Pfeil rechts

oliver_p1976
Hallo Allerseits,
ich leide seit 2 Jahren an:
-Muskelzucken im ganzen Körper
-Muskelsteifigkeit Beine Arme und Hände
-Muskelschmerzen Beine und Arme,
-kurze Muskelkrämpfe an Beinen und Armen

dadurch:
-Angst und Panikatacken
-Depression

Bis auf die Faszikullationen (Muskelzuckungen)wurde neurologisch nichts nachgewiesen.
-Blut OK
-Neurologische Untersuchungen OK
-MRT Schädel OK.

Geht's Euch auch so? Es würde mich interessieren wie ihr damit umgeht und was ihr schon alles durchlebt habt?
Besten Gruß
Olli

05.07.2016 10:33 • 05.07.2016 #1


3 Antworten ↓


Angstmaus29
Hallo Olli,

Ich leide seit 2012 unter diesen Muskelzuckungen sowie Steifheit in Armen,Händen, Beinen und Füßen
Ich hatte dann zwischendurch auch mal über 2 Jahre Ruhe mit diesen Symptomen nach dem ich mich von negativen Sachen getrennt hatte wurde es von Tag zu Tag besser doch seit ein paar Monaten hat mich der ganze Mist wieder eingeholt dadurch auch wie du Angst und depressiv
War diesbezüglich ebenfalls bei mehreren Neurologen weil ich eben die Angst vor dieser sch...Krankheit ALS habe die sich schon so in meinen Kopf gebrannt hat das ich nur noch daran denke
Bei mir wurde auch nur Blut genommen sowie die Reflexe getestet alles ohne Befund es wäre phsychosomatisch bedingt ich merke auch wenn ich vermehrt stress habe werden die Symptome schlimmer
Für mich hört sich das bei dir nach beningen Muskelzucken an das hat keinerlei Krankheitswert und ist nicht bedenklich bei vielen verschwindet das von selbst wieder oder man muss damit leben
Bei mir zuckt es auch überall zur zeit hab ich es in der Nase also Nasenflügel innen das ist echt nervend

05.07.2016 13:16 • #2



Angst vor neurologischer Krankheit Muskelzucken

x 3


oliver_p1976
Hallo Angstmaus29,
danke für deinen Beitrag. Ich bemerke auch, das es bei Stress schlimmer wird. Was sich allerdings positiv auf die Schmerzen in den Beinen auswirkt ist Bewegung. Am schlimmsten finde ich eigentlich die leichten Schmerzen und die Krampfneigung, daraus resultiert dann auch meine Angst. Wenns nur das Zucken wäre käme ich besser damit zurecht.Hoffen wir mal das es irgendwann verschwindet.
Wie kannst du dir am besten helfen? Machst du auch ne Therapie?
LG
Olli

05.07.2016 14:33 • #3


Schlaflose
In den letzten Wochen hat es zu diesem Themenbereich gefühlte Millionen von Beiträgen gegeben. Such doch mal selbst danach. Man hat nicht die Lust oder Zeit alle paar Tage seine Erfahrungen zu berichten.

Unter dem Suchbegriff "Muskelzucken" gibt es hier die Treffer:

search.php?keywords=Muskelzucken&terms=all&author=&sc=1&sf=all&sk=t&sd=d&sr=posts&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche

Du kannst auch noch andere Begriffe, die mit deine Problem zu tun haben bei Suche eingeben.

05.07.2016 17:24 • #4




Dr. Matthias Nagel