Pfeil rechts

fortune7
Hey, ich hab in letzter Zeit ab und an (nicht konstant) ein Zittern bzw Flackern an meinem linken Auge, bzw an der Seite und dem Augenlid. Es fühlt sich extrem seltsam an, is dann nach höchstens ner Minute weg. Dazu hab ich im Kopf leicht Stiche ab und zu und Schmerzen in den Beinen (in den Knochen). Hat hier jemand ähnliches und was ist das? Bin erst 18. Kann das VitaminD-Mangel sein?

13.02.2014 19:59 • 20.02.2014 #1


15 Antworten ↓


Nein, es kann an den Nerben liegen. Nicht so schlimm. Hat jeder mal

13.02.2014 20:13 • #2



Zittern / flackern am linken Auge / Augenlid - Vitamin D Mangel?

x 3


Dieses Lidzittern habe ich auch ab und zu und zwar schon sehr lange. Ob es ein Vitaminmangel ist, kann ich nicht sagen. Ich habe bei mir beobachtet, dass es bei Stress und Übermüdung auftritt. Irgend jemand (kein Arzt) hat mir einmal Magnesium empfohlen.

13.02.2014 20:16 • #3


fortune7
Scheint ja vllt irgend ein Mangel zu sein. Was hat dein Arzt dazu gesagt? Ist das harmlos?

13.02.2014 20:29 • #4


Magnesium ist die erste Wahl bei sowas. Ist kein Vitaminmangel sondern Mineralienmangel. Nix schlimmes. Kann auch außerdem bei zu viel Kaffee auftreten, Müdigkeit, Stress, geschwächtem Immunsystem, und einfach just for fun. Nix schlimmes.

13.02.2014 20:56 • #5


fortune7
Trifft alles zu. Wenn man Kaffee durch Cola ersetzt. Und die Knochenschmerzen? Können die vom gleichen Mangel kommen?

13.02.2014 21:01 • #6


Möglich. Vllt ist deine Beinmuskulatur recht angespannt was die Schmerzen verursacht oder du hast dir was eingefangen und dein Immunsystem klämpft grad bis. Viel trinken, was essen, am besten mal eine Magnesium nehmen und früh schlafen gehen. Das sollte es tun.

13.02.2014 22:53 • #7


fortune7
Kennts hier jemand, wenn man ständig einen glasigen Blick hat und sich etwas benommen fühlt? Dazu kleine kurze Schwindelwellen. Auch die Konzentration leidet und man ist teils extrem schlapp. Was is das?

15.02.2014 21:55 • #8


Also bei mir hat Vitamin B-Komplex dagegen sehr gut geholfen. Nach kürzester Zeit war das Lidzittern weg.

16.02.2014 12:04 • #9


fortune7
Scheint wohl wirklich irgendn Mangel zu sein, red bald mit meinen Ärzten. Hattest du auch Knochenschmerzen?

16.02.2014 14:58 • #10


Das mit den glasigen Augen, Schwindel etc. kenn ich nur von einem Infekt. Bei grippalem Infekt tritt das nahezu immer auf.

17.02.2014 18:11 • #11


fortune7
Hey, hab jetzt neben dem Augenlidzittern auch noch ein Pochen (fühlt sich an wie ein Puls, ne Ader) am Kopf, ebenfalls nur links. Was könnte das sein? Werd wohl nochma zum Arzt müssen. Kann des durch Stress kommen? Und was kann schlimmes dahinter stecken?

19.02.2014 19:05 • #12


Gargamel
hi fortune 7,

Das mit den Augenlidzittern hab ich auch immer, besonders bei Übermüdung oder
Stress.

Zitat:
Und was kann schlimmes dahinter stecken?


Schlafmangel?
Stress?
Augenlidzittersyndrom?

Ok das letzte hab ich mir ausgedacht.

Mach dich nicht verrückt es ist bestimmt nichts ernstes.
Der Arzt kann dich morgen bestimmt beruhigen.

LG: Gargamel

19.02.2014 19:51 • #13


fortune7
Und das Pochen am Kopf?

19.02.2014 20:31 • #14


Gargamel
Zitat von fortune7:
Und das Pochen am Kopf?



Das hab ich immer wenn mein Arbeitkollege nich das macht was er soll.

Spass beiseite ich weiß das du Angst hast und eine schwere Krankheit befürchtest aber das hängt bestimmt mit dem Stress zusammen unter dem du stehst.
Versuch dich zu entspannen oder wenigstens abzulenken. Vielleicht nen Kamillentee
trinken und Musik hören.
Ich hab bei solchen Gedanken immer versucht mir ein Stopschild vorzustellen in Knallrot mit weißen Buchstaben. Manchmal hat es funktioniert.

LG: Gargamel

19.02.2014 20:52 • #15


Das Pochen hängt mit dem Rest zusammen. Ist auch nicht schlimm wenn das hin und wieder mal auftritt.
Je entspannter du wirst, desto schneller hört es auf.
Stress, Mangel und Schlafmagel lösen sowas manchmal aus.

20.02.2014 14:01 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel