Pfeil rechts

Hallo bin neu hier im Forum.
Ich bin 30 Jahre mänlich und heisse Steffen
Ich habe seit ich 15 Jahre bin immer im Winter verschiedene Symptome.Diese kommen nicht regelmässig aber alle 2-3 Jahre und ich habe diese nur in der Winterzeit bis zum Frühjahr.Im Sommer geht es mir immer absolut perfekt.
Die Beschwerden sind auch nicht dauerhaft sondern halten mal Wochen oder Tage an verschwinden wieder und kommen manchmal wieder.Ich selber behaupte eigentlich von mir das ich kein ängstlicheer Mensch bin doch vor schweren Krankheiten habe ich einfach unglaubliche Angst.Ich weiss jeder wird jetzt sagen geh zu einem Arzt aber ich glaube genau da liegt die Angst wohl begraben.Angefangen hat alles damit das eine bekannte meiner Mutter an MS gestorben ist.Danach habe ich mich lange über diese Krankheit informiert und nachgedacht.Zwei Wochen Später hatte ich ein ganz leichtes punktuelles Kribbeln in den Fingern und Füssen,meine Muskeln zuckten an verschiedenen Stellen am Körper,ich war schwach müde antriebslos.Desweiteren hatte ich auf einmal Mückensehen.Diese beschwerden kommen nun seit 15 Jahren immer wieder und das wie gesagt komischerweise nur in der Winterzeit.Bei einem Arzt war ich dehalb noch nicht und auch jetzt wo die beschwerden seit januar wieder da sind habe ich einfach wohl wieder zuviel Angst.
Kann man sich Krankheiten einbilden oder symptome erzeugen?Ich habe darüber noch mit niemandem geredet.Über Antworten würde ich mich freuen

11.04.2013 16:54 • 11.04.2013 #1


9 Antworten ↓


Hi,
hast du Vitamin D-Mangel testen lassen? Kann ja auch eine winterbedingte Depression sein.

11.04.2013 16:57 • #2



Angst vor neurologischer Krankheit

x 3


Nein wie gesagt testen lassen habe ich noch garnichts
Ich habe mir aber mal einfach in der Zeit Nahrungsergänzungsmittel aus dem Supermarkt geholt.
Sprich Vitamine Magnesium etc

11.04.2013 16:59 • #3


Ich denke nicht, dass die stark genug dosiert sind. Und außerdem weißt du ja nicht, was genau dir fehlt. Lass am Besten mal eine Blutuntersuchung machen. Vielleicht ist es ganz harmlos. Vitamin D, Eisen oder sowas. Und sollte es eine Winterdepression sein, ließe sich die sicher sehr gut mit hoch dosiertem Johanniskraut behandeln.

11.04.2013 17:03 • #4


Kann das alles von einer Winterdepression kommen?

11.04.2013 17:12 • #5


Ja, könnte ein Symtom sein. Würde mal mit dem Hausarzt reden.

11.04.2013 18:03 • #6


Habe gelesen, dass das bei manchen Menschen ganz extrem werden kann. Ich meine, eine andere körperliche Krankheit kann das ja nicht sein. Die vergeht ja nicht einfach so im Sommer.

11.04.2013 18:07 • #7


Irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel kosten Dich viel Geld, bringen aber nichts.

11.04.2013 18:10 • #8


Das ist halt auch oft mein Gedanke aber die Angst bleibt trotzdem!Das komische ist halt auch wenn ich mich ablenke oder beschäftigt bin dann merke ich diese symptome nicht oder nur schwach

11.04.2013 18:15 • #9


Bin ja auch nur Laie, aber nach einer ernsthaften neurologischen Erkrankungen hört es sich nicht an.

11.04.2013 18:18 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier