Pfeil rechts

Hallo alle zusammen,

also in letzter Zeit waren die Panikattacken eigentlich viel besser geworden. Hatte seit ca. 2 -3 Wochen keine einzige mehr. Doch jetzt kommt das irgendwie wieder. Ich weiß auch nicht. Ich habe wieder ständig etwas anderes und muss zu tausend Ärzten rennen. Die in der Notaufnahme kennen mich schon besser wie sich selbst - fast. So oft bin ich dort.

Jetzt habe ich im Moment so ein komisches Druckgefühl in der linken Gesichtshälfte, so als wäre alles dick und taub. Teilweise auch gelähmt. Total komisch. Und ich habe Schmerzen am linken Wangenknochen und im Kiefer und da wo die Backen / Weißheitszähne sind und mein Knochen über dem Auge tut weh. Ich habe voll Angst, dass es so eine Art Schlaganfall wird oder etwas genauso schlimmes. Was könnte das sein. Es macht mich verrückt und mein Freund weiß mal wieder ncht was los ist, da es in letzter Zeit wieder ruhiger um mich war. Ich habe alles immer in mich reingefressen um ihm nicht zur Last zu fallen. Naja, ich hab vor zwei Monaten eine Wurzelbehandlung bekommen am Zahn und habe sie nicht fertig machen lassen. Aber normalerweise fühlen sich Schmerzen die vom Zahn kommen anders an bei mir. Und vorallem zieht das doch nicht bis in den Augenknochen, oder?? Oh man, ich bin echt verzweifelt, ich versuche mich abzulenken, doch ich sehe auch total verschwommen auf dem linken Augen, wenn ich auf den Monitor vom Rechner gucke. Ansonsten sehe ich alles voll klar. Naja, ich weiß nicht. Man ich hoffe es ist nichts schlimmes. Morgen werde ich erst mal zum Hals Nasen Ohren Arzt gehen oder soll ich zum Zahnarzt. Mist, morgen ist Freitag und die Ärzte haben nur bis 12 spätestens 14 Uhr offen. So etwas kommt meistens bei mir Donnerstags oder ganz am Wochenende. Das ist das Schlimmste, weil ich nicht mehr in die Notaufnahme will.

Bitte schreibt mir zurück

04.02.2010 21:09 • 09.02.2010 #1


13 Antworten ↓


könnte es sein das du Nachts mit den Zähnen knirschst oder drauf beisst ,daher könnte das auch kommen ,ich habe ähnliche Probleme!!


LG.Tini

04.02.2010 21:25 • #2



Angstzustände kommen wieder, sehr schlimm. :-(

x 3


Liebe Tini,

also nicht das ist wüsste. Und vorallem ist es ja nur die eine Seite... Und das in der ganzen linken Kopfhälfte, fühlt sich kalt und schwer an. So ein krasses Druckgefühl. Es macht mich wahnsinnig

04.02.2010 21:29 • #3


ist es vielleicht ne ordentliche nebenhölenentzündung? hatte das letztes mal auch richtig krass mit druck aufm linken auge und ohr. und ich hatte keinen schnupfen dabei, das war das komischste...

lg!

05.02.2010 13:29 • #4


Zitat von LadyAnonym:
Liebe Tini,

also nicht das ist wüsste. Und vorallem ist es ja nur die eine Seite... Und das in der ganzen linken Kopfhälfte, fühlt sich kalt und schwer an. So ein krasses Druckgefühl. Es macht mich wahnsinnig




hallo
ich habe es auch nur einseitig links vor allem weil ich auf dieser Seite keinen Gegenbiss mehr habe durch gezogene backenzähne ,habe die ganze Seite total verspannt druck im Gesicht Ohr Kopf und Nacken .Ich merke schon beim einschlafen wie ich die Zähne zusammen beisse !Helfe mir tagsüber schon mal mit Kaugummi kauen das entspannt dann etwas .


LG.Tini


LG.

05.02.2010 14:05 • #5


Oh man, ich werde verrückt. Die letzten zwei Wochen war es so okay gewesen, mit diesen Gedanken und Ängsten. Jetzt heute und gestern redet jeder und überall von Schlaganfall usw. Das ist doch ein Zeichen oder. Ich fühle mich im Kopf so komisch, ich kann es gar nicht beschreiben. Es ist so beängstigend. Ich habe Angst, dass mir was passiert. Oh man, ich kann einfach nicht mehr. Ich reiß mich schon zusammen, aber ich könnte heulen und schreien zugleich

05.02.2010 22:12 • #6


Zitat von LadyAnonym:
...ich hab vor zwei Monaten eine Wurzelbehandlung bekommen am Zahn und habe sie nicht fertig machen lassen.


An deiner Stelle würde ich zum Zahnarzt gehen. Warum hast du sie nicht fertig machen lassen? Bei einer WB wird der Nerv entfernt und die Wurzel bzw die 2 Wurzelgänge gereinigt. Meist kommt dann noch eine Medizin rein und der Zahn wird mit einem Provisorium geschlossen um nach ein paar Tagen gegebenfalls nochmal zu reinigen falls es weiterhin schmerzt.
Wenn vorher aber Schmutz in den Zahn kommt kann es ne ganz böse Wurzelentzündung geben, und dann hilft leider nur ziehen.

Warscheinlich hast du so eine Entzündung, da drückt und schmerzt die ganze Gesichtshälfte (spreche aus Erfahrung)
Bitte geh zum Zahnarzt, du wirst sehen danach ist es wie weggeblasen.

07.02.2010 08:32 • #7


Ja danach ist es wie weggeblasen und mein Zahn kommt raus. Der ist ziemlich weit vorne, also man sieht den, wenn ich lache... Oh mein Gott, wie blöd ich bin. Kommen davon auch die Kopfschmerzen??

07.02.2010 12:55 • #8


Vom Kiefer und von den Zähnen kann viel ausstrahlen. Ich bin davon überzeugt dass dein Leiden daher kommt, auch die Kopfschmerzen.

Welcher Zahn ist es denn? Ein Eck- oder Schneidezahn? Erkunde dich doch mal beim Zahnarzt wegen einem Ersatz!? Nicht verzweifeln, nachdenken und nach einer Lösung suchen. Am besten morgen einen Termin ausmachen. Oder noch besser sagen dass du Schmerzen hast und dann kannst evt am selben Tag hin.

Vielleicht bekommst auch ein Antibiotikum und er muss nicht raus. Ein Röntgenbild zeigt ob eine Entzündung vorhanden ist und wie weit sie sich ausgebreitet hat.

Falls du nicht zu deinem Zahnarzt willst weil du evt damals nicht mehr hin bist obwohl die Behandlung noch nicht abgeschlossen war und du dich jetzt schämst kannst du auch zu einem anderen Zahnarzt gehen.

07.02.2010 13:57 • #9


Hallo,

Ich hatte auch mal ganz verspannte Gesichtsmuskeln, da hat mir der Zahnarzt eine Entspannungsspritze gegeben und es war wieder gut, auch Kopfweh, Augenzucken etc. ist wieder verschwunden.
Danach hatte ich es noch mal, wenn ich besonders angespannt bin presse ich nämlich die Kiefer aufeinander, und ja, das zieht dann hoch bis in die Schläfen, wird pelzig, manchmal zuckt auch noch das Auge, oft tut der Kiefer davon weh.
Mir hat bloß geholfen, Abends bewusst zu entspannen und mir selber was vorzulesen -durch die Bewegung ging die Verspannung weg und damit auch der Schmerz.

Aber im Moment bin ich auch ständig von heftigem Kopfweh geplagt. Ich glaube, das ist das Wetter, denn meiner Mama geht's die letzten Tage genau so.

Gute Besserung,
Bianca

07.02.2010 16:24 • #10


Danke Euch allen, für die Ratschläge....

Noch eine Frage??

Kennt sich jemand mit Mandeln oder so aus... Ich habe oft Halsschmerzen und meine Mandeln kommen bald raus. Und oft ist das Gefühl so komisch Luft zu bekommen da wo die Schilddrüse eigentlich ist. Und in der Lunge fühlt es sich manchmal an, als würden tausend Blässchen platzen... Bilde ich mir das ein oder kann das wirklich sein

07.02.2010 19:40 • #11


Ich kann dich beruhigen. Viele deiner genannten Zustände haben mit Angst- und Panikattacken zu tun. Da hat man öfter Kopfdruck, Konzentrationstörungen usw.
Ich hatte auch echt Bedenken gehabt, ich hätte ein Tumor oder krieg einen Schlaganfall, etc. Aber sind extreme Angstzustände die die Wahrnehmung verändern, weil ja auch der Blutdruck ansteigt. Und in solchen Situationen bildet man sich alles mögliche ein, was die Zustände verschlimmert.

08.02.2010 20:27 • #12


Hmm danke... Aber zur Zeit habe ich so ein ganz seltsames Gefühl. Im Halsbereich. Da wo die Schilddrüse ist Richtung Lunge, so als würden Blässchen platzen. Also ich kann des nicht so ganz beschreiben. Ist voll schlmm. Muss auch als Husten, so trockeneer Husten. Fühlt sich an, als wäre da irgendwas, ich weiß nur nicht was. Das ist echt beängstigend... Oh man ich weiß nicht was ich machen soll. Ich wewrde noch verrückt

08.02.2010 22:14 • #13


Mach dich da nicht verrückt, ich kenn das auch, dass ich immer sehr sensibel auf ungwöhnliche Körperwahrnehmungen reagiere, aber ich stell immer wieder hinterher fest, dass ich total überreagiert habe. Ich bilde mir immer was schlimmes ein, dabei is nix.
Zum Arzt gehen is natürlich ne gute Möglichkeit um beruhit zu sein, aber in der Regel werden von Angst- und Panikzuständen immer wieder merkwürdige Körperwahrnehmungen hervorgerufen.

10.02.2010 00:17 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier