Pfeil rechts
1

Hallo...
Immer was anderes - Menno

Habe letzten Oktober ja eine chronische Gastritis Typ c diagnostiziert bekommen. Anscheinend durch zuviel Ibuprofen. Das habe ich dann weg gelassen und schnell ging es besser. Aber seitdem habe ich immer mal wieder akut Probleme. Momentan seit Sonntag. Mittwoch/Donnerstag wars wieder gut und gestern Abend ging es wieder los. Nehme seit Sonntag jeden Abend 40mg pantoprazol, trinke heilerde, vor jedem essen (nur kleine Portionen) nehme ich iberogast. Ab und an auch Muskatnuss. Jetzt schleicht sich die Angst ein es könnte der Magen Bluten oder eben ein Geschwür was durchzubrechen droht... Und natürlich immer am Wochenende ... ( aber zum Notdienst will ich auch nicht. Was machen können die ja eh nicht und die Beschwerden sind auf ner Skala von 1--10 so ungefähr bei 3-4.
Habt ihr paar aufmunterne Worte für mich?
Lg

13.06.2015 17:41 • 20.06.2015 #1


13 Antworten ↓


Entspann dich mal
Solange du keinen schwarzen Stuhl, den sog. "Teerstuhl" hast, ist auch keine Magenblutung vorhanden. Davon abgesehen scheint dein Problem nicht der Magen zu sein, sondern andere Umstände, die dir "schwer im Magen liegen". Was meinst du?
Gruß
Chris

13.06.2015 18:12 • #2



Angst vor Magendurchbruch/Magenblutung

x 3


Nee den habe ich nicht. Auch kein Erbrechen ... Hmm ja ich habe eine Vermutung kombiniert mit mehreren Tagen sündigen was essen betrifft (grillen / Eis essen/ Probe essen Hochzeitstorte) bedingt durch ein Myom habe ich sehr starke Schmerzen während Periode und daher muss ich die Pille nehmen-was nicht förderlich für meine Hauptangst Thrombose ist.
Waren eben nochmal draußen und haben mit unserer Tochter wasserpistolen Schlacht gespielt. Da war ich recht abgelenkt ...
Danke schon mal für deine Antwort

13.06.2015 19:20 • #3


evivanvalence
Erbrechen hat nichts mit der blutung zu tun ausser du brichst blut.
Und wenn du manchmal merkst das du dein "Problem" vergisst, bez nicht durchgehend dann is da sowieso nichts organisches dahinter. Keine sorge.

13.06.2015 19:52 • #4


Ja die chronische Gastritis wurde ja festgestellt - meine Hausärztin meinte sie ginge irgendwann weg. Manchmal glaube ich auch an Reizmagen aber die Symptome sind halt so typisch für Gastritis. Aber durchaus verschlimmere ich die Symptome wenn ich auf sie eingehe. Meine Mutter hat auch seit Jahrzehnten Magen Probleme - scheinbar hab ich das leider auch... Ich hoffe durch die Therapie wird es besser. Früher ist mir alles auf den Kopf geschlagen heute ist es der Magen ... und dabei esse ich so gerne

13.06.2015 20:03 • x 1 #5


evivanvalence
Kenn ich. Mir schlägt auch alles auf den Magen. Stress und angst\panik is bei mir gleich übelkeit und durchfall.. Sehr nervig!

13.06.2015 20:31 • #6


Bei mir auch Aufregung (positive) - hoffe mal das an der bevorstehenden Hochzeit von mir und meinem Schatz , Magen und Darm Ruhe geben

Danke ihr habt mich schon beruhigt

13.06.2015 20:52 • #7


evivanvalence
Perfekt

13.06.2015 22:55 • #8


Aber Du nimmst pantoprazol. Das wird bei Geschwüren eingesetzt und Du hast doch gar keine Geschwüre. Die würde ich weg lassen, man kann sich auch vollstopfen mit Tabletten und der Magen kommt gar nicht zu Ruhe. Weniger ist mehr. Entspanne Dich und komm zur Ruhe und laß Deinen armen Mangen auch zur Ruhe kommen.

Gute Nacht,
die Shiny

13.06.2015 23:06 • #9


Schlaflose
Zitat von Abendschein:
Aber Du nimmst pantoprazol. Das wird bei Geschwüren eingesetzt und Du hast doch gar keine Geschwüre.


Das wird bei zuviel Magensäure eingesetzt, damit es nicht zu Geschwüren kommt.

14.06.2015 07:33 • #10


Ich hatte das erst zum Schutz für den Magen bekommen weil ich Rücken bedingt Schmerzmittel nehmen musste (vor 1 Jahr) und dann wegen der Gastritis. Nehme es Moment ja nur wenn es akut ist.
Also meine Mutter hatte bei ihrem Geschwür soweit ich weiß auch pantoprazol nehmen müssen. Steht doch auch glaube ich in der packungdbeilage ?!?
Naja heute in der Früh hatte ich wieder ziemlich nüchternschmerz
Morgens mache ich erstmal ne Rollkur mit Heilerde-mal gespannt wie es heute ist. Wetter ist toll - wir werden sicher was kleines Unternehmen

14.06.2015 08:24 • #11


Schlaflose
Zitat von Schnuffi27:
Also meine Mutter hatte bei ihrem Geschwür soweit ich weiß auch pantoprazol nehmen müssen. Steht doch auch glaube ich in der packungdbeilage ?!?


Dann natürlich auch, damit die Säure die Geschwüre nicht noch weiter wachsen lässt.

Hier steht, wie es verwendet wird:

"Jeder zweite Deutsche kennt das schmerzende Gefühl, das beim Sodbrennen (Refluxkrankheit) entsteht, wenn die Magensäure zurück in die Speiseröhre fließt. Hier kann der Wirkstoff Pantoprazol Abhilfe schaffen, da dieser eine Verminderung der Säureproduktion im Magen bewirkt. Deshalb wird Pantoprazol auch bei Geschwüren im Magen und im Zwölffingerdarm sowie bei einer krankhaften Überproduktion von Magensäure, dem sogenannten Zollinger-Ellison-Syndrom, eingesetzt. Wie bei anderen Medikamenten ist aber auch die Einnahme von Pantoprazol mit Nebenwirkungen verbunden."

14.06.2015 08:52 • #12


Danke
Nebenwirkungen habe ich bei pantoprazol zum Glück nicht , Vertrage es sehr gut.
Naja wird dann wahrscheinlich auf einen Arztbesuch hinaus laufen

14.06.2015 09:33 • #13


Nachdem es nochmal schlimmer wurde bin ich Donnerstag zum Arzt. Soll jetzt morgens und abends eine pantoprazol nehmen. So weit so gut. Donnerstag ging es dann auch schon besser und gestern hatte ich außer Luft im Magen keine Probleme. Konnte sogar beim Grillen mitessen. Jetzt habe ich heute morgen wieder extrem nüchternschmerz gehabt und seit 1-2 Stunden wie etwas Magen Schmerzen. Das Problem gerade ist, das mein Stuhlgang sehr dunkel/dunkelgrün war und etwas naja klebrig beim sauber machen (sorry für das Detail) aber schwarz war es nicht. Habe auch schon wieder gegoogelt und jetzt total Schiss ne Magenblutung zu haben ... ((
Habe noch vom letzten Jahr ein Test für Darmkrebs hier. Überlege schon diesen zu machen da damit ja Blut erkannt wird... Dann kommen noch eingerissen Mundwinkel dazu. Oh wunder ein Zeichen von Eisenmangel naja ich hab halt gerade noch meine Periode ... Alles doof - am liebsten würde ich zum Arzt

20.06.2015 17:58 • #14



x 4





Dr. Matthias Nagel