Pfeil rechts
1

Jenii
Hallo Leute ,

ich bin neu hier und möchte auch mal was schreiben.
Zurzeit kämpfe ich mit Atemproblemen.
Alles fing an vor 3 Jahren ich saß mit meinen Freund beim Essen und plötzlich wurde mir schwarz vor Augen mein Kreislauf brach zusammen und fühlte mich den ganzen Abend zittrig und schwach. Ab da fingen diese Attacken an. In der Arbeit plötzlich Schwindel mein Kopf tat weh als würde er anschwellen, Herzrasen usw bis ich ins Krankenhaus gefahren wurde. Sämtliche Test wie Lungenröngten, Schilddrüsen , Blutwerte , Internist (Herzultraschall, Ekg mehrmals, 24h EkG) , Allergieambulanz usw brachten immer kein Ergebnis ( ausser dass mein Kaliumspiegel ab und zu zu wenig ist) aber es kam immer nur der Ausdruck der Ärzte es sei eine Panikattacke ! Ich wurde auch öfters ins Krankenhaus gefahren da ich öfter solche Attacken hatte egal ob unterwegs , zu Hause oder beim Autofahren. Ich ging dann auch 3-4 Monate zur Psychotherapie die ich dann abgebrochen habe weil es mir wieder ging wie vorher keine Attacken oder ähnliche Symptome.
Dann wurde ich Schwanger mein Sohnemann ist jetzt 1 Jahr alt und während der SSW ging es mir eigentlich gut . Doch seit diesen Winter fingen diese Symptome wieder an jedoch wieder mit Atembeschwerden und Herzbeschwerden. Ich dachte es sei auf eine Lactoseintolleranz zurückzuführen , diesen Test machte ich vor kurzem jedoch alles in Ordnung.
Das ich unter Dauerstress stehe mit meinen kleinen Mann ist mir bewusst ich bin leider so dass alles perfekt sein muss alles sauber sein muss usw und bin schnell überfordert habe auch 2 hunde die auch nicht einfach sind einer ist schwer krank und da hab ich auch einiges zu tun untertags . Mein Freund hilft mir wo er kann aber er ist halt auch berufstätig und wenn er dann daheim ist möchte ich ihn dann nicht auch noch den kleinen Aufdrücken.
Zudem kommt dazu ich bin 27 ich hatte nie gesundheitliche Probleme und in meiner Familie eigentlich auch nichts weiterhin schlimmes aber wir werden nicht jünger und meine Sorgen steigen immer mehr dass wir oder einer von uns schlimm Erkrankt ( man hört und sieht ja leider zu viel im Fernsehen , Zeitung , Inet usw ) und als Mutter kommen dann noch verstärkt die Sorgen was ist wenn mit mir mal was ist .

Ich bin echt Ratlos die letzten Wochen muss ich nur dran denken und muss immer an das Atmen denken und hab ab und zu so Atemschübe als würd ich kurzzeitig keine Luft bekommen und mir die Luft rausgepumpt wird also echt schwer zu beschreiben. Bin auch unruhig , gereizt und kann halt einfach nicht abschalten und hab immer Angst dass es jetzt vorbei ist.

07.06.2019 12:24 • 07.06.2019 #1


2 Antworten ↓


Lucy272
Ich habe auch Atembeschwerden und Herzrasen und niemand findet eine Ursache.... Ganz schlimm, oft kommt Schwindel dazu und das Gefühl gleich in Ohnmacht zu fallen. Laut Psychiaterin eine Angststörung aber ich war immer stark und habe mich nie so verrückt machen lassen kann mir das nicht einfach nicht vorstellen. Du bist nicht allein aber eine Lösung habe ich auch nicht, heute kämpfe ich wieder total mit einem schnellen puls ((.

07.06.2019 15:03 • #2


Jenii
Zitat von Lucy272:
Ich habe auch Atembeschwerden und Herzrasen und niemand findet eine Ursache.... Ganz schlimm, oft kommt Schwindel dazu und das Gefühl gleich in Ohnmacht zu fallen. Laut Psychiaterin eine Angststörung aber ich war immer stark und habe mich nie so verrückt machen lassen kann mir das nicht einfach nicht vorstellen. Du bist nicht allein aber eine Lösung habe ich auch nicht, heute kämpfe ich wieder total mit einem schnellen puls ((.


Jaa das mit dem Schwindel kenn ich zu gut ist auch schon fast ein Dauerzustand .. aber wie du sagst ich war auch nie irgendwie ängstlich oder sonstiges sondern eine starkes selbstbewusstes Mädchen ohne Probleme drum kann ich mir das auch alles schwer Vorstellen das ich Psychisch krank bin aber ich werde mich damit abfinden müssen, da es doch viele Leute mit diesen Problemen gibt (leider kenn ich in meinen Umfeld niemanden aber hier in solchen Foren fühlt man sich dann schon verstanden) Danke für deine Antwort und Stark bleiben. Lg

07.06.2019 18:50 • x 1 #3




Dr. Matthias Nagel