11

Jenny181

31
9
Hallo zusammen. ..bekomme schon wieder wahnsinnige Angst. Habe seit Montag eine Blasenentzündung. Habe versucht es erst mal alleine hin zu bekommen. Brachte aber nichts. Bin dann gestern zum Notdienst...Urin ergab zwei Kreuze bei Leukos und zwei bei Blut ( habe aber noch ein wenig meine Periode). Habe dann ein Antibiotika bekommen was ich aber leider nicht vertragen habe also heute wieder hin neues Zeug bekommen. Klar wirkt die erst Tablette noch nicht so aber jetzt habe ich seit dem Nachmittag so ein ziehen auf der Höhe der Taille. .aber irgendwie nur bei Bewegungen oder einatmen. Habe angst das es jetzt die Nieren sind:( und ich eine Nierenbeckenentzündung bekomme..kennt jemand ssoein Gefühl

18.06.2015 20:27 • 09.06.2019 #1


19 Antworten ↓


Icefalki

Icefalki


14465
11
11375
Jenny, du nimmst doch jetzt ein Antibiotika. Also, werden die Bakterien schnell vernichtet.

Viel trinken! So schnell bekommt man keine nierenbeckenentzündung. Und deine Schmerzen kommen vom beobachten und verkrampfen.

18.06.2015 21:47 • x 1 #2


Kirsuber


Ein Messergebnis bezüglich des Bluts im Urin ist IMMER unzuverlässig, wenn man die Periode hat, selbst zwei Tage davor und zwei Tage danach kann es zu falschen Ergebnissen führen. Ich war mal beim Urologen und habe einen Urintest gemacht und als die Frau am Empfang hörte, dass ich die Periode habe, da hat sie sofort gesagt, dass man dann nicht bestimmen könne, ob Blut im Urin sei.
Ich habe früher sehr oft Blasenentzündungen gehabt und manches Mal auch nur Fehlalarm. Da es mir zu blöd war, ständig zum Urologen zu rennen, habe ich mir in der Apotheke selber so Teststreifen gekauft (Combur Test HC) und da habe ich immer wieder mal selber gemessen, ob alles in Ordnung ist. Kann ich nur empfehlen.

19.06.2015 08:29 • #3


Jenny181


31
9
Hallo...jetzt habe ich schon den dritten Tag dieses ziehen im Rücken...habe mir die Teststreifen geholt. Es zeigt nichts an...liegt das am Antibiotikum was dem Wert verfälscht? Habe Angst das die Tabletten nicht wirken und es schon eine Nierenbeckenentzündung ist...

21.06.2015 15:11 • #4


Icefalki

Icefalki


14465
11
11375
Jenny, dann lass doch morgen deine Nieren checken. Und Blut nehmen. Den ganzen Krams eben. Vielleicht bist du dann beruhigter.

Manchmal muss du es eben richtig abklären lassen.

21.06.2015 15:31 • #5


Vanni1294


81
18
6

19.05.2019 21:25 • #6


Wollsocke

Wollsocke


37
1
30
Ich würde mit dem Antibiotikum noch nicht anfangen und morgen früh zum Urologen gehen.
Ein Facharzt kann das am besten beurteilen.
Und eventuell kann er dir ein Medikament verschreiben, das du besser verträgst.

19.05.2019 21:34 • x 1 #7


Vanni1294


81
18
6
danke für die Antwort! Ich habe halt Angst, dass ich dann am Ende ein Nierenversagen habe. Mein Freund ist bei mir und sagt auch, er wäre doch da und die paar Stunden machen auch nichts mehr:(

19.05.2019 21:38 • #8


Wollsocke

Wollsocke


37
1
30
Dein Urin war in Ordnung. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass es wirklich eine Nierenbeckenentzündung ist. In dem Fall hättest du wahrscheinlich Bakterien und Blut im Urin.
Ich würde die paar Stunden bis morgen früh auf jeden Fall abwarten und das dann vom Urologen abklären lassen.

19.05.2019 21:47 • x 1 #9


Angor

Angor


9675
7
14704
Hallo

Wenn der Urin unauffällig ist, kann es keine Nierenbeckenentzündung sein. Da hat man ausserdem Fieber, fühlt sich abgeschlagen, Übelkeit kann auftreten und man hat ausstrahlende Schmerzen im Nierenbereich bis hin zu starken Koliken.
Meine Tochter hatte so schlimme Koliken, dass ich den RTW rufen musste, und sie musste 1 Woche im KH bleiben.

Da eine Nierenbeckenentzündung durch Bakterien hervorgerufen wird, wird da ein AB verordnet. Ich denke aber auch nicht, dass Du eine hast, dehalb würde ich das AB noch nicht nehmen.

Dein Problem werden eher die Nierensteine sein, aber das ist behandelbar. Wie Wollsocke schon schreibt, würde ich da gleich zu einem Urologen gehen, Dein HA kann Dir da auch nicht weiterhelfen, er ist ja keiner.

Wichtig ist aber was die Ärztin gesagt hat, viel trinken.
Falls diese Koliken noch mal ganz schlimm werden, ruf ruhig den RTW, normale Schmerzmittel helfen da nicht.
So kannst Du dann auch gleich vom Urologen des Krankenhauses untersucht und behandelt werden.

Gute Besserung!

19.05.2019 22:20 • x 2 #10


Vanni1294


81
18
6
Hallo zusammen!
vielen Dank für eure Antworten, sie haben mir sehr geholfen durch die Nacht zu kommen.
Heute morgen habe ich beim Urologen angerufen: Termin leider erst am Donnerstag... Ich war dann bei der Vertretung meines Hausarztes (der ist leider diese Woche im Urlaub). Es wurde noch einmal der Urin getestet --> unauffällig und abgetastet. Sie meinte, dass es okay wäre, dass ich das Antibiotika nicht genommen hätte und sie geht nicht von einer Entzündung aus. Sie hat mir Blut abgenommen (möchte Entzündungswerte, Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse testen) und ich habe morgen um 16 Uhr einen Termin zum Ultraschall und einen Besprechungstermin der Werte. Ich hatte ja gehofft, sie kriegt mich schneller zum Urologe oder so etwas aber nichts... meint ihr dass das jetzt erst einmal in Ordnung ist? Sie hätte ja gesagt, wenn ich das Antibiotika unbedingt nehmen soll oder? Sie meinte halt in meinem Urin war garnichts, nicht mal ein paar Leukozyten oder so, weshalb sie nicht von irgendeinem Harnwegsinfekt oder Nierenbeckenentzündung ausgeht.

20.05.2019 13:34 • #11


Angor

Angor


9675
7
14704
Zitat von Vanni1294:
Ich hatte ja gehofft, sie kriegt mich schneller zum Urologe oder so etwas aber nichts... meint ihr dass das jetzt erst einmal in Ordnung ist?

Ja das ist in Ordnung, so wie es aussieht hast Du die Steine wohl schon länger, und wenn Du bis dahin nicht unbedingt starke Schmerzen hast ist Donnerstag als Termin ok.

Wenn der Urin unauffällig ist und Du nicht die Symptome einer Nierenbeckenentzündung hast, musst Du auch kein AB nehmen.

Gute Besserung!

LG Angor

20.05.2019 13:41 • x 2 #12


Icefalki

Icefalki


14465
11
11375
Antibiotika wirken nur auf Bakterien. Nützt nix bei Viren oder Steinen. Notfallmedizin macht Rundumschläge. So auf Nummer sicher gehen, für alle Fälle was verordnen.

Deine Hausärztin macht einen guten Job. Und der Urologe wird auch noch was zu sagen haben. Also, habe Vertrauen.

20.05.2019 13:56 • x 2 #13


Vanni1294


81
18
6
Vielen Dank! Ihr habt mich jetzt echt beruhigt! Dadurch, dass ich alleine wohne bekomme ich immer noch mehr Panik... die einzigen Symptome, die ich gerade noch habe, sind leichte Schmerzen unter der rechten Rippe und Schmerzen am oberen Rücken.. übel ist mir gerade nicht mehr. Ich hoffe, alles wird gut! Ich werde berichten

20.05.2019 14:23 • x 1 #14


Vanni1294


81
18
6
Ein Update von mir:
ich komme gerade von dem Termin bei der Hausärztin: alle Blutwerte unauffällig, keine erhöhten Entzündungswerte usw... Sie hat im Ultraschall nicht viel gesehen, aber wohl dass irgendwas an der rechten Niere erweitert ist? Sie war sich aber nicht sicher, weshalb sie mich zum Urologen überwiesen hat (da habe ich ja eh am Donnerstag einen Termin). Sie meinte aber, dass das keine Entzündung wäre, auf der Überweisung steht als Verdachtsdiagnose: Sono Verdacht auf Harnaufstau Grad 1. Ist das schlimm? Sollte ich morgen gleich bei einem Urologen auflaufen? Sie meinte, dass man das halt kontrollieren sollte aber nicht wie schnell....

21.05.2019 16:20 • #15


Angor

Angor


9675
7
14704
Hallo

Ein Harnstau kann durch Nierensteine kommen. Bei dem Schweregrad 1, was der geringste ist, fließt aber noch genug Urin ab, am Donnerstag bist Du ja beim Urologen in den besten Händen.

LG Angor

21.05.2019 16:26 • x 1 #16


DieAlex

DieAlex


3212
9
2718
Hallo

Ich hatte auch mal nen Stau in der Niere.
Keine Ahnung welchen Grades.
Ich hatte ziemliche Schmerzen und hab damals irgendein AB bekommen.

21.05.2019 16:29 • x 1 #17


Vanni1294


81
18
6
Das heißt, es muss nicht mehr heute etwas gemacht werden?.. im Internet stehen gruselige Dinge von wegen Sepsis usw? Ich war so blöd und habe gegoogelt....
DieAlex wie wurde das bei dir festgestellt?

21.05.2019 16:34 • #18


DieAlex

DieAlex


3212
9
2718
Ich denke,dass es bis zu deinem Termin ausreicht.
Ich hab damals nen Ultraschall gemacht bekommen.

21.05.2019 16:44 • #19


Vanni1294


81
18
6
Hallo zusammen,
ich melde mich endlich zurück. Mich hat es leider ziemlich erwischt und ich bekam zusätzlich noch eine starke Erkältung... jetzt geht es mir aber schon wieder besser.
Beim Urologe kam raus, dass sich nichts staut und alles normal aussieht. Er meinte, sieht alles gesund aus. Leider habe ich aber bis jetzt (wenn auch leichtere) Schmerzen im rechten Oberbauch, wiederkehrende Übelkeit und mein Stuhlgang hat sich verändert... also nochmal zum Arzt: jetzt war es Verdacht auf meine Galle. Nochmal nüchtern Ultraschall von der Galle: es würde alles normal aussehen, der Gallengang wäre auch nicht erweitert, keine Steine in Sicht. Wenn ich halt nochmal eine Kolik hätte, sollte ich kommen. Das war am Freitag Morgen. Ich hatte Freitag Nachmittag dann gelben Durchfall. Heute war der Stuhlgang "normal", hatte aber auch eine komische Farbe. Nicht so wirklich braun. Was soll ich jetzt machen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter:( überall im Internet stehen Horrorgeschichten von der Galle und es wurde im Ultraschall nicht erkannt und so weiter... Ich kann ja jetzt nicht nur wegen meinem Stuhlgang zum Notdienst gehen? Soll ich Dienstag nochmal zum Arzt? Was würdet ihr machen?

09.06.2019 12:58 • #20



Dr. Matthias Nagel