Pfeil rechts

Hi,
seit ein paar Tagen habe ich massive Probleme mit meiner Atmung. Ich atme schon ruhig ein und wieder aus, habe dennoch das Gefühl,dass ich nicht genug Luft bekomme. Ich fühle mich wie in einem viel zu engen Korsett und muss immer wieder zwanghaft tief Luft holen und gähnen. Dabei wird mir oft schwindelig.Dauernd beobachte ich mich ,ob meine LIppen oder Nägel blau werden....tun sie aber nicht.

Da ich keine offensichtliche Panik/Angst habe, mache ich mir nun Gedanke,ob es irgendein Lungenproblem sein könnte. Beim Doc war ich bis jetzt noch nicht, ich vermeide das solang es geht. Kann ja auch sein,dass ich unterschwellig "nur" angespannt bin und das Problem doch psychischer Natur ist.

Wer hat ähnliche Erfahrungen?

LG
Kathi

21.01.2012 13:49 • 21.01.2012 #1


3 Antworten ↓


hallo
ich habe das auch häufiger und desdo mehr man drauf achtet um so schlimmer empfindet man es ,habe auch draussen das Problem das ich nicht oder nur schwer durch die Nase atmen kann also immer durch den Mund atme .Habe das hier aber schon öfters gelesen dieses Problem mit dem atmen ,,war damit auch noch nicht beim Arzt .aber ich merke es geht zwischendurch oder wenn man es nicht mehr so beachtet besser oder auch wieder weg ,denke wenn es was ernstes wäre ginge es nichjt immer wieder weg !


LG.Tini

21.01.2012 14:11 • #2



Atemprobleme

x 3


silke79
hallo ihr beiden,

hatte es auch schon. nun gehts! Googlet mal Hyperventilation bzw. Hyperventilationstetanie, bin mir fast sicher, ihr findet euch dort wieder!! Bei mir wars so, seit dem ich mir dessen bewusst bin, ist es auch weg...

Achtung!! Aber nur danach googlen! nix anderes! und nur ausnahmsweise!

Alles Liebe Euch beiden...

21.01.2012 14:47 • #3


Hallo Ihr beiden,
danke für eure eiträge dazu.
Ich in komplett verwirrt, weil mich dies erschwserte atmen echt nervt. Seltsam,wenn ich schlaf ist nicht,sofern ich die Augen aufmache muss ich erst mal tief durchatmen. Das geht dann auch nicht mehr weg. Ich fühle mich so kaputt und agespannt geht gar nicht.

Ich hab natürlich gegoogelt und denke mit eineresits auch,es ist nichts körperliches. Nur weil es jetzt ja gar nicht mehr weg geht habe ich Schiss,dass es doch was "greifbares" ist.
Wenn es Montag nicht deutlich esser ist, gehe ich wohl doch besser zum Doc

LG
Kathi

21.01.2012 18:23 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier