Pfeil rechts
19

kyra96
Ich war heute beim Neurologen weil ich Probleme mit meiner rechten Hand und den Fingern habe. Mein Orthopäde hat mich an den Neurologen überwiesen. Es wurden heute beide Hände mit Strom untersucht um zu messen ob und wie weit ein evtl Karparltunnelsyndrom vorhanden ist.
Bingo. die rechte Hand ist schon von den Werten her so hoch dass mir eine OP empfohlen wurde. Sie Messung in der linken Hand hat ergeben dass ich da auch das Syndrom habe nur noch nicht akut.
In meiner Panik habe ich der OP noch nicht zugestimmt und mir wurde eine Schiene verordnet die ich nur nachts tragen soll.
Ende März muss ich wieder zur Kontrolle und wenn der Wert nicht runter gegangen ist muss ich mich erstmal an der rechten Hand operieren lassen.
Soll ambulant werden. Aber ich habe tierische Angst davor. Die Spritze in Hand etc bereiten mor Sorgen.
Gibt es hier jemanden der Erfahrungen mit der OP hat?

23.01.2023 21:22 • 25.01.2023 x 1 #1


17 Antworten ↓


Romana73
Da kann ich dich beruhigen.
Die Op dauert mit Vorbereitung ca. 25 Minuten. Der Eingriff selbst nur 10 Minuten, die Betäubung brennt ein wenig aber wirklich nicht schlimm.
Du spürst von der Op nur einen leichten Druck. Es ist wirklich nicht schlimm.
Aber du solltest dich unbedingt an die Anordnung des Arztes halten, was die Schonung der Hand anbelangt und die 4-5 Wochen Arbeitsunfähigkeit einhalten.

23.01.2023 21:55 • x 2 #2


A


Angst vor Karpartunnel OP

x 3


Herta_Emmi
Zitat von kyra96:
Ich war heute beim Neurologen weil ich Probleme mit meiner rechten Hand und den Fingern habe. Mein Orthopäde hat mich an den Neurologen überwiesen. ...

Bei mir ist sie ewig her geht recht schnell

23.01.2023 22:07 • x 2 #3


kyra96
Zitat von Romana73:
Da kann ich dich beruhigen. Die Op dauert mit Vorbereitung ca. 25 Minuten. Der Eingriff selbst nur 10 Minuten, die Betäubung brennt ein wenig aber wirklich nicht schlimm. Du spürst von der Op nur einen leichten Druck. Es ist wirklich nicht schlimm. Aber du solltest dich unbedingt an die Anordnung des Arztes halten, ...

Das ist ja das komische... trotz akut bin ich nicht krank geschrieben. Soll nur nachts ne schiene tragen oder meinst du nach der OP.
Ich habe einfach nur Angst vor der ambulanten OP.
WIe lange ist es bei dir her?

23.01.2023 22:16 • #4


Romana73
Ich meinte die Op.
Juni 21 die rechte Hand und Dezember 21 die linke Hand.
Ich konnte recht schnell wieder meine Hand benützen.

23.01.2023 22:22 • x 2 #5


Icefalki
Zitat von kyra96:
Aber ich habe tierische Angst davor.


Karpaltunnelprobleme kenne ich auch nur aus der Literatur. Es empfiehlt sich immer, bei Bedarf noch eine Zweitmeinung einzuholen. Und was OP anbelangt, kannst du ganz offen nach Möglichkeiten fragen, wie du am besten einen Eingriff überstehen könntest.

Ich konnte problemlos eine Herzkatheteruntersuchung überstehen, nachdem man mir ein Benzo verabreicht hat. Ohne diesen Angsthemmer wäre ich gestorben, egal, was andere dazu sagen. Und hier kannst du doch auch mal nachfragen, was die alles so im Angebot für Angsthasen haben.

Gestern 11:59 • x 3 #6


G
Vorbereitung etc. hat länger als die OP gedauert. Der Eingriff hat wenn überhaupt 3 Minuten gedauert.
Die Spritze ist mega unangenehm, das wars aber auch schon.

Ich war in Summe danach 5 Wochen krank geschrieben, das brauchte meine Hand aber auch.

OP war 2020.

Gestern 15:37 • x 1 #7


kyra96
Zitat von Grace_99:
Vorbereitung etc. hat länger als die OP gedauert. Der Eingriff hat wenn überhaupt 3 Minuten gedauert. Die Spritze ist mega unangenehm, das wars aber auch schon. Ich war in Summe danach 5 Wochen krank geschrieben, das brauchte meine Hand aber auch. OP war 2020.

Danke Dir, ich arbeite im Büro und lass mich dann überraschen wie lange ich ausfalle

Gestern 19:32 • x 1 #8


kyra96
Zitat von Icefalki:
Karpaltunnelprobleme kenne ich auch nur aus der Literatur. Es empfiehlt sich immer, bei Bedarf noch eine Zweitmeinung einzuholen. Und was OP anbelangt, kannst du ganz offen nach Möglichkeiten fragen, wie du am besten einen Eingriff überstehen könntest. Ich konnte problemlos eine Herzkatheteruntersuchung ...

Herzkatheteruntersuchung hatte ich auch 2013 durch die leiste. Da brauchte ich noch keine Beruhigung, fand es aber wirklich nicht schlimm.

Der Eingriff würde hier in einer tollen Klinik durchgeführt werden die eine super Handchirurgie haben. Ich habe eher Angst dass die mehr kaputt machen könnten. Ich hatte letzte Nacht zum ersten Mal die schiene um und war oft wach.
Nervt schon

Gestern 19:35 • x 1 #9


Romana73
Zitat von kyra96:
Danke Dir, ich arbeite im Büro und lass mich dann überraschen wie lange ich ausfalle

Genauso lange. 5 Wochen, wenn alles gut heilt.

Gestern 19:39 • #10


kyra96
@Romana73 Hauptsache man hat danach nicht so dolle Schmerzen. Ich fliege im April in den Urlaub. Danach können die gerne dran. Mein Horror ist wirklich nur die Spitze in die Hand.
Was musstest du denn nach der OP beachten?

Gestern 19:53 • #11


G
Zitat von kyra96:
Danke Dir, ich arbeite im Büro und lass mich dann überraschen wie lange ich ausfalle

Ich auch, also im Büro.

Was mir seitdem richtig hilft ist eine ergonomische Maus sowie Tastatur. Kann ich dir nur ans Herz legen.

Gestern 19:57 • x 2 #12


kyra96
Zitat von Grace_99:
Ich auch, also im Büro. Was mir seitdem richtig hilft ist eine ergonomische Maus sowie Tastatur. Kann ich dir nur ans Herz legen.


Hab ich schon seit Jahren.....

Gestern 19:59 • x 1 #13


Romana73
Ich hatte keine Schmerzen nach der OP. Brauchte nur 1 Schmerztablette am Tag der OP, diese aber weil sie abschwellend wirkte. 1 Woche hatte ich eine Gipsschiene und nach 2 Wochen wurden die Fäden gezogen.
Ich durfte nicht mehr als das Gewicht meiner gefüllten Kaffetasse tragen bis nach dem Fädenziehen. Meine Finger musste ich aber mehrmals am Tag bewegen. Nach dem die Fäden raus waren durfte ich alles machen, solange es nicht schmerzte. Abstützen auf der Handfläche ging aber einige Monate nicht ohne, dass es ein bisschen weh tat.

Gestern 19:59 • x 1 #14


kyra96
Zitat von Romana73:
Ich hatte keine Schmerzen nach der OP. Brauchte nur 1 Schmerztablette am Tag der OP, diese aber weil sie abschwellend wirkte. 1 Woche hatte ich eine Gipsschiene und nach 2 Wochen wurden die Fäden gezogen. Ich durfte nicht mehr als das Gewicht meiner gefüllten Kaffetasse tragen bis nach dem Fädenziehen. Meine Finger ...

Vielen lieben Dank für die ausführliche Infos.
Im Netz lese ich immer was von 14 Tagen AU... hatte mich schon gewundert.
Hauptsache ich kann schnell wieder Auto fahren, einkaufen etc. Aber schwer heben ist bestimmt eine lange Zeit nicht möglich. Im Netz stehen so unterschiedliche Dinge dass ich mir hier Erfahrungen suchen wollte.

Gestern 20:17 • #15


G
Ich musste bereits am nächsten Tag die Hand bewegen und trainieren. Gips gab es gar nicht sondern eine Bandage.

Gestern 21:21 • x 1 #16


Butterfly-8539
Zitat von kyra96:
Ich war heute beim Neurologen weil ich Probleme mit meiner rechten Hand und den Fingern habe. Mein Orthopäde hat mich an den Neurologen überwiesen. Es wurden heute beide Hände mit Strom untersucht um zu messen ob und wie weit ein evtl Karparltunnelsyndrom vorhanden ist. Bingo. die rechte Hand ist schon von den ...

Hätte bei mir auch bei der rechten Hand gemacht werden sollen, da es beim Neurologen bestätigt wurde.
Doch es wurde von der Brustwirbelsäule verursacht. Dauerte lange, bis es wieder besser wurde. War froh, nicht gleich zugesagt zu haben.
Wenn es nicht besser geworden wäre, hätte ich es auch machen lassen müssen.


Bei einer langjährigen Freundin von uns verlief es nicht so gut. Aber das ist schon sehr lange her.

Heute ist das Routine. Somit wird es schon gut ausgehen.

Heute 01:50 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

kyra96
Wie habt ihr rausgefunden dass es n der BWS oder HWS liegt. Hab ja seit 10 Jahren Kummer mit beiden und bin alle 6 Wochen beim Orthopäden und der Orthopäde hat mich ja zum Neurologen überwiesen

Vor 17 Minuten • #18


A


x 4





Youtube Video

Dr. Matthias Nagel