JustMe2

179
45
11
Hallo Ihr Lieben,

ich war gestern beim Hautarzt um meine Leberflecken kontrollieren zu lassen. War da das erste mal und habe auch nicht viele Leberflecken. Bei einem an meinem Oberschenkel hat sie gesagt, den machen wir weg. Mehr hat sie erst mal nicht gesagt. Dann habe ich gefragt warum der jetzt weg muss. Dann hat sie gesagt das der sehr dunkel ist und auch ein bisschen ungleichmäßig und das der jetzt ziemlich sicher noch gutartig ist aber damit er nicht bösartig irgendwann mal wird machen wir ihn lieber raus. Und das es meistens einen Leberfleck gibt der aus dem Raster fliegt und das man den dann wegmacht.
Termin zum rausschneiden habe ich im Januar.
Jetzt habe ich totale Angst das der Leberfleck schön bösartig ist. ICh weiß das der Fleck schon als Kind immer mein dunkelster war und ich hab den auch schon öfter angeschaut, verändert hat er sich nicht seit ein paar Jahren. Ich hab echt Angst. Und das ist noch so lange hin bis Januar..

30.10.2015 07:26 • 30.10.2015 #1


3 Antworten ↓


Lianna


Ich bin ziemlich sicher, dass dein Fleck gutartig ist. Du beobachtest ihn ja seit Jahren und er hat sich nicht verändert. Das ist ein gutes Zeichen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Hautärzte sehr unterschiedlich in ihren Beurteilungen von Muttermalen sind. Einige operieren, ohne dass eine wirkliche Notwendigkeit besteht.
Dass deine Ärztin das Muttermal herausschneiden will, ist bestimmt nur eine reine Vorsichtsmaßnahme.
Mir sind schon mehrere verdächtig aussehende Muttermale entfernt worden - und nie war ein bösartiges dabei.

30.10.2015 07:54 • #2


inevera

inevera


259
4
22
Die meisten Ärzte, die ich kenne, operieren.
Ich habe mit 14 sogar schon mal ein Muttermal weggemacht bekommen, und natürlich war alles ok

Meine Mama hatte mit 35 Jahren schwarzen Hautkrebs, sogar schon recht weit fortgeschritten,
und sie hat damals seeeehr viele Muttermale wegoperiert bekommen.
Jetzt ist sie kerngesund und hat nie wieder etwas gehabt keine Sorge, Vorsicht ist besser als Nachsicht!

30.10.2015 09:17 • #3


bunnygucker

bunnygucker


166
7
101
Hallo, bei meinem Mann ist das auch so, der siehe schon aus wie ein LottoSchein so viele x hat er.

Er hatte auch 20 Jahre ein schwarzes Muttermal an der Fußsohle. War dann aber auch nix. Der Arzt schneidet als Vorsichtsmaßnahme, eben damit daß Muttermal nicht ausarten kann.

Wenn du mich persönlich aber fragst: wenn es dir solche Sorge bereitet dann bestehe auf sofortiger Entfernung bzw. Such die halt einen Privaten Hautarzt der mehr Termine frei hat und es gleich machen kann.

30.10.2015 11:02 • #4



Dr. Matthias Nagel