Pfeil rechts
11

Mädchenmama1986
Hallo zusammen ich komme mir langsam echt blöd vor.Seit 6 Wochen habe ich bereits Stechen unter dem rechten Rippenbogen.Machmal verlagert sich das Stechen hin zur rechten Seite des Bauchnabels oder in die Flanke bis zum Rücken.Ultraschall und Blutbild waren in Ordnung.Nachts habe ich keinerlei Beschwerden aber sobald ich Morgens aufstehe geht es wieder los.Die Schmerzen haben auch nichts mit dem Essen zu tun.Mittlerweile steigere ich mich so rein das ich nur noch am googeln bin und der festen Überzeugung bin Darmkrebs oder Bauchspeicheldrüsenkrebs zu haben.In knapp zwei Wochen habe ich einen MRT Termin und ich bin mir sicher ein schlimmes Ergebnis zu haben.Ich versuche mich immer abzulenken aber dieses stechen und brennen erinnert mich immer wieder daran.Es quält mich den ganzen Tag.Kann ich mir die Symthome wirklich auch Einbilden?Ich werde noch verrückt und habe furchtbare Angst Dazu muss ich noch sagen das ich im Februar wegen eines Pneumothorax eine Drainage zwischen den Rippen liegen hatte.Auf der rechten Seite wo mir jetzt ständig alles zwickt und zwackt.Versuche mich immer zu beruhigen das es vielleicht auch damit zusammen hängt.

09.06.2024 23:20 • 24.06.2024 #1


42 Antworten ↓


UMAIR
@Mädchenmama1986 wenn es an der Stelle schmerzt, wo die Drainage war, dann sind die Schmerzen höchstwahrscheinlich von dem damaligen Eingriff. Darmkrebs kommt 80-90 % im Enddarm vor. Und sobald du kein Blut im Stuhl hast, würde ich die Darmkrebs Geschichte sofort vergessen. Im Ultraschall erkennt man die Bauchspeicheldrüsen sehr genau. Unauffälligkeiten würde man dort nicht übersehen. vielleicht ist ja an der stelle wo du operiert wurdest etwas verwachsen. Was für ein MRT bekommst du denn ?

09.06.2024 23:36 • x 2 #2


A


Stechen im Rippenbogen / kann es Krebs sein?

x 3


Mädchenmama1986
Danke für deine Antwort UMAIR️
MRT vom Abdomen.Nein es schmerzt nicht direkt an der Stelle sondern etwas tiefer.
Mittlerweile habe ich aber das Gefühl das der gesamte rechte Brustkorb verspannt ist und auch mein Rücken tut mittlerweile weh.Ich weiß gar nicht mehr wo genau es weh tut.

09.06.2024 23:42 • #3


UMAIR
@Mädchenmama1986 Verspannungen können echt fies sein. Ich kann dich aber beruhigen. Diese Verspannungen hat fast jeder hier. Vom mittleren Rücken kann es schön bis vorne in den Brustkorb ziehen. Es fühlt sich dann eingeengt an und kann auch stechen. Ich ging auch davon aus das ich etwas haben muss und bin auch gedanklich jedes Organ durch. Hab mich von Kopf bis Fuß abchecken lassen. MRT vom Kopf und vom Ganzen Abdomen, Röntgen der Lunge, Blutbild von 560Euro, beim Endokrinologen gewesen Hormone untersucht und ein Urintests. Und was kam raus ? Nichts. Geh nicht vom schlimmsten aus. Im MRT wird alles sichtbar sein und dann wirst du beruhigt sein das du nichts hast. vielleicht gallensteine aber das war’s dann auch.

09.06.2024 23:50 • x 1 #4


marialola
Die Beschwerden hatte ich auch lange, allerdings links. Du hast dir die Antwort doch bereits selbst gegeben. Der zurückliegende Eingriff, dazu kommen nun totale Verspannungen, um dem Stechen auszuweichen und vor allem Angst, die dich total verspannen lässt.
Bei dem MRT wird bestimmt nichts Schlimmes gefunden.

10.06.2024 10:00 • x 1 #5


Mädchenmama1986
Vielen Dank für eure Antworten.Ich versuche mich immer selbst zu beruhigen aber meine Gedanken sind stärker.
Ich denke immer du hast so oft schon was gehabt und immer Glück gehabt das es nichts war aber diesmal hast du es schon so lange jetzt trifft es dich richtig.
Den Gedanken werde ich nicht los.Selbst wenn ich mich ablenke habe ich die Beschwerden.

10.06.2024 15:44 • #6


Mädchenmama1986
Heute Abend zum Beispiel hab ich Schmerzen um den Bauchnabel herum nicht mehr unter den Rippen.Es ist fürchterlich.Mal zwickt es hier mal zieht es dort.So kann man sich doch auf nichts konzentrieren Ich bin bald wirklich am Ende

10.06.2024 19:03 • #7


illum
@Mädchenmama1986

Zitat:
Seit 6 Wochen habe ich bereits Stechen unter dem rechten Rippenbogen.Machmal verlagert sich das Stechen hin zur rechten Seite des Bauchnabels oder in die Flanke bis zum Rücken.


Dito.
Ultraschall und Blut sind ebenfalls iO.

War heute zum Vorgespräch Darmspiegelung (Koloskopie, sprich Dickdarm) und morgen werde ich mir ne Überweisung fürs MRT holen.

Hab den Proktologen (für die Darmspiegelung) gefragt, ob das symptomatisch überhaupt Richtung Darm gehen kann (Rippen, schräg rechts über dem Bauchnabel, Flanke und Rücken) und er meinte, wenn dann eher Bauchspeicheldrüse, aber wenn das Ultraschall iO war, werden wir sicherheitshalber mal nachschauen.

Zitat:
Dazu muss ich noch sagen das ich im Februar wegen eines Pneumothorax eine Drainage zwischen den Rippen liegen hatte.Auf der rechten Seite wo mir jetzt ständig alles zwickt und zwackt.Versuche mich immer zu beruhigen das es vielleicht auch damit zusammen hängt.


Klingt mMn danach.

Wie ist der Pneumothorax denn entstanden?

10.06.2024 20:14 • #8


P
Ich kann immer nicht so ganz nachvollziehen, wie man bei dem Einzelsymptom Schmerz überhaupt an Krebs denkt. In der Regel sind die Symptome, die die Funktionseinschränkung des befallenen Organs verdeutlicht, vordergründig.

Deine Drainage kann zu Verwachsungen geführt haben, sie hat vermutlich zu Schonhaltung und dies zu muskulären und faszialen Dysbalancen geführt. Wie schon gesagt kommen die Verspannungen aufgrund von Anspannung noch dazu.
Bewege, stretche, dehne, stärke deinen Körper. Führe sehr gute Nähestoffe in Form ausgewogener Nahrung zu, trinke ausreichend, nimm notfalls noch Nahrungsergänzungsmittel, wenn dir Nährstoffe fehlen. Arbeite aktiv an deiner Entspannung und du hast einen soliden Grundstein für mentale und körperliche Gesundheit gelegt.

10.06.2024 20:32 • x 2 #9


illum
@Pauline333

Zitat:
Ich kann immer nicht so ganz nachvollziehen, wie man bei dem Einzelsymptom Schmerz überhaupt an Krebs denkt. In der Regel sind die Symptome, die die Funktionseinschränkung des befallenen Organs verdeutlicht, vordergründig.


Grundsätzlich ist das richtig. Es gibt sehr viele denkbare Möglichkeiten und hier scheint der Zusammenhang mit der Drainage bzw. dem Pneumothorax gegeben.

Trigger

Bei der Bspdr. ist Schmerz jedoch eines der ersten unspezifischen Symptome der Frühphase - noch bevor die Tumormarker anschlagen.
Gelbsucht, Übelkeit, Gewichtsverlust udgl. treten erst im fortgeschrittenen Stadium, sprich beim zunehmenden Organversagen auf.

10.06.2024 21:26 • #10


Majorie
@Pauline333

Du schreibst immer so energetisch wie man es angehen sollte damit es einem besser gehen kann.
Das ist wirklich motivierend und bewundernswert. Ich sag mal Dankeschön dafür!

10.06.2024 21:29 • x 1 #11


Mädchenmama1986
@illum der Arzt wollte mir eine Spritze zwischen die Rippen setzen und hat zu tief gespritzt.Dadurch ist meine Lunge kollabiert.Das war auch so ein schlimmes Erlebnis für mich.Ich dachte ich sterbe.Seit dem geht es mir Psychisch auch richtig schlecht

10.06.2024 22:13 • x 2 #12


illum
@Mädchenmama1986

Ach herrje, sch.
Du Arme. Danach hättest mich auch mit weißen Kitteln jagen können.

Hast Du mit dem Lungenflügel denn heute noch Probleme? Sprich mit der Kontraktion vom Zwerchfell?

10.06.2024 22:23 • #13


Mädchenmama1986
@illum nein mit der Lunge zum Glück nicht.Psychisch geht es mir nicht gut und jetzt halt seit so vielen Wochen diese Beschwerden

10.06.2024 22:34 • #14


P
Zitat von illum:
@Pauline333 Grundsätzlich ist das richtig. Es gibt sehr viele denkbare Möglichkeiten und hier scheint der Zusammenhang mit der Drainage bzw. dem ...


Meinst du evtl die BSD-Entzündung? Ein canceröses Geschehen geht eigentlich auch hier mit mehr Symptomen als Schnerz einher.

11.06.2024 05:51 • #15


Mädchenmama1986
Hallo.Ich hoffe ich nerve hier nicht aber heute ist es wieder ganz schlimm mit der Angst.Stechen im rechten Oberbauch,schmerzen in den Rippen beim einatmen und an der Wirbelsäule schmerzt ein Punkt wenn ich drauf drücke.Meine Angst wird größer und größer.Sitze hier und weine und habe schreckliche Angst meine Kinder nicht mehr aufwachsen zu sehen.Das ist sowieso der schlimmste Gedanke.Noch dazu habe ich heute erfahren das das MRT nächste Woche mit Kontrasmittel stattfindet.Davor habe ich auch

13.06.2024 13:04 • #16


Liat
@Mädchenmama1986 Hallo Ich habe nächste Woche auch ein MRT und werde es aber wenn nur ohne Kontrastmittel machen lassen. Das kann man ja hoffentlich selber entscheiden? Was du beschreibst, klingt für mich sehr nach Verspannungen. Hast du eine gute Physiotherapeutin? Das würde ich dir empfehlen. Liebe Grüße unbekannterweise

13.06.2024 18:36 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mädchenmama1986
Hi warum musst du ins MRT?
Ich versuche mir das zu sagen das es nichts schlimmes ist aber die Panik kommt immer wieder hoch.Vor allem weil es so in den Oberbauch rein zieht.Ob man das selbst entscheiden kann mit dem Kontrastmittel weiß ich nicht ich war noch nie im MRT

13.06.2024 18:43 • #18


Mädchenmama1986
Eine Physiotherapeutin habe ich noch nicht.Werde ich mir suchen falls beim MRT nichts raus kommt.Habe mir nochmal nen Termin für morgen Mittag geben lassen.Werde meine Hausärztin bitten nochmal nen Ultraschall zu machen.

13.06.2024 22:00 • #19


D
Ich hatte ziemlich ähnliche Symptome. Rechtsseitig immer wieder ein stechen. Häufig in der Brust (außen), mal tiefer, mal Bauchnabel rum. Mal rechter rücken, seitlich. Irgendwann bin ich zur Mass. und hab ihr da gesagt. Die hat unter dem Schulterblatt einen extrem schmerzhaften Punkt gefunden und den eine Stunde behandelt. Danach ging es mir von Tag zu Tag besser. Verspannungen können echt extrem viel auslösen. Und Ängste verschlimmern Verspannungen bekanntlich…Ich wette du hast nix!

13.06.2024 22:12 • x 1 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel