Pfeil rechts
12

stephan001

22.08.2016 19:09 • 12.03.2021 x 1 #1


34 Antworten ↓


Ayioura
Hallo Stephan,

Mitunter habe ich ähnliche Gedanken wie du im Bezug auf Lebensmittel, aber ich trage auch noch einiges mehr an Ängsten mit mir rum und ich kann dir sagen, dass Rückschläge nichts unnormales sind.
Eine Zeit lang konnte ich wegen Panik monatelang nicht in Geschäfte gehen und habe mich nach langer Zeit wieder Schritt für Schritt getraut. Das ging eine Weile gut, Bus dann ein Tag kam wo ich den Laden nach wenigen Minuten fluchtartig verlassen musste. Am liebsten hätte ich nur noch geweint, aber aufgeben wollte ich auch nicht. Und siehe da, bei nächsten Mal ging es schon wieder viel besser

22.08.2016 20:56 • x 1 #2



Angst vor vergifteten Lebensmitteln

x 3


Perle
Hallo Stephan,

oh, ich glaube, dass wir alle schon mal Rückschläge in Sachen Angst erlebt haben. Vielleicht gehört das ja auch ein Stück weit zum Heilungsprozess dazu, dass wir immer mal wieder auf die Probe gestellt werden wie weit wir unsere Angst schon verstanden haben.

Von daher kann ich Dein heutiges Erlebnis in die Kategorie "Positiv" einordnen, denn Du hast Dich der Angst gestellt. Und siehe da, es ist gar nichts passiert! Gut gemacht - Hut ab!

LG, Martina

22.08.2016 20:58 • x 1 #3


stephan001
Vielen Dank für eure Antworten. Das hat mich schon wieder ein wenig aufgemuntert.

Ich wünsche euch alles gute.

Liebe Grüße

22.08.2016 21:33 • #4


Aliens.

19.11.2019 05:00 • #5


Schlaflose
Zitat von Aliens.:
Nun hadere ich mit mir selbst. Hat jemand das Wasser geöffnet & vergiftet?

Geöffnet vielleicht, aber vergiftet wohl kaum. Schütte es einfach weg.

19.11.2019 07:39 • #6


Aliens.
Zitat von Schlaflose:
Geöffnet vielleicht, aber vergiftet wohl kaum. Schütte es einfach weg.


Wegscbütten werde ich es auf jeden Fall. Ich habe nur schon nen großen schluck genommen bis mir auffiel, dass die Kohlensäure praktisch kaum vorhanden ist und mache mir jetzt eine Menge Sorgen...

19.11.2019 08:24 • #7


Zitat von Aliens.:
Wegscbütten werde ich es auf jeden Fall. Ich habe nur schon nen großen schluck genommen bis mir auffiel, dass die Kohlensäure praktisch kaum vorhanden ist und mache mir jetzt eine Menge Sorgen...

....die sind wirklich unbegründet. Versuche an etwas anderes zu denken.

19.11.2019 08:38 • #8


Aliens.
Zitat von soleil:
....die sind wirklich unbegründet. Versuche an etwas anderes zu denken.


Danke, ich versuche es, aber es fällt mir gerade so schwer, das abzutun..

19.11.2019 08:48 • #9


Zitat von Aliens.:
Danke, ich versuche es, aber es fällt mir gerade so schwer, das abzutun..

Versuch es. Deine Ängste sind wirklich unbegründet. Morgen wirst du darüber lachen.

19.11.2019 08:53 • x 1 #10


12.04.2020 00:38 • #11


Hey, dass was du da schilderst, hatte ich selber eine längere Zeit. Da treffen irgendwie alle Punkte zu. Konnte schon nichts mehr aus meinem kühlschrank essen, was älter als 1 tag oder nicht unter ständiger Beobachtung stand. Kurz und knapp. Einfach essen, einfach trinken. Hört sich doof an. Aber das ist die Gewohnheit. Dein Kopf sagt dir jedes mal wenn du etwas isst, da könnte ja was drin sein. Indem du dich immer wieder überwindest, zeigst du dir ja nur das eigentlich überhaupt nichts passiert, außer das du satt bist denk mal an die alte zeit zurück, als du sowas noch nicht gedacht hast, da ist ja auch nie etwas passiert. Und mal ehrlich, wer sollte sich den Aufwand machen uns zu vergiften? Die meisten würden nichtmal auf so eine Idee kommen. Ist schon sehr speziell. Liebe Grüße

12.04.2020 02:48 • x 1 #12


Jenny00
Hallo Puzzle das was du schilderst kenne ich zu gut das selbe Problem habe ich nämlich auch ich musste zum Glück noch nicht oft aber es ist schon vorgekommen ein paar Lebensmittel neu kaufen da mein Mann vergessen hatte die Haustür abzuschließen und ich das nicht mehr essen konnte was auf war.
Da ich auch gedacht habe es könnte jemand in der Wohnung gewesen sein und meine Lebesmittel vergiftet haben.
Ich kann auch nicht meine Wasserflasche offen draußen stehen lassen im Garten auf dem Tisch zb dann denke ich wenn ich kurz in der Wohnung war das jemand von den Nachbarn dabei war.
Und so weiter und so fort.
Also ich kenne das sehr gut und ich finde es auch grausam wie du.
Tipps kann ich dir leider nicht geben da ich selbst davon nicht los komme aber hoffe das sich jemand findet hier der dir Tipps geben kann den das belastet ja doch ganz schön oder?
Wollte nur damit sagen also warum ich dir schreibe das du nicht allein bist das zb ich das selbe Problem habe.

12.04.2020 03:26 • x 1 #13


Erstmal vielen Dank für eure Antworten @Jenny00 und @Nnik1998! Und Frohe Ostern!
Erstmal beruhigt es mich, dass es auch andere Leute gibt denen es ähnlich geht. Dachte schon ich bin die einzige mit solchen Gedanken
Ich frage mich halt, woher diese Angst plötzlich kommt. Und es sich ja immer mehr gesteigert hat und ich hab auch Symptome teilweise als ob ich plötzlich schlecht Luft bekomme usw.
und ich sehe auch jeden fremden als potenziellen vergifter an. Wenn mir der Typ vom Lieferdienst komisch vorkommt denke ich sofort der hat mir was auf die Pizza getan. Dann esse ich nur ein bisschen und warte ob was passiert...dann nach zwei Stunden noch mal was und den Rest am nächsten Tag. Schmeckt nur irgendwas komisch denke ich da ist Gift dran. Eine Zitrone sieht innen etwas dunkel aus: da war sicher jemand mit der Giftspritze dran denke ich und schmeiße sie weg. Ich verstehe halt nicht woher das kommt und so plötzlich und dass es immer schlimmer wird. Wie hast du es @Nnik1998 geschafft diese Gedanken abzulegen? Hat man bei dir vielleicht rausgefunden woher das kam?
Liebe Grüße

12.04.2020 15:10 • #14


Calima
Vielleicht hilft ein wenig rationales Herangehen? Wie viele Menschen in deinem Bekanntenkreis, die essen und trinken, was sie wollen, wurden bisher vergiftet? Warum lebt deine Familie noch - und mit ihr alle anderen Menschen, die diese Angst nicht teilen?

Woher die Ängste kommen, dass jemand dir Böses will, weiß ich nicht. Mag sein, dass es dir hilft, wenn du eine Ursache findet, aber in erster Linie ist wichtig, dass du dich darum bemühst, dieser Angst keinen Raum mehr zu geben. Sie wird sich sonst immer mehr von deinem Leben holen, und dann ist in nicht allzu ferner Zukunft dein Leben "vergiftet", ohne dass jemals auch nur eine Idee von wirklichem Gift in deiner Nähe war.

Das solltest du nicht zulassen. Immer wieder die Realität überprüfen hilft. Nicht immer gleich gut - aber wenn du sturer bleibst als deine Angst, kriegst du das hin.

12.04.2020 17:42 • #15


Zitat von Puzzle:
Erstmal vielen Dank für eure Antworten @Jenny00 und @Nnik1998! Und Frohe Ostern! Erstmal beruhigt es mich, dass es auch andere Leute gibt denen es ähnlich geht. Dachte schon ich bin die einzige mit solchen Gedanken Ich frage mich halt, woher diese Angst plötzlich kommt. Und es sich ja immer mehr gesteigert hat und ich hab auch Symptome teilweise als ob ich plötzlich schlecht Luft bekomme usw. und ich sehe auch jeden fremden als Poten. vergifter an. Wenn mir der Typ vom Lieferdienst komisch vorkommt denke ich sofort der hat mir was auf die Pizza getan. Dann esse ich nur ein bisschen und warte ob was passiert...dann nach zwei Stunden noch mal was und den Rest am nächsten Tag. Schmeckt nur irgendwas komisch denke ich da ist Gift dran. Eine Zitrone sieht innen etwas dunkel aus: da war sicher jemand mit der Giftspritze dran denke ich und schmeiße sie weg. Ich verstehe halt nicht woher das kommt und so plötzlich und dass es immer schlimmer wird. Wie hast du es @Nnik1998 geschafft diese Gedanken abzulegen? Hat man bei dir vielleicht rausgefunden woher das kam? Liebe Grüße


Hey, ich kann dir aufjedenfall sagen, daß es bei mir mit negativen Erfahrungen unter anderem auch von Dro. zutun hat. Die ich mir natürlich selber verabreicht habe damals. Ich verbinde diese ganze Sache, eigentlich alles was ich habe, was mich einschränkt und ängstigt, mit der Angst vor Kontroll Verlust. Klingelt da etwas? Stell dir vor du gibst die Kontrolle über dich ab, bzw du hast keine Kontrolle mehr über dein empfinden über deine Wahrnehmung etc. Ich möchte dich/euch keinesfalls triggern. Aber genau deswegen, haben sich bei mir diese Ängste entwickelt. Ich habe oft daran gedacht, wenn jemand möchte, könnte er sofort mein Leben zerstören, in dem er mich in eine Lage bspw durch untergejubelte Dro. bringen, in der ich dann hangenbleibe. Letztendlich war das einzige was mir geholfen hat, einfach machen. Trotz Angst. Langsam herantasten, mehr probieren. Klar auch ich habe noch meine Gedanken. Aber in der Disco das Glas stehen lassen und dann trinken tue ich auch nicht versucht euch langsam heranzutasten. Immer mehr austesten. Und durch die positive Erfahrung, merkt der Verstand, wie sinnlos diese Gedanken eigentlich sind. Ist sowas wie ein kleines Training. Liebe Grüße und frohe ostern.

12.04.2020 18:24 • #16


Jenny00
Zitat von Puzzle:
Erstmal vielen Dank für eure Antworten @Jenny00 und @Nnik1998! Und Frohe Ostern! Erstmal beruhigt es mich, dass es auch andere Leute gibt denen es ähnlich geht. Dachte schon ich bin die einzige mit solchen Gedanken Ich frage mich halt, woher diese Angst plötzlich kommt. Und es sich ja immer mehr gesteigert hat und ich hab auch Symptome teilweise als ob ich plötzlich schlecht Luft bekomme usw. und ich sehe auch jeden fremden als Poten. vergifter an. Wenn mir der Typ vom Lieferdienst komisch vorkommt denke ich sofort der hat mir was auf die Pizza getan. Dann esse ich nur ein bisschen und warte ob was passiert...dann nach zwei Stunden noch mal was und den Rest am nächsten Tag. Schmeckt nur irgendwas komisch denke ich da ist Gift dran. Eine Zitrone sieht innen etwas dunkel aus: da war sicher jemand mit der Giftspritze dran denke ich und schmeiße sie weg. Ich verstehe halt nicht woher das kommt und so plötzlich und dass es immer schlimmer wird. Wie hast du es @Nnik1998 geschafft diese Gedanken abzulegen? Hat man bei dir vielleicht rausgefunden woher das kam? Liebe Grüße



Ich weiss wie du dich fühlst und wie die Angst ein beherrscht.
Das mit dem bestellen und wenn dann der Pizzadienst so komisch oder so guckt denk ich auch wie du das selbe das er mich deswegen so angeguckt weil er meine Pizza vergiftet haben könnte.Ich bin leider schon so weit mit der Angst das ich mir nicht mal was bestellen kann oder essen gehen kann das ist echt schlimm.
Grade ist mir auch was ekeliges passiert habe Milch im Kochtopf gekippt und da sah ich was komisches.
Nun weiss ich nicht ob es vom Schrank kommt ein Stück abgesplittert ist und im Kochtopf gefallen ist oder in der Milch selbst war,ich bin mir aber sicher das es aus der Milch gekommen ist was ich echt ekelig finde.
Da war ein kleines Stückchen lackiertes Holz drin.
Nun habe ich Panik und so eine Angst ich frage mich was macht es in der Milch und wenn da schon sowas drin ist was ist da evtl noch drin?
Ist die Milch vergiftet und werde ich sterben?
Es ist so schlimm ich habe solche Panik und mache mir solche Gedanken darum.

14.04.2020 01:25 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Darcyless
Warum lässt du die milch nicht einfach stehen und trinkst sie nicht, wenn dir das angst macht?

14.04.2020 01:36 • #18


Jenny00
Zitat von Darcyless:
Warum lässt du die milch nicht einfach stehen und trinkst sie nicht, wenn dir das angst macht?



Habe die restliche Milch weg gekippt als ich es gesehen habe.
Aber aus der selben Packung habe ich vor ca 4 Stunden ein Kaffee mit getrunken und heute Mittag auch.Das macht mir Panik

14.04.2020 02:10 • #19


Zitat von Jenny00:
Da war ein kleines Stückchen lackiertes Holz drin.
Nun habe ich Panik und so eine Angst ich frage mich was macht es in der Milch und wenn da schon sowas drin ist was ist da evtl noch drin?
Ist die Milch vergiftet und werde ich sterben?


Du wärst der erste Mensch seit Bestehen der Menschheit, der an einer Milch stirbt, die mit einem Stückchen lackiertem Holz "vergiftet" wurde. Das musst Du doch mit ein wenig Logik selbst auch so sehen, oder? Ich weiß, dass Angst sehr irrational ist, aber wenn ich Milch vergiften wollen würde, dann würde ich doch etwas nehmen, das man nicht sieht und ganz sicher auch kein Holz beinhaltet.

Bist Du in einer Therapie?

14.04.2020 02:25 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel