Pfeil rechts
2

Kleinehexe_23
Hallo erstmal

Ich Leide seit ein paar Tagen an atemnot und habe seit heute habe ich ein stechen in der Brust (rechts) das
Sich wie kleine Nadelstiche anfühlt.
Durch meine Angststörung bin ich kein aktiver Mensch, verbringen meine Zeit meist zu Hause. Jetzt habe ich die Befürchtung das mein Bewegungs mangel zur eine Lungenembolie führt.
Kann das sein oder interpretiert ich da zu viel hinein?






PS: ich bin 21 Jahre alt

24.10.2016 15:44 • 28.10.2016 #1


4 Antworten ↓


petrus57
Bewegungsmangel kann zur Lungenembolie führen. Aber das Stechen in der Brust ist wohl eher eine Verkrampfung der Muskulatur oder ähnliches.

Ich habe auch manchmal ganz dolle Schmerzen in der rechten Brust. Dann rolle ich mit dem Rücken über meine Black Roll und der Schmerz ist weg.

Wenn du dich schon wenig bewegst solltest du viel trinken.


Petrus

24.10.2016 16:02 • x 1 #2



Anzeichen von lungenembolie?

x 3


Schlaflose
Vor einer Lungenembolie kommt erst einmal eine Thrombose, die man normalerweise durch starke Schmerzen an der Stelle (meist Bein) spürt, die Stelle wird dick und heiß und verfärbt sich lila-rot.
Auch wenn du viel zuhause bist, liegst du wohl nicht ständig tagelang im Bett ohne dazwischen kurz aufzustehen. Eine Thrombose bekommt man z.B. wenn man bei einer Krankheit bettlägerig ist oder nach Langstreckenflügen, wo man stundenlang mit eingeknickten Beinen sitzt und die Blutzirkulation abgedrückt wird.
Außerdem macht sich eine Lungenembolie in erster Linie durch starke Atemnot und nicht durch Stechen in der Brust bemerkbar. Solch ein Stechen bekommt man sehr wohl, wenn durch Verspannungen ein Nerv eingeklemmt wird. Und Verspannungen holt man sich besonders leicht, wenn man sich nicht viel bewegt und die Bauch- und Rückenmuskulatur zurückgebildet ist, wodurch die Wirbelsäule nicht gut gestützt wird.

24.10.2016 16:03 • x 1 #3


Liebe Kleinehexe,

der beste Schritt, wenn Du Angst hast dass Du eine Lungenembolie wegen Bewegungsmangel bekommst, wäre, rauszugehen und dich zu bewegen.

25.10.2016 07:42 • #4


Kleinehexe_23
Leider sind meine Beschwerden nicht besser geworden, seit ein paar Tage habe ich jetzt Schmerzen im linken Oberschenkel und der Wade, die Schmerzen fühlen sich so an als hätte ich starken Muskelkater, obwohl ich keine Sport oder irgendwas gemacht habe das das so hervorrufen könnte. Meine bein ist weder noch geschwollene noch rot oder sehr warm, ich habe aber gelesen das man nicht immer starke Schmerzen oder irgendwelche Symptome haben muss um eine thrombose zu bekommen. Leider rede ich mir nun schon die ganze Zeit ein das ich thrombose habe. Ich hab versucht mir einzureden das das nur eine muskelverspannung oder ein eingeklemmt Nerv ist, aber das ist extrem schwer und meine Nerven liegen grad blank.

28.10.2016 15:00 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel