Dani2107

Guten Abend
Ich bin neu hier und ich musste mich hier einfach anmelden, weil ich gerade so Todesangst habe und mich einfach nicht beruhigen kann!
Ich leide schon seit Monaten an einer chronischen Blasenentzündung und war letze Woche beim Urologen und habe ein Antibiotikum bekommen. Das hat auch zuerst gewirkt aber bereits am dritten Tag kamen wieder Beschwerden und seit gestern ist es sehr schlimm geworden. War wieder beim Urologen, doch diesmal wurde ich nicht von ihm untersucht, sondern die Sprechstundenhilfe hat mir nochmal das gleiche Rezept gegeben, was ich davor auch bekommen habe und da es mir ziemlich komisch vorkam und ich nicht schon wieder die gleichen Antibiotika nehmen wollte, da sie eh nie helfen, habe ich die auch nicht geholt. Jetzt habe ich aber richtig Panik, dass ich bald sterben werde ich habe mich viel mit Blasenkrebs und Nierenbeckenentzündung ect. auseinandegesetzt und jetzt habe ich Angst, dass ich vor allem eine Nierenbeckenentzündung habe (habe Schmerzen in dem Bereich, habe aber auch Rückenprobleme) ich kann einfach nicht mehr, habe so viel gelesen und dann der Tod (( ich habe gerade so ein komisches Brennen, ich will so gerne ins Krankenhaus, weil ich verrückt werde, ich will nicht sterben, aber ich werde es bald! Traue mich aber nicht es meiner Mutter zu sagen, weil sie mir eh nicht glaubt, wegen meinen ganzen Komplexen und den Fehlalarmen... bitte, ich kann mich nicht beruhigen, alles tut weh, meine Blase, mein rechter Bauch, mein rechter Rücken/Niere, ich weiß einfach nicht, ob es Einbildung, mein Rücken oder doch meine Niere ist und ich bald sterbe, wenn ich nichts mehr unternehme! Ich bereue es so, dass ich die Medikamente nicht geholt habe, aber ich war so skeptisch, weil mich nicht mal der Arzt angeguckt hat und kein Bock mehr auf Tabletten habe, aber ich raste gleich aus, sorry, wenn ich so viel und so durcheinander schreibe, aber meine Gedanken kreisen über den Tod, ich werde nicht mehr lange leben dabei bin doch noch so jung, beruhigt mich bitte!

18.07.2014 21:28 • 19.07.2014 #1


Dani2107


Ich will auch nicht später an eine Dialyse und mit einer Niere leben müssen meine schönen Nieren, was ist nur aus mir geworden früher war doch immer so kerngesund und jetzt oder dass ich bald eine Urosepsis bekommen könnte! AHHHHHHHHHHHHH

18.07.2014 21:35 • #2


Farfalla


17
1
Liebe Dani2107,

erstmal zu Deiner Beruhigung-von einer Dialyse bist Du noch weit entfernt, ebenso von einem Blasenkrebs. Das würde sich alles etwas anders äußern.
Du hast Deiner Beschreibung nach einen Infekt, der nicht austherapiert ist.
Wie lange hast Du denn das Antibiotikum eingenommen? Wielange nimmst Du es nicht mehr? Du solltest Dir für das nächste Mal merken, das Antibiotikum nicht einfach so abzusetzen. Nein, Du wirst davon jetzt nicht sterben, aber der Infekt ist vermutlich wieder da, weil der Antibiotikaspiegel unterbrochen wurde. Viele Menschen setzen das Antiobiotika frühzeitig ab, wenn sie eine Besserung spüren, aber genau das ist der falsche Weg. Immer bis zum Ende durchnehmen, so werden sicher alle Bakterien abgetötet. Bei einer Nierenbeckenentzündung hättest Du solche Schmerzen, dass Du nur noch liegen kannst.
Trinkst Du denn genug? Nimmst Du die Tabletten nach Vorschrift ein?
Ich würde Dir folgendes raten: Ruf morgen in der Ambulanz an (oder geh vorbei), erklär dass Du das Folgerezept nicht eingelöst hast und ob Du dieses Antibiotikum weiter einnehmen kannst. Falls ja, löse Dein Rezept in der Apotheke ein. Es kann aber auch sein, dass Du ein neues Antibiotikum verschrieben bekommst.
Du sagst, das wär bei Dir chronisch. Wie oft hast Du denn eine Blasenentzündung?

18.07.2014 23:22 • #3


Dani2107


Ich habe wirklich alle Antibiotika nach Vorschrift genommen und niemals mittendrin abgebrochen! Ich glaube einfach, dass die Bakterien gegen bestimmte Antibiotika resistent geworden sind. Meine letztes Antibiotikum habe ich fünf Tage genommen, alles nach Vorschrift und und die letze habe ich so ca. vor vier Tagen genommen.
Jetzt kommt's aber: Meine Sorgen waren wieder mal total überflüssig, weil die Schmerzen von meiner bevorstehenden "Erdbeerwoche" kamen ich hatte die ganze Zeit Todesangst, weil die Schmerzen überall waren und anscheinend hatte ich auch Pseudonierenschmerzen als ich heute Morgen immer noch Unterleibschmerzen hatte, habe ich sofort wieder angefangen zu heulen und wollte schon, dass meine Mutter den Krankenwagen ruft, aber zum Glück habe ich das doch nicht gemacht, sonst würde die mich bestimmt erschlagen, weil der ganze Aufstand nur wegen Blutungsschmerzen kam oh mann, dann war es ja völlig umsonst gestern wieder beim Urologen aufzukreuzen wie immer... aber seitdem ich Blasenprobleme habe, macht sie sich bei jedem Sche** bemerkbar, da kriegt man ja schnell Panik ^^

19.07.2014 10:41 • #4



Dr. Matthias Nagel