Pfeil rechts
3

Hallo liebes Psychic-Forum!

Mich plagt jetzt seit ungefähr zwei Wochen ein beunruhigendes Problem und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

Sonntags vor zwei Wochen bin ich aufgewacht und musste feststellen dass ich auf dem rechten Auge nur noch verschwommen sehe, ich rieb meine Augen und wusch sie mit Wasser aus aber es kam zu keiner Besserung.

Ich muss dazu sagen, dass ich schon seit einigen Jahren auf dem linken Auge kurzsichtig bin, aber mein gutes Rechtes das bis zu diesem Zeitpunkt immer ausgeglichen hat, so dass ich meine Brille eigentlich nie verwenden musste!

Ich schob das ganze beiseite und dachte das würde sich schon nach einer Weile wieder legen, vielleicht lag ich einfach die Nacht durch ungünstig!

Doch als das ganze sich am Abend immer noch nicht gebessert hatte wurde ich unruhig und beschloss am nächsten Morgen zum Augenarzt zu gehen, was ich dann auch tat! Es wurden einige Untersuchungen vorgenommen und die Ärztin durchleuchtete mir mit ihrem Mikroskop das Auge... Sie fand jedoch nichts beunruhigendes und diagnostizierte eine Augenmigräne die sich bald wieder legen sollte!

Ich war immens erleichtert und ging guter Dinge auf die Arbeit, am Abend des selben Tages bekam ich das erste Mal leichte Kopfschmerzen.

Am nächsten Morgen hatte ich das Gefühl wieder deutlich besser sehen zu können, was jedoch blieb waren diese leichten Kopfschmerzen! Im Laufe der nächsten Tage hatte ich immer wieder Probleme mit dem rechten Auge (es wirkte so als ob ich auf Entfernung nicht mehr so weit sehen kann wie vor dem Vorfall), mir wurde immer öfter schwindelig und gegen Abend immer diese Kopfschmerzen (auszuhalten)!

Ich sah mich im Internet um und stieß immer wieder auf Glaukomanfälle und Gehirntumor, ersteres schloss ich aus, da man das bestimmt bei der Augenärztlichen Untersuchung bemerkt hätte...

Mir wurde Angst und Bange und deshalb ging ich vor einer Woche zu meiner Hausärztin, diese untersuchte mich auch noch einmal gründlich, konnte aber rein körperlich auch nichts weiter feststellen und schrieb mir eine Überweisung für den Neurologen aus!

Der Termin ist leider erst in zwei Wochen und mein Augenproblem beunruhigt mich immer mehr! Ich leide jetzt immer häufiger an einem Druckgefühl im Auge und darum herum (Schläfe, Ohr und manchmal bis zum Kiefer!) Mein rechtes Auge tränt häufig und die Sicht wird manchmal besser und schlechter...

Ich bin inzwischen sehr beunruhigt und besorgt etwas bösartiges im Kopf zu haben, ich hoffe ihr könnt mir vielleicht mit meinen Problemen weiter helfen!

Was ich nicht verschweigen will ist, dass ich in den letzten beiden Jahren eine furchtbare Angst vor tödlichen Krankheiten entwickelt habe! 2017 war ich monatelang bei den verschiedensten Ärzten unterwegs weil ich befürchtete an Darmkrebs erkrankt zu sein, erst nach einer Darmspiegelung und einem abklärenden CT konnte ich mich beruhigen!

Letztes Jahr im Herbst erst war ich zwei Monate überzeugt an Speiseröhrenkrebs zu leiden und auch da half nur eine Magenspiegelung dabei mich wieder zu beruhigen...

Ich zog es natürlich auch in Erwägung dass auch diesmal mein Verstand und meine Psyche mir einen Streich spielen, allerdings mit verschlimmerung der Symptome wächst auch meine Angst dass es wirklich etwas schwerwiegendes sein könnte!

Liebe Grüße

Tobias

02.04.2019 10:06 • 05.05.2019 #1


20 Antworten ↓


Johnny271090
Morgen Tobias,

ich denke mal, dass viele dich verstehen können. Das Problem ist allerdings auch immer, dass wenn eine Krankheit abgeklärt ist, direkt die nächste schwere Krankheit in den Startlöchern steht. Erst war es Leberkrebs, dann Gallenkrebs, gefolgt von Magenkrebs bis letztens zum Darmkrebs. Jetzt bin ich bei Lungenkrebs angekommen und es macht wahnsinnig. Deshalb kann man nur wärmstens empfehlen, einen Therapeuten zu finden. Grundsätzlich auf jeden Fall schon einmal gute Besserung.

02.04.2019 10:30 • #2



Auf dem Auge verschwommen sehen - Augenmigräne Anzeichen?

x 3


Schlaflose
Zitat von MadMaxMustermann:
Ich muss dazu sagen, dass ich schon seit einigen Jahren auf dem linken Auge kurzsichtig bin, aber mein gutes Rechtes das bis zu diesem Zeitpunkt immer ausgeglichen hat, so dass ich meine Brille eigentlich nie verwenden musste!


Hast du denn das Problem auch, wenn du die Brille anhast?

02.04.2019 10:33 • #3


Danke schonmal für eure Antworten, ich weiß genau was du meinst Johnny! Ich hab auch versucht die ersten Tage nicht so sehr auf die neue Symptomatik zu achten... Aber mit jedem Tag an dem die Probleme anhalten oder schlimmer werden, mach ich mir mehr Sorgen dass es doch was schlimmes ist!

Zu Schlaflose, ich hab am Wochenende mal versucht die Brille einen ganzen Tag zu tragen und hatte am Abend das Gefühl dass das eigentlich gute Auge noch schlechter gesehen hat!

02.04.2019 10:57 • #4


domi89
Hat die Ärztin denn kein Schädel MRT angeordnet? Wundert mich etwas bei den Symptomen, ich hatte ja schon eines nur wegen Kopfschmerzen.
Aber ich denke nicht dass es etwas schlimmes ist. Mehr kann ich aber auch nicht sagen, kann mir aber vorstellen dass es beängstigend ist.

02.04.2019 11:05 • #5


Nein, ich denke mal dass MRT würde dann der Neurologe veranlassen

02.04.2019 11:17 • #6


domi89
Ja das stimmt, Hauptsache du bekommst schnell ein MRT. Wenn das i.O. ist (wovon ich ausgehe) dann kann das ganze auch Psychisch sein.
Verschwommenes sehen taucht immer mal wieder bei den Symptomen einer Angststörung auf.
Ich hatte mal gelesen dass man doppelt sieht bei einem Hirntumor und hab dann so versteift darauf geachtet dass ich irgendwann wirklich doppelt sah und irgendwann auch auf einem Auge (meist links) verschwommen.

Bist du in Behandlung wegen deiner Angst?

02.04.2019 11:42 • #7


Ich hätte bis vor zwei Jahren auch nie gedacht dass die Psyche in der Lage ist solche Symptome vorzugaukeln! Nein, ich habe mir nach dem Vorfall mit der Angst vor Darmkrebs geschworen, falls so etwas noch einmal vorkommen sollte, such ich mir Hilfe! Bis heute hab ich mich nicht überwunden mir einzugestehen dass ich professionelle Hilfe gebrauchen könnte... statt dessen sitze ich hier und Google Hirntumorsymptone...

02.04.2019 12:05 • #8


domi89
Zitat von MadMaxMustermann:
Bis heute hab ich mich nicht überwunden mir einzugestehen dass ich professionelle Hilfe gebrauchen könnte...


Lass es erstmal abklären aber parallel gehst du bitte zu einem Therapeuten. Ich musste mich auch überwinden, mittlerweile bin ich wirklich froh!

02.04.2019 18:40 • #9


med
Nimmst Du irgendwelche Medis? Diese können (z.B. Betablocker) Sehstörungen hervorrufen Wurde beim Augenarzt eine Augendruckuntersuchung gemacht?

Es gibt viele harmlose Erklärungen für so etwas, aber der Neurologe ist sicher die beste Anlaufstelle.

Ein MRT wegen leichtem Kopfschmerz und Sehstörungen anfertigen zu lassen, damit tun sich die Hausärzte oft schwer ( nicht alle, aber einige ). Es ist halt eine teure Untersuchung und die macht man dann, wenn alles andere ausgeschlossen wurde ( z.B. ein neurologisches Problem etc.)

Halt durch, es wird sich sicher rausstellen, dass es etwas harmloses ist.

Blöder Gedanke: Ich habe oft ein schlechteres sehen, wenn meine Augen sehr trocken sind und dadurch kommt dann auch ein Kopfschmerz. Hast Du damit Probleme?

02.04.2019 20:10 • #10


Ja der Augendruck war laut Augenärztin in Ordnung! Medis nehm ich außer gelegentlich Säureblocker gegen mein Sodbrennen nicht.

Ich muss dazu sagen dass ich seit dem ich das erste Mal mit verschwommenem Blick aufgewacht bin, sehr viel an meinem Auge reibe und oft angestrengt auf weiter entfernte Nummernschilder etc. starre um zu überprüfen ob ich wieder schlechter sehe! Das macht das Ganze vermutlich nicht besser...

02.04.2019 20:34 • #11


domi89
Ja kann eben auch ein sehr trockenes Auge sein, das hätte der Augenarzt aber eigentlich auch sehen müssen. Du kannst dir mal Augentropfen gegen trockene Augen aus der Apotheke holen und gucken ob es besser wird. Achte aber drauf dass die ohne Konservierungsmittel sind - das kann zusätzlich reizen.

02.04.2019 20:36 • #12


med
Trockene Augen kann der Augenarzt nur dann beurteilen, wenn er einen Schirmer-Test macht.Oder er sieht, dass die Hornhaut schon angegriffen ist.
Einen Versuch ist es wert. Probier mal Hylo Comod, die sind mit Hyaluron und wirken ziemlich gut ( ohne Konservierungsstoffe )

Ach... und angestrengtes schauen verursacht sowohl trockene Augen wie auch Kopfschmerzen ( ich weiß ja nicht, wie oft und wie lange Du das machst )

02.04.2019 20:42 • x 1 #13


domi89
@med genau, das hatte ich halt auch als ich gedacht habe ich sehe doppelt. Wurde dann nur schlimmer weil man ständig drin rum reibt.

02.04.2019 21:13 • x 1 #14


Meine Tipps (als ebenfalls mittlerweile erfahrener Leidtragender):

Versuch bitte unbedingt (!) das Googeln sein zu lassen! Das ist wirklich einer der wertvollsten Tipps überhaupt. Ich weiß, dass es unglaublich schwer umzusetzen ist (ich schaffe es jetzt nach gut vier Jahren gerade mal so, dass ich es sein lasse).
Googeln macht alles in 99% der Fälle wirklich nur schlimmer. Ich hab bei mir sogar den Verdacht, dass ich nie so extreme Störungen entwickelt hätte, wenn es das Internet nicht geben würde - das ist mein Ernst!
Früher gab es das Internet auch nicht - die Leute sind normal zum Arzt gegangen und das meist erst, wenn irgendein Symptom nach längerer Zeit nicht von selbst verschwunden ist.
Exakt das ist auch die beste Methode, die ich jedem wirklich empfehle, der Angststörungen in Bezug auf Krankheiten hat! Geht das kleine Risiko ein, wartet bei Symptomen ab, bis sie von selbst verschwinden und erst, wenn sie längere Zeit nicht verschwinden - dann sucht einen Arzt auf. Aber wie gesagt...bitte nicht googeln! Eine "Mittellösung" kann sein, dass man seinen Partner etc drum bittet, zu googeln und der soll euch dann mitteilen, was er gefunden hat (natürlich mit etwas Köpfchen). Das klappt auch einigermaßen - die Idee stammt von meiner Frau und funktioniert recht gut, weil man sich nicht Klick für Klick immer mehr ins "Schlimme" verklickt!

Augenprobleme....hab ich auch schon durch (hab mittlerweile fast den ganzen Körper durch).
Du warst beim Augenarzt....check! (passt also).
Du warst beim Hausarzt ...check! (auch gut).
Allein schon diese beiden Checks reichen statistisch aus, um zu sagen, dass du zu 90% nix Schlimmes hast, erst recht, weil du gleichzeitig zusätzlich wie wir als "Angstpatient" diagnostiert worden bist. Die Wahrscheinlichkeit, dass du also nix Schlimmes hast, erhöht sich dadurch nochmal auf sagen wir mal 99,9%. Man muss sich hier dann rein statistisch wirklich klar und deutlich vor Augen führen:
Kann ich wirklich trotzdem was Schlimmes haben, obwohl ich Angststörungen habe und bei mehreren Ärzten Entwarnung bekommen haben? 100%ig Sicherheit gibt es nicht, aber 99,9% sind doch auch nicht übel. Und wenn dann wirklich das 0,01% eintritt, dann sag ich mir einfach frech: "Ok - dann ist es Schicksal und soll wohl so sein!"....außerdem heißt das ja dann auch nicht, dass man einfach so umfällt und tot ist.

Diese Art (ich nenne sie "Statistik-Wahrscheinlichkeits-Ausschlußdenken") hilft teils wirklich gut.
Versuch es ruhig einmal und zwar wirklich ruhig und ausführlich in Gedanken (nicht einfach mal kurz nebenbei).

Zu deinem Brillen-Thema:
Dein Problem kann natürlich damit zusammenhängen (dass da was nicht oder nicht mehr passt bzw. du vielleicht wirklich mit ner dauerhaften Brille besser dran bist)....war bei mir auch mal so. Die von User "med" genannten Hylo-Comod-Tropfen kann ich auch empfehlen! Versuch sie ruhig mal. Zu viel Glotzen in irgendeine Art Bildschirm (Smartphone-Zeitalter) ist aktuell eine Volkskrankheit, die meiner Meinung nach immer noch total unterschätzt wird. Ich hab z.B. dadurch extreme Nackenprobleme, die dann wiederum zu regelmäßigen Kopf- und Augenschmerzen führen.

Es gibt auch noch etliche andere Gründe, weshalb dein Auge so Probleme macht, aber das ist leider die Krux bei unseren Symptomen - es gibt unzählige Gründe.
Dass die harmlosen meist deutlich eher wahrscheinlich sind, als die ganze schlimmen, ist zwar Tatsache, aber meist gelingt es uns leider nicht, das zu verinnerlichen (sonst wären wir ja nicht alle hier zusammen).

03.04.2019 12:42 • x 1 #15


Bouleau
Zitat von MadMaxMustermann:
Der Termin ist leider erst in zwei Wochen und mein Augenproblem beunruhigt mich immer mehr! Ich leide jetzt immer häufiger an einem Druckgefühl im Auge und darum herum (Schläfe, Ohr und manchmal bis zum Kiefer!) Mein rechtes Auge tränt häufig und die Sicht wird manchmal besser und schlechter...


Hallo Tobias,

hast du inzwischen Neuigkeiten? Mir ging es in den letzten Wochen genauso, wie du es oben beschrieben hast, und beim Googeln bin ich auf deinen Beitrag hier gestoßen. Einen Augenarzt-Termin hatte ich leider erst für den heutigen Tag bekommen.
Währenddessen hat sich meine Panik immer mehr gesteigert. Ich habe leider viel zu viel gegoogelt und wusste dann gar nicht mehr, ob meine Symptome schon vorher da waren oder erst dann auftraten, nachdem ich darüber gelesen hatte... Ich konnte schlecht schlafen, habe aufs Essen ganz vergessen und dann (kein Wunder...) auch noch Schwindelanfälle bekommen.

Zum Glück konnte ich den Augenarzt-Termin dann doch auf gestern vorverlegen. Ich habe eine Bindehautschwellung, auf dem rechten Auge stärker und auf dem linken nicht ganz so stark. Das auf dem rechten Auge hat mit der Narbe von einer lange zurückliegenden Augen-OP zu tun, und sowas überträgt sich dann leicht auf das andere Auge. Eine leichte Erkältung und die Pollen haben wohl ihr Übriges dazu getan. Du glaubst gar nicht, wie sehr man sich über so eine Diagnose freuen kann! Ich habe die Ärztin auch gleich gelöchert, ob wirklich nichts Gefährliches zugrundeliegt, aber sie konnte mich beruhigen.

Die Beschwerden, die damit verbunden sind, sind mir wirklich total egal im Vergleich zu der Panik, die ich bis gestern hatte. Ich hoffe, dein Kontrolltermin ist nicht mehr allzu fern, und du kannst dort auch mit einer ganz harmlosen Diagnose beruhigt werden!

17.04.2019 09:53 • #16


05.05.2019 10:37 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo!
Ja, ich habe das immer wieder. Vorallem wenn ich meine Augen am Tag davor angestrengt habe oder mich die Allergie quält.
Vergeht bei mir von alleine wieder, eventuell pflegende augentropfen verwenden.
Liebe Grüße

05.05.2019 10:58 • #18


Ich hoffe auch darauf. Es macht ziemlich Angst

05.05.2019 11:49 • #19


koenig
Hab ich auch an manchen Tagen.

05.05.2019 12:12 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel