Pfeil rechts
18

Hallo,

ich weiss es ist schon lange her das dieses Thema hier angesprochen wurde.Aber ich stecke da gerade mittendrin.Vor der regel so wie es alle beschreiben am Ersten Tag der regel Hölle, Angst,Depri alles wieder aktuell.

Wie geht ihr sonst damit um??Ich sitze es auch aus,das heisst ich versuche so weiter zu machen wie sonst auch, ausser es geht gar nichts dann ruh ich mich aus, wenn das durch die Kinder denn möglich ist.
Habe mir ein Buch gekauft, indem steht das man all das aushalten muss und lernen muss müdigkeit und erschöpfung anzunehmen und das schritt für schritt immer weiter damit man lernt damit umzugehen.
Aber ob es richtig ist immer auszuharren??Ich meine diese düsteren gedanken die dann ja auch immer kommen versuch ich schon ein stück weit anzunehmen ,aber bekomme dann manchmal auch angst vor mir selber ist doch alles komisch.

schei. PMS schei. Regel!! Schade das da wir Frauen nur durch müssen........man ist ja in der zeit echt nicht man selbst.........

lieben gruss

15.09.2010 14:39 • #21


An alle die so heftige Beschwerden haben: habt ihr mit eurem FA schon mal über die Pille im Langzeitzyklus gesprochen?

Ich nehme die Pille im LA und habe keine Probleme mehr, auch nicht in Bezug auf meine Krankheit (Endometriose). Das Beste, was mir passieren konnte. Es ist auch nicht natürlicher zu Bluten, da es unter der Pille sowieso nie zu einem natürlichen Zyklus kommt.

Hier mal zur Info:
http://www.langzyklus.de/fragen_und_ant ... 45ug8fpm67

15.09.2010 17:09 • #22



Angst vor und während Periode?

x 3


jadi
ich habs hinter mir und leider wurden die beschwerden nicht besser........und auch die periode bekam obwohl sie nicht kommen sollte

15.09.2010 18:10 • #23


Oh Mist, das ist blöd. Hast du sie relativ stark? Bei mir war sie Gott sei Dank immer sehr schwach (also die Blutung) und somit blieb die Periode sofort aus – und bleibt sie noch. Da ich Endometriose habe blieb nur die Wahl zwischen zwei Wochen im Monat hochdosiert Schmerzmittel oder die Ursache bekämpfen und die bescheuerte Periode ausschalten. Habe mich für letzteres entschieden.

Kennst du Agnucaston? Das ist ganz gut bei PMS & Co.
http://www.bionorica.de/cda/produkte_au ... 06735.html

15.09.2010 19:01 • #24


jadi
ja mega doll.ich hatte die cerazetta....ist eine minipille nur mit gestagen....die man durchgehend nimmt........

15.09.2010 19:51 • #25


Dieser vier Wochenkram kann gar nix! Deine Gestagenpille hatte ich auch mal, habe die auch nicht vertragen. Habe Kopfweh und megaschlechte Laune davon bekommen. Nehme jetzt die Valette durch, aber wenn du stark blutest, bringt dir das leider auch nix.

Ach, es ist doch ätzend. Gegen Schmerzen kann ich nur Naproxen empfehlen (Dolormin für Frauen - die Dinger sind Gold wert und wirken tausendfach besser als Ibuprofen & Co) und gegen PMS Agnucaston empfehlen.

Ich denke, ich werde mich auf Dauer sterilisieren lassen. Kinder kann ja sowieso keine bekommen. Und warum dann dieses Chaos auf Dauer oder immer Pille schlucken?

So oder so: doof. Meine Angst hat sich während dieser Zeit auch immer verstärkt.

15.09.2010 20:02 • #26


jadi
ja bei mir hat sie sich auch verstärkt während der einnahme und die valette hatte ich davor durchgehend...und davor die jasmin.........hat alles nix gebracht........na sterilisieren lassen habe ich auch schon mal überlegt...aber da muss man dann ja auch hormone nehmen.......oder?meine stiefmutter hatte schon sehr früh total op..........und musste jahrelang hormone schlucken...und jetze nimmt sie so ein gel was sie auf den arm schmiert...


bei mir kam das übringens erst alles nach den kids...mit der mega-periode und den schmerzen und auch den schmerzen während des eisprung (die erst seit meiner jüngsten ihrer geburt)

15.09.2010 20:05 • #27


Klingt auch alles andere als schön. Ich habe mich mit dem Sterilisieren noch nicht richtig befasst, werde beim nächsten Arzttermin mal nach Alternativen fragen. Ich "darf" halt wegen der Krankheit keine Periode haben, sonst: Wehenschmerzen, Erbrechen, Ohnmachtanfälle und nach ein paar Monaten neue OP. Nö danke.

Gegen deine Schmerzen probiere wirklich mal Naproxen für Frauen (du darfst bis 1000mg, insgesamt vier Tabletten am Tag, mir reichten immer zwei), damit kommst du gut durch den Alltag. Die helfen auch gegen Übelkeit, Migräne und Krämpfe. Ehrlich – die waren immer meine Rettung, ich hätte sonst gar nicht aufstehen können vor Schmerzen. Ibu, Paracetamol, Buscupan etc. hat bei mir nie richtig geholfen. Alles zu schwach.

15.09.2010 20:20 • #28


ja, nach einer Sterilisation bekommt man Hormone. Hatte meinen FA letztens noch danach gefragt. Es würde das alles nicht empfehlen meinte er. Erstens bin i ch noch zu jung, dann halt die Hormone, man kann wohl relativ viel Probleme mit Verwachsungen bekommen und wohl sehr häufig Blutungen

15.09.2010 20:43 • #29


Das wäre bei mir ja kein großartig anderer Zustand als jetzt.

15.09.2010 20:47 • #30


jadi
ja danke die werde ich mir mal holen.........

15.09.2010 21:30 • #31


Habe mich im letzten Post verschrieben: heissen Dolormin für Frauen und der Wirkstoff ist Naproxen. Das Zeuch:
http://www.mcneil-pharma.de/dolormin/i.cfm?level=103100

Berichte dann mal, ob es damit besser geht.

15.09.2010 21:34 • #32


jadi
ja mach vielen dank..........nachti

15.09.2010 21:46 • #33


Hallo,

ich bin Sterilisiert, weil ich nichts Hormonelles vertragen habe und mir nach meinen drei Jungs auch sagte(der letzte war ein Schreikind), nie mehr......Drei reichen vollkommen......Habe für die PMS jetzt eine Creme bekommen, Progestogel, mal schauen ob das hilft.
Ansonsten halte ich die Angst und Panik einfach aus....

ist zwar alles nicht schön aber wohl unumgänglich........Irgendwann muss es doch besser werden......Finde gut das ich nicht allein bin und man reden kann


Liebe grüsse

17.09.2010 08:48 • #34


Hallo ihr, ich habe jetzt mal aufhepasst und bei mir bgeinnt es meistens 4-5 Tage vor und bis 1 Woche nach meiner periode die àngste über herz etc. Und auch korperliche syt. Wie magen/bauchweh kopfweh brustaua links usw. Ist das dwnn vll. Auch hormonell bedingt?

15.06.2014 15:55 • #35


Hallo zusammen,
mir geht es heute ähnlich wie euch.
Ich war eig gut eingestellt mit Mirtazapin, habe das mittlerweile reduziert und seither fangen die Probleme wieder an.
Bekomme diese Wo meine Periode und könnt heut Morgen schon die glatte Wand hoch gehn.
Was jetzt keiner von euch beschrieben hat, ist nervös sein. Ich bin heut furchbar unruhig und unleidig. Und dadurch halt überregt und schlecht gelaunt. Ist das bei euch auch so?
Gestern hatte ich beim Auto fahren ne Panikattacke, hatte seit Jahren keine mehr, ich weiß gar nicht mehr, wie man mit sowas umgeht und meine Ärztin ist im Urlaub, ganz toll!
Was tut ihr alles gegen die Symptome? Also gegen die Angst, das nervös sein, die schlechte Laune. Weche Methoden habt ihr erlernt und könnt ihr an mich weiter geben? Ich bin das gar nicht mehr gewöhnt und habe jetzt natürlich Angst, das alles noch schlimmer wird! wie stoppe ich die negativen Gedanken? Ich hab echt alles vergessen, was ich damals im der Therapie erlernt habe

20.08.2015 06:43 • #36


Hey Luthy,

oh ja das mit der Unruhe kenne ich auch. Zur Zeit ist es morgens wieder ganz schlimm! Teilweise kaum auszuhalten...
Ich habe einen Progesteronmangel ( bin 40 ) und nehme jetzt Progestan. Damit habe ich im letzten Zyklus angefangen, aber eine Verbesserung habe ich leider noch nicht gespürt.
Es ist wirklich schrecklich.....
LG
KDA

21.08.2015 13:10 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Hey ,

Also ich kann nur sagen, dass ich auch vor meiner Periode und in der Zeit selber Ängste verspüre. Am schlimmsten sind häufig meine Träume, die sich 1-2 Tage vor der Periode zu echten Alpträumen entwickeln. Ich wache dann auch gerne auf mit innerer Panik. Die Pille nehme ich nicht, aber es ist bei mir alles etwas besser geworden durch meine Schilddrüsenhormone. Ich habe das Gefühl, dass die mir die Ängste etwas genommen haben bzw. der Hormonhaushalt wieder etwas mehr im Gleichgewicht ist.

24.08.2015 11:16 • x 1 #38


Bei mir ist es genauso.Ich merke es verstärkter eine Woche vor der Periode,während und wenn sie wieder weggeht.Ich denke auch es liegt an den Hormonen.
Ich führe täglich meinen Periodenkalender und da trage ich es auch immer ein und sehe das es jeden Monat dasselbe ist.

24.08.2015 20:09 • #39


PsychoZwerg92
Kuckuck zusammen..
Bin grad über das Thema gestolpert. Kenn eure sorgen auch nur zu gut.
Seit Wochen leide ich unter permanenter angst und stresse mich innerlich total.. vor zwei Wochen fing es dann mit komischen Ausfluss an der gelb grünlich war.. erst dacht Ich mir nichts dabei und einige tage später kam brauner Ausfluss hinzu gott was habe ich mich gestresst..
Termin hab ich erst nächste Woche Dienstag und jetzz kam auch noch eine Blutung hinzu die ich nicht hinzu ordnen kann.... eig müsste ich meine Monatsblutung haben da ich eh schon 10 tage drüber bin.... aber hab sogut wir keine Beschwerden außer permanenter angst
*wahnsinnig werd*

Hatte jemand von euch auch schonmal so ein Problem?

Ganz Liebe grüße

10.12.2015 00:35 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier