Pfeil rechts
26

Jenii
Hallo Leute ,
habe heute ein neues Thema anzusprechen. Ich bin 27 Jahre und habe wieder meine Hirngespinste. Ich habe seit dem ich klein bin sehr sehr viele Muttermale am Körper und es kommen ständig neue dazu. Ich muss gestehen ich war früher sehr sehr fahrlässig was meine Haut betrifft bin auch vor paar Jahren 2-3 Jahre lang ins Solarium jeden 2x Tag gegangen. Jetzt wo ich meinen kleinen Sohn habe, habe ich fast jeden Tag Angst dass mir etwas zustoßen könnte bzw eine Krankheit bekomme die ich schon früher verhindern hätte können. (Leider waren/sind meine Eltern nicht wirkliche Arztgänger und haben das auch bei mir bisschen vernachlässigt) Heuer habe ich zum 1x mal den Gang zum Hautarzt getätigt und hatte panische Angst vor einer Hautkrebs Diagnose und hatte auch Tagelang davor geweint. Der Tag rückte näher und ich konnte es kaum erwarten. Beim Arzt drinnen habe ich meinen Körper frei gemacht er hat sich von der Fußsohle bis zum Kopf alles mit einer Lupe angeschaut und gemeint alles ist gut warum ich so Angst habe?

Ich so naja ich war noch nie bei einem Check habe viele und auch meiner Meinung nach Auffällige Muttermale und man hört nicht zum ersten mal dass junge Leute an Hautkrebs erkranken. Er so ja das stimmt es kann immer was sein aber sie sind ja noch jung ich kann in 2 Jahren gerne wieder kommen. Jedoch ich habe so ein ungutes Gefühl ich war so erleichtert aber konnte es gar nicht glauben dass nicht mal 1ner für ihm auffällig war. Habe mal vor Jahren eines entfernen lassen auf der Nase wegen der Optik das wurde eingeschickt und es war auch nichts aber es war auch nur ausstehend und knubbelig mehr nicht. Ich weis von Rezessionen dass dies ein sehr guter kompetenter Hautarzt ist und habe schon sehr viel gelesen dass bei solchen Kontrollen sofort schwarzen Hautkrebs bei Patienten entdeckt hat drum bin ich auch zu ihm gegangen und habe die längere Wartezeit in Anspruch genommen aber ich habe jeden Tag Angst, jeden Tag respekt vor der Sonne obwohl ich der totale Sommermensch bin. Gehe natürlich nicht mehr oder kaum ohne LSF raus und mache keine Sonnenbäder mehr. Zur Beruhigung werde ich nächstes Jahr wieder hingegen aber jedes Mal wenn ich meine Muttermale anschaue denke ich alle haben sich über Nacht irgendwie verändert .

06.08.2019 10:38 • 08.08.2019 #1


31 Antworten ↓


domi89
Zitat von Jenii:
jedes Mal wenn ich meine Muttermale anschaue denke ich alle haben sich über Nacht irgendwie verändert .

Damit bist du nicht alleine, ich kämpfe mit dieser Angst auch schon seit Jahren. Letztens wurde bei mir einer Entfernt (fast 1cm groß) der sich tatsächlich verändert hat. Also das war der Laborbefund. Allerdings ist das noch kein Indiz für Hautkrebs, deswegen ist mein Rythmus weiterhin alle 2 Jahre.

06.08.2019 10:42 • x 1 #2



Auffällige Muttermale - Anzeichen für Hautkrebs? Habe Angst

x 3


NIEaufgeben
Meine liebe mach dir nicht solche sorgen.ich selber habe zum dritten mal schwarzen hautkrebs und lebe noch...die ersten beiden male haben wir sie genau noch vor dem streuen entfernt und nun hoffen wir mal das er auch dieses mal noch nicht gestreut hatt...aber es ist nicht Grad ein Todesurteil also bitte beruhige dich...ich bin hochrisikopatient und muss mein leben lang immer zur Kontrolle...aber leben tue ich immer noch und wenn es sein sollte kann man es sowieso nicht ändern

06.08.2019 11:21 • x 1 #3


Zitat von Ewigeangst:
nun hoffen wir mal das er auch dieses mal noch nicht gestreut hatt.

Hast du noch keinen Befund?

06.08.2019 11:29 • x 1 #4


vioma
Hallo Jenii,
du weißt es sicher selbst auch, aber deine Sorgen rühren eher von einer Angstsymptomatik, statt von einer realistischen Chance auf Hautkrebs. Wie du selbst sagst ist der Arzt kompetent und es gibt keinen Grund seine Diagnose anzuzweifeln und trotzdem hast du Angst das auf sich beruhen zu lassen. Das kommt häufig vor und hat mit der Erkrankung vor der du Angst hast wahrscheinlich nicht viel zu tun. Andere haben panische Angst einen Hirntumor zu haben, ich hatte mal Todesangst HIV zu haben, obwohl die Chance bei 0,001% stand. Aber wenn die Panik einmal da ist, lässt sie einen nicht so leicht los, das kenne ich sehr gut.
Wenn du es nicht schaffst, dich selbst wieder zu beruhigen und merkst, dass dich die Angst nicht loslässt, würde ich dir eher empfehlen einen kompetenten Psychotherapeuten zu suchen. Denn die Angst ist bei dir das Problem und nicht der Hautkrebs, oder?
Denn ansonsten reicht es völlig aus aller 1-2 Jahre zu einem Check zu gehen. Und wie meine Vorgänger auch schon schrieben, ist Hautkrebs nicht gleich ein Todesurteil. Lass dir von deiner Angst deine Lebensqualität nicht kaputt machen

06.08.2019 11:42 • x 1 #5


Jenii
Zitat von Ewigeangst:
Meine liebe mach dir nicht solche sorgen.ich selber habe zum dritten mal schwarzen hautkrebs und lebe noch...die ersten beiden male haben wir sie genau noch vor dem streuen entfernt und nun hoffen wir mal das er auch dieses mal noch nicht gestreut hatt...aber es ist nicht Grad ein Todesurteil also bitte beruhige dich...ich bin hochrisikopatient und muss mein leben lang immer zur Kontrolle...aber leben tue ich immer noch und wenn es sein sollte kann man es sowieso nicht ändern



Habe zwar schon geantwortet aber dürfte nicht abgeschickt worden sein sorry .

Aufjedenfall Danke für deine Antwort. Mein größten Respekt an Dich! Ich wünsche alles erdenklich Gute!

Du hast schon recht nicht immer gleich auszuflippen es fällt mir meistens schwer wenn ich mit meinen Sohn tagelang zu Hause bin und keine Abwechslung bekomme dann kommen die Gedanken... habe es schon besser im Griff als vor paar Jahren hatte schlimme Panikanfälle mit Folge in Notaufnahmen jetzt begleiten mich nur mehr Symptome . Zum Glück bin ich in dieses Forum gestoßen da mich eure Erfahrungen meistens runter bringen und ich merke dass ich nicht alleine bin , das erleichtert einem schon bisschen. Danke !

06.08.2019 11:49 • x 1 #6


vioma
Zitat von Jenii:
"wenn ich mit meinen Sohn tagelang zu Hause bin und keine Abwechslung bekomme dann kommen die Gedanken...


Das kann ich so gut nachvollziehen! Mir ging es oft in Prüfungsphasen so, dass ich anfing wieder zu grübeln, obwohl ich dachte ich hätte diese Angstphasen längst hinter mir gelassen.
Vielleicht tut es dir gut, wenn du versuchst auch öfter andere Menschen zu sehen. Das ist dein gutes Recht, auch als Mutter
Sei für deinen Sohn da, aber auch für dich. Das bringt euch beide weiter =)

06.08.2019 11:55 • x 1 #7


Jenii
Zitat von vioma:
Hallo Jenii,du weißt es sicher selbst auch, aber deine Sorgen rühren eher von einer Angstsymptomatik, statt von einer realistischen Chance auf Hautkrebs. Wie du selbst sagst ist der Arzt kompetent und es gibt keinen Grund seine Diagnose anzuzweifeln und trotzdem hast du Angst das auf sich beruhen zu lassen. Das kommt häufig vor und hat mit der Erkrankung vor der du Angst hast wahrscheinlich nicht viel zu tun. Andere haben panische Angst einen Hirntumor zu haben, ich hatte mal Todesangst HIV zu haben, obwohl die Chance bei 0,001% stand. Aber wenn die Panik einmal da ist, lässt sie einen nicht so leicht los, das kenne ich sehr gut.Wenn du es nicht schaffst, dich selbst wieder zu beruhigen und merkst, dass dich die Angst nicht loslässt, würde ich dir eher empfehlen einen kompetenten Psychotherapeuten zu suchen. Denn die Angst ist bei dir das Problem und nicht der Hautkrebs, oder?Denn ansonsten reicht es völlig aus aller 1-2 Jahre zu einem Check zu gehen. Und wie meine Vorgänger auch schon schrieben, ist Hautkrebs nicht gleich ein Todesurteil. Lass dir von deiner Angst deine Lebensqualität nicht kaputt machen


Danke für deine Antwort
Jaa da hast du Vollkommen recht , wars vor paar Jahren noch Hirntumor oder eine Herzkrankheit ist es jetzt mit meinen Muttermalen so. Ich habe schon mal geschrieben dass ich vor Jahren schlimme Panikattacken hatte bzw Angststörung war auch schon deshalb in Behandlung in einer Psychotherapie. Wie gesagt ich habe die schlimmen Attacken nicht mehr manchmal kleinere Symptome das wars . Bei mir ist es wenn ich zu Hause bin und mir stinklangweilig ist sozusagen kommen die blöden Gedanken dann steigere ich mich hinein komm ins Google und zack da ist der Salat ich muss das doch haben aber wie gesagt zum glück bin ich in das Forum gekommen ihr lenkt mich da immer gut ab. Danke

06.08.2019 11:56 • #8


Odd_Thomas
Zitat von Ewigeangst:
Meine liebe mach dir nicht solche sorgen.ich selber habe zum dritten mal schwarzen hautkrebs und lebe noch...die ersten beiden male haben wir sie genau noch vor dem streuen entfernt und nun hoffen wir mal das er auch dieses mal noch nicht gestreut hatt...aber es ist nicht Grad ein Todesurteil also bitte beruhige dich...ich bin hochrisikopatient und muss mein leben lang immer zur Kontrolle...aber leben tue ich immer noch und wenn es sein sollte kann man es sowieso nicht ändern



Hi

hast du Lust uns kurz zu beschreiben, wie du darauf aufmerksam geworden bist?
Was war der Auslöser, wie hast du es bemerkt und wie lange dauert es bis zur Streuung?

06.08.2019 12:25 • x 1 #9


NIEaufgeben
Zitat von Odd_Thomas:
Hi hast du Lust uns kurz zu beschreiben, wie du darauf aufmerksam geworden bist? Was war der Auslöser, wie hast du es bemerkt und wie lange dauert es bis zur Streuung?

Hallo...also darauf aufmerksam bin ich durch ein muttermal auf dem Brustkorb geworden..es hatt sich immer weiter verändert und schlussendlich wirklich hässlich ausgesehen...es war 2 farbig..innen heller und aussen dunkel...es hatt sich abgehoben und wurde immer etwas grösser..dann bin ich zum ersten mal zum Hautarzt und der entfernte es sofort noch am gleichen Tag notfallmässig...kurz darauf bekam ich die Diagnose bösartigen hautkrebs kurz vor dem streuen...dann alle 3 Monate zur Kontrolle...dann kam die selbe Diagnose zum 2 mal auch diesmal kurz vor dem streuen...danach hatte ich viele Jahre Ruhe und galt als geheilt...und nun ist das monster zum 3 mal gekommen..nächste Woche geht's zur op und hoffen wir mal das er auch dieses mal noch nicht gestreut hatt...ein hochrisikopatient bin ich schon deshalb und auch weil mein Grossvater es hatte und meine Mutter auch...ich kann dir nicht genau sagen wie lange es geht bis er streut aber es geht nicht von heute auf Morgen es braucht schon etwas zeit

06.08.2019 13:03 • x 2 #10


NIEaufgeben
Zitat von evelinchen:
Hast du noch keinen Befund?

Meine liebe danke der Nachfrage...ich weis bereits das es wieder schwarzer hautkrebs ist,ich weis nur noch nicht ob er schon gestreut hatt....wer hatt schon das Glück dieses Monster gleich dreimal zu bekommen...ich bin ein echter glückspilz

06.08.2019 13:06 • #11


[quote="Ewigeangst"]ich weis nur noch nicht ob er schon gestreut hatt.

Dauert die Histologie so lange?

Ja , es ist schon sehr belastend , aber du hast doch sicher engmaschige Kontrollen.

06.08.2019 13:46 • x 1 #12


NIEaufgeben
Zitat von evelinchen:

Anfangs alle 3 Monate dann alle 6 danach alle 12...jetzt werden wir dann sehen was sie meinen....

06.08.2019 13:52 • x 1 #13


Zitat von Ewigeangst:
Anfangs alle 3 Monate dann alle 6 danach alle 12...jetzt werden wir dann sehen was sie meinen....

Ich lag etwas falsch mit meiner Frage nach der Histologie , ich dachte du hattest die OP schon.
Dann drücke ich dir die Daumen , dass alles gut verläuft.

Hast du denn wenigstens mit deinem Magen jetzt Ruhe?

06.08.2019 13:57 • x 1 #14


NIEaufgeben
Zitat von evelinchen:
Ich lag etwas falsch mit meiner Frage nach der Histologie , ich dachte du hattest die OP schon.Dann drücke ich dir die Daumen , dass alles gut verläuft.Hast du denn wenigstens mit deinem Magen jetzt Ruhe?

Die op hätte ich schon vor drei Wochen gehabt habe die aber verschoben aus persönlichen gründen...vielen dank meine liebe...nein leider spinnt mein Magen und Bauch immer noch täglich....wie sieht es bei dir aus?

06.08.2019 14:05 • #15


Zitat von Ewigeangst:
leider spinnt mein Magen und Bauch immer noch täglich..

Bei mir auch seit Wochen und ich war auch beim Arzt , Blutwerte sind ok , den Befund der Stuhlprobe bekomme
ich am Donnerstag.
Vor einem Jahr erst hatte ich die Spiegelungen ohne Befund und jetzt dieses Theater.
Inzwischen leidet meine Psyche darunter und ich habe eine depressive Phase.

06.08.2019 14:09 • x 1 #16


NIEaufgeben
Zitat von evelinchen:
Bei mir auch seit Wochen und ich war auch beim Arzt , Blutwerte sind ok , den Befund der Stuhlprobe bekommeich am Donnerstag.Vor einem Jahr erst hatte ich die Spiegelungen ohne Befund und jetzt dieses Theater.Inzwischen leidet meine Psyche darunter und ich habe eine depressive Phase.

Reizmagen und reizdarm?ich denke bei geht es auch in die Richtung

06.08.2019 14:19 • #17


Zitat von Ewigeangst:
Reizmagen und reizdarm?ich denke bei geht es auch in die Richtung


Durchaus möglich , bloß bis das ein Arzt diagnostiziert vergeht oftmals eine Ewigkeit.

06.08.2019 14:22 • x 1 #18


Ich würde grob sagen, dass es genügt, wenn man 1x jährlich, höchstens 2x jährlich (bei vielen veränderten Muttermalen) zum Checkup geht. Als Hautkrebs Patient ist das ja nochmal was anderes. Habe meinen Arzt gewechselt - der hat mich verrückt gemacht. Hautkrebs. Oh. Hilfe. Alle müssen weg. Sie sind Risikopatient usw. Ich bekam Berichte mit Diagnosen nach Hause geschickt und musste zum Nachschneiden. Mein neuer Arzt sagt, man soll die Kirche im Dorf lassen. 1, jährlich genügt. Wenn man bemerkt, dass sich was verändert natürlich zwischendurch reinkommen. So mache ich das jetzt auch. Mittagssonne meiden, LSF 50 & ganz normal weiterleben...

06.08.2019 15:46 • x 2 #19


Odd_Thomas
Ok, jetzt habe ich schiss. War schon ewig nicht mehr beim Hautarzt.
Ich gehe grundsätzlich nur zum Arzt, wenn es unbedingt sein muss.
Mit 14/15 musste ich mir mal zwei am Rücken wegmachen lassen.
Seit dem bin ich nie wieder da gewesen. Bei mir verändern sich seit längerem auch ziemlich viele optisch (farblich/rötlich/dunkler/größer/ausgefranst bzw nicht mehr klar umrissen)
Könnte ein Alarmzeichen sein, oder? Wenn er streut bin ich weg vom Fenster?
Ich dachte eigentlich, darum kümmere ich mich ab 40+

06.08.2019 16:34 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel