Pfeil rechts
2

Hallo,
gestern Abend ist mir ein Tier ins Gesicht (auf die Lippen) und dann direkt vor die Hand geflogen.
Vermutlich war es ein Falter oder ähnliches. Ich habe jetzt jedoch unerträgliche Angst, dass es sich um eine Fledermaus gehandelt haben könnte und Angst davor Tollwut zu bekommen. Eine sichtbare Wunde ist nicht entstanden, meine Lippen brennen an dieser Stelle ein wenig und sind allgemein sehr brüchig, vll. bilde ich mir das Brennen an dieser Stelle auch nur ein. Das Tier war vll 5 cm groß, weil es dunkel war konnte ich leider nicht viel erkennen.
Ich hatte schon vorher hypochondrische Ängste, die in den letzten ca. 1,5 Jahresn jedoch verschwunden waren. Jetzt sind sie anscheinend wieder da. Kann mir jemand sagen wie ich mich weiter verhalten soll, wäre eine nachträgliche Impfung angebracht (vor dessen NW ich wahrscheinlich auch große Angst hätte) oder nicht? Brauche dringen Rat, wie ich mich jetzt verhalten soll.



Viele Grüße

07.06.2014 15:08 • 07.06.2014 #1


15 Antworten ↓


5cm ist viel zu klein für eine Fledermaus. Und Insekten übertragen keine Tollwut. Runterkommen!

07.06.2014 16:19 • #2



Angst vor Tollwut Brauche dringend einen Ratschlag

x 3


Sicher, aber wenn es keine tollwut ist, dann könnte es auch ein Insektengift sein, welche ene Allergie auslöst, welche wiederum zum Tode führen könnte. Man darf dies nicht unterschätzen, zuml exotische Insektenarten in usere Breitengrade einwandern. Ich bin dafür, dass Sie umgehend einen arzt aufsuchen und sich notfalls in qurantäne begeben, um der späteren autopsie keine Schwierigkeiten zu bereiten.

07.06.2014 16:34 • #3


Zitat von Engel88:
Sicher, aber wenn es keine tollwut ist, dann könnte es auch ein Insektengift sein, welche ene Allergie auslöst, welche wiederum zum Tode führen könnte. Man darf dies nicht unterschätzen, zuml exotische Insektenarten in usere Breitengrade einwandern. Ich bin dafür, dass Sie umgehend einen arzt aufsuchen und sich notfalls in qurantäne begeben, um der späteren autopsie keine Schwierigkeiten zu bereiten.


07.06.2014 16:41 • #4


@Engel88:Ich habe zwar auch Verständnis für Ironie und mag sie in gewissen Situationen auch gerne, aber hier im Angst vor Krankheitenforum, wo es wirklich Leute mit starken Ängsten gibt, ist sie fehl am Platz.

07.06.2014 16:47 • #5


Zitat von islandfan:
@Engel88:Ich habe zwar auch Verständnis für Ironie und mag sie in gewissen Situationen auch gerne, aber hier im Angst vor Krankheitenforum, wo es wirklich Leute mit starken Ängsten gibt, ist sie fehl am Platz.


Ich schlage vor, ich benutze fortan den Konjunktiv I, um nicht den eindruck einer imperativen Haltung einzunehmen. Ich gehe allerdings der festen Überzeugung, dass ein arzt aufzusuchen ist, sollten sich allergische symptome zeigen.

07.06.2014 16:51 • #6


Wieso, willst du in wörtlicher Rede schreiben, weil du den Konjunktiv 1 benutzen möchtest oder was ist dein Impuls?
Oder meintest du den Konjunktiv 2, um Eventualitäten ad absurdum zu führen?

07.06.2014 17:01 • x 1 #7


Zitat von islandfan:
Wieso, willst du in wörtlicher Rede schreiben, weil du den Konjunktiv 1 benutzen möchtest oder was ist dein Impuls?
Oder meintest du den Konjunktiv 2, um Eventualitäten ad absurdum zu führen?


Engel 88 sagte, es wäre nicht allzu schlimm, zum Arzt zu gehen, wenn man eine allergische Reaktion beobachten würde

07.06.2014 17:04 • #8


"würde" und "wäre" sind aber Formen des Konjunktiv 2.

Konjunktiv 1 wird hauptsächlich in der wörtlichen Rede gebraucht und lautet: Engel sagte, es sei nicht allzu schlimm zum Arzt zu gehen, wenn man eine allergische Reaktion beobachte.

07.06.2014 17:06 • x 1 #9


Ich fühle mich geehrt, dass sich jemand so gut mit der deutschen Sprache auskennt. Deutschlehrerin? Sie gehören sicher zu dem von mir geschätzten Personenkreis, der Bastian Sick als semi-messianische figur betrachtet?

07.06.2014 17:10 • #10


Zitat von Engel88:
Ich fühle mich geehrt, dass sich jemand so gut mit der deutschen Sprache auskennt. Deutschlehrerin? Sie gehören sicher zu dem von mir geschätzten Personenkreis, der Bastian Sick als semi-messianische figur betrachtet?


Ich habe zehn Jahre lang Deutsch als Fremdsprache unterrichtet und kenne mich daher sehr gut mit der deutschen Sprache aus. Bastian Sick habe ich auch gelesen, kann mich aber nur noch an wenige Dinge erinnern. Ich liebe die deutsche Sprache und Grammatik.
Bist du auch vom Fach?

07.06.2014 17:24 • #11


Schlaflose
Zitat von islandfan:
Bist du auch vom Fach?


Sie ist vom Fach der Trolle

07.06.2014 17:33 • #12


Zitat von Schlaflose:
Zitat von islandfan:
Bist du auch vom Fach?


Sie ist vom Fach der Trolle


Achso, und ich falle natürlich darauf rein.

07.06.2014 17:42 • #13


Hallo,

erstmal möchte ich festhalten, dass ich nicht blöd bin. Das ich anfällig für Krankheitsängste bin habe ich bereits geschrieben und dessen, dass mein Angst häufig übertrieben ist, bin ich mir vollkommen bewusst.
Das Problem ist aber, die Angst verschwindet trotzdem nicht, d.h. die (Angst)gefühle folgen nicht dem Verstand.
Um noch mal auf den Sachverhalt zurück zu kommen, ob das Viech 3, 5, oder 10 cm groß war kann ich nicht einschätzen, es war dunkel und ich konnte kaum etwas sehen. Auf jeden Fall war es erst an meinem Mund und dann in einer gefühlten zehntelsekunde an der Hand. Erst habe ich dem überhaupt keine Bedeutung beigemessen, aber dann ich habe ich gedacht das die meisten Insekten es nicht in einer halben Sekunde vom Mund zu Hand schaffen, habe Google angeworfen, etwas über Tollwut gelesen und die Angst war geboren.
Deswegen habe ich hier ja auch meine Frage gestellt, ob ich mich impfen lassen sollte oder nicht. Ich denke ich werde es nicht machen (hätte sowieso nur noch 5 Std Zeit) und versuchen das alles zu vergessen, bin aber auch weiterhin für jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße

07.06.2014 17:45 • #14


Man merkt, dass du innerlich eigentlich weißt, dass du nicht mit Tollwut infiziert wurdest und das würde ich mir an deiner Stelle immer vor Augen halten, wenn die Angst hochkommt.
Die Wahrscheinlichkeit, dass es eine Fledermaus war, die dann auch noch Tollwut hat, geht gegen Null.
Die gefährlichen Fledermäuse leben auf dem amerikanischen Kontinent, soweit ich weiß.

Lenk dich ab und versuche das Wochenende zu genießen.

(Und entschuldige, dass die Diskussion hier so weit weg ging von deinem Thema!)

07.06.2014 17:52 • #15


Danke für deine Antwort.
Ich weiß zumindest das die Chance relativ gering ist, mich infiziert zu haben. Und es fällt mir mit Hinsicht auf Krankheitsängste oft schwer zu unterscheiden, ob eine Angst berechtigt ist oder nicht.
Wenn ich mir sicher wäre, dass es eine Fledermaus war, wäre ich sofort zum Impfen ins Krankenhaus gefahren, bin mir aber fast sicher, dass es keine war, aber eben nur fast....

07.06.2014 18:05 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel