Pfeil rechts
2

Hallo ihr,
ich habe da ein großes Problem und zwar leide ich seit ca. 2 Jahren an Augenmigräne, diese wird bei mir durch streß ausgelöst, soweit so gut...

Nun ist es so, dass ich im Dezember heiraten werde. Ich freue mich riesig drauf Kann mir jemand Rat geben, wie ich mich beruhigen kann? Ich freue mich über eure Antworten!!

26.10.2007 08:32 • 29.06.2019 #1


11 Antworten ↓


Hallo Nala,

was bitte ist denn "Augenmigräne"?

26.10.2007 12:56 • #2



Angst vor Augenmigräne

x 3


Hi Nala,
ich kenne das Problem und leide selber unter "Augenmigräne" oftmals wird es bei mir auch durch Stress ausgelöst aber auch durch Wetterumschwünge oder anderes. Jetzt weiss ich nicht genau ob so ein Anfall bei dir genau so abläuft wie bei mir. Bei mir fängt es meist mit einem Engegefühl entweder einseitig oder beidseitig in Höhe der Schläfen an, dann beginnt sich mein Blickfeld zu verengen (meist einseitig), als letztes kommen denn diese alles zerstörenden Kopfschmerzen. Was sich bei mir als sehr hilfreich erwiesen hat ist wenn ich schon merke das dieses Engegefühl im Kopf anfängt oder auch Sehbeschwerden eintreten eine höhere Dosis Paracetamol einwerfen (1-1,5 g) sprich bei 500mg Tabletten 2-3 davon. Damit kriege ich meist die Kurve. An einem besonderen Tag wie das bei deiner Hochzeit ja der Fall ist würde ich vorsichtshalber vorher schon Paracetamol einnehmen. Ich würde dir empfehlen das vorher mit einem Arzt durchzugehen da ich nur aus meiner Sicht sprechen kann und es auch so von einem Arzt empfohlen bekommen habe. Ansonsten versuch dich mit Atemübungen zwischendurch zu beruhigen und deine Muskeln zu entspannen das hilft schon einiges.

Wünsch Dir auf jeden Fall eine Migränefreie Hochzeit.
Gruß

28.10.2007 14:28 • #3


Vor Stress-Ereignissen nehme ich immer prophylaktisch eine Extra-Dosis Magnesium ein, das hilft in der Regel gut.

Auch vor größerem Alk. gegen die Alk., und bei der Hochzeit wird ja vermutlich auch Alk. getrunken.

Außerdem sind Vitamin-B-Komplex-Tabletten allgemein gut für die Nerven. Soweit ich weiß, wird Überschüssiges vom Körper ohnehin ausgeschieden, so dass eine Tablette/Kapsel keinen Schaden anrichten kann.

28.10.2007 21:47 • #4


Hallo Nala!

Ich kenne dieses Problem auch sehr gut, habe es inzwischen zwei oder drei Mal pro Tag und wenn ich es einmal nicht habe, habe ich einfach ununterbrochen leichte Schmerzen (einseitig oder beidseitig). Ich selbst nehme Vitamin B-Komplex-Tabletten, habe aber nicht das Gefühl, dass dies wirkt. Von meinem Augenarzt habe ich einen Augengel erhalten, der überhaupt nicht wirkt.
Versuche doch, wenn du im Stress bist, dich zu beruhigen - bspw. mit ruhiger Musik - das hilft mir am ehesten, aber leider auch nicht immer. Oder wenn du gerne malst - oder sonst ein Hobby hast, das dir hilft, dich abzulenken...Oder sieh dir mal Alexander-Technik oder etwas ähnliches an - das soll genial helfen gegen alle Arten von Stress, Migräne,... (habe es selbst aber noch nicht ausprobiert...).

Also, ich wünsche dir eine Migräne-freie-Zeit!

15.11.2007 10:17 • #5


Hallo Nala, ich litt seit Jahren an Agoraphobie u. Augenmigräne, die Phobie ist geheilt , die AM nicht. Das Problem ist, das es nicht gefährlich ist, aber wir Phobiker machen es dazu. Panikattacken wie gehsabt während es Flimmert. Mir hilft dann nur ein leichtes Beruhigungsmittel (Hausarzt) das du bitte nur dann einnimmst. Aconitum D30 5 Globuli in Wasser auflösen und dann schluckweise trinken hilft asuh gegen die Panik. Hochdosiert Mangesium mind. 1000 mg. am Tag kurmässig kannst du auch probieren und sehen obs was nutzt. Bei mir hilfts. Ansonsten Alles Liebe und viel Glück für deine Ehe.
Kerstin

05.01.2008 13:38 • #6


Burgenland

18.04.2019 18:27 • #7


med
Ich hatte das auch schon mehrfach.
Mach Dir keine Sorgen, das ist Migräne mit Aura.
Kopfschmerzen habe ich dabei nicht, aber trotzdem fällt das unter Migräne.
Sind ganz typische prismabilder.

18.04.2019 20:45 • x 1 #8


Burgenland
Danke Dir. Sehr es geht ohnehin schon besser. Im Augenblick des Auftretens ist halt immer sehr schlimm. Wünsch dir eine erholsame Nacht

18.04.2019 21:07 • x 1 #9


med
Das wünsche ich Dir auch

18.04.2019 22:11 • #10


29.06.2019 11:15 • #11


Gings es mir bis vor kurzem genau so.
Habe dann ein Buch über Canna. entdeckt, und darin gelesen, dass dieses Öl Kopfschmerzen lindern kann.
Habe mir daraufhin welches bestellt, und nehme es in kleineren Mengen.

Schon nach der ersten Woche gingen die Kopfschmerzen zurück.
Versuch's einfach mal.

Grüße

29.06.2019 13:40 • x 1 #12



x 4





Prof. Dr. Heuser-Collier