Pfeil rechts
1

Ich dreh grade Mal wieder ab und habe erst morgen einen Arzttermin bekommen.

Vor ca. einer Woche hatte ich so ne Art "Two-Night-Stand". Habe mich aber vorher mit dem Mann über HIV und Geschlechtskrankheiten unterhalten....laut Ihm bestünde kein Risiko. Nun haben wir trotzdem mit Kond. verhütet.....allerdings gab es auch Oralsex...und das ungeschützt. Grade könnte ich mich Ohrfeigen dafür .

In jedem Fall habe ich jetzt seit ca. 3 Tagen so komische große rote Flecken auf dem Gaumensegel und auf dem harten Gaumen. Es piekt ziemlich unangenehm und ansonsten hab ich auch so ein merkwürdig pelziges Gefühl im Mund.....ich muss immer was zu trinken in der nähe haben sonst bekomme ich ein ekeliges trockenes Mondgefühl. Meine Zuge hat auch ganz leichte rote Flecken und hinten im Hals fühlt es sich teilweise auch kratzig an.

Ich kann mir nicht erklären woher das kommt -.- Erkältet bin ich eigentlich nicht und habe auch sonst keinerlei Symptome einer normalen Infektionskrankeit wie Mandelentzündung etc.

Jetzt ist mein erster Gedanke bei der Ursachenforschung natürlich dieser Sexualkontakt. Ich hab grade solche Angst es könnte Aids sein O.O Das zeigt sich ja auch erst nach Wochen und den Test kann man auch erst 12 Wochen nach der Infektion mit sicherheit machen.......

Ich habe schonmal gelernt: Nie wieder lasse ich mich auf sowas ein!

10.10.2011 16:59 • 01.09.2018 #1


71 Antworten ↓


hey ho,

ich finde ja du machst dich zu sehr verrückt, sicherlich gibts immer ein kelines restrisiko einer hiv infektion, aber man soll ja nicht immer vom schlimmsten ausgehen.

zu deinem gefühl im mund, vieleicht bahnt sich einfach eine erkältung an, oder du hast durch den Ov. zb irgendwleche pilze oder bakterien in den mund bekommen die nun eine infektion ausgelöst haben.

geh einfach mal zu deinem hausarzt und lass dich checken, und zum thema aids, vieleicht solltest du dich einfach mal an eine beratungsstelle wenden, dort ksnn man dir viele nützliche informationen geben die deine ängste lindern könnten.

gruß matt

10.10.2011 17:44 • #2



Angst vor HIV Infektion nach One-Night-Stand

x 3


cor illustrata
Huhu!

Ja ich kenne diese Ängste nur zu gut!
Mein Beitrag ist ja noch nicht lange her

Habe mich mit dem Thema lang genug auseinander gesetzt...

Ich habe selber schreckliche Angst davor, aber wenn man es mal rein statistisch betrachtet, ist das Risiko einer Infektion doch gering!

Vor allem sich bei Oralsex anzustecken ist sehr gering...
Gibt eine Auflistung über die häufigkeit der Übertragungen und mündlich steht da auf dem vorletzten Platz... Nur infizierte Nadeln sind noch geringer in der wahrscheinlichkeit sich das zu holen...

Ich selber praktiziere keinen mündlich Verkehr... Wenn den einer haben will, dann soll er mir einen negativen Hiv test vorlegen... klar ist dann immer noch ein kleines Risiko... aber naja

Ich glaub man nennt das Aids Phobie...

vlg

10.10.2011 21:13 • #3


Hallöle,

diese Phobie kenne ich auch. Habe vor 17 Jahren meinen Beruf als Arzthelferin aufgeben müssen, weil ich riesen Angst hatte mich anzustecken......


Heute bin ich aufgeklärter, aber immernoch vorsichtig.


Ich denke aber in Deinem Fall, dass Du Dich evtl. zu sehr hinein steigerst und deshalb diese Symtome entwickelst. War bei mir damals ähnlich und habe ich heute immernoch mit anderen Sachen, wenn ich mich rein steigere.

LG Nicki

11.10.2011 12:51 • #4


Ich war nun heute beim Arzt. Sie sagte mir es sähe wohl sehr untypisch aus für eine Erkältung oder ähnliches...... hat mich auch sehr schnell aufs Thema Geschlechtskrankheiten angesprochen und war dabei so verdammt ernsthaft die ganze EZit O.O

Jetzt habe ich Hexoral bekommen. Wenn es in einigen tagen nicht weg ist soll ich wiederkommen dann will sie einen Abstrich und eine Blutuntersuchung machen.

Jetzt habe ich natürlich endgültig Panik..... ich seh den Ausschlag und die Erkältungssymtome schon kommen die für eine akute HIV Infektion sprächen.

Das kommt mir alles gerade so real vor........wenns wirklich der fall ist bin ich fertig mit meinem Leben.....dann wäre ich spätestens in 10-15 Jahren krank...... - verdammt

11.10.2011 23:10 • #5


Es tut mir sehr Leid, dass du dir so große Sorgen machst und ich kann dich gut verstehen. Allerdings habe ich irgendwo gelesen, dass die Inkubationszeit bei HIV länger als eine Woche ist. Ich musste bei deinen Symptomen erstmal an einen Hautpilz denken, der ja durch Ov. auch übertragen werden kann.

Ich drücke dir die Daumen, dass es etwas harmloses ist.

12.10.2011 08:44 • #6


Aids ist ja nicht die einzige gefährliche Geschlechtskrankheit, die man sich einfangen kann. Man kann sie heute aber m.W. ganz gut behandeln. Es ist gut, dass dein Arzt deine Beschwerden ernst nimmt. Geh auf jeden Fall weiter hin, bis er dich für gesund erklärt. Denn manche Geschlechtskrankheiten verschwinden nur scheinbar zwischendurch und kommen dann wieder.

Das ist leider das Risiko bei Sex mit Fremden.

Ich wünsche dir aber, dass es etwas Harmloses ist bzw. dass es sich bald auskuriert!

(Rein theoretisch kann Ausschlag auch psychisch verursacht sein, aber darauf würde ich mich auf keinen Fall verlassen!!)

12.10.2011 12:52 • #7


Hallo

Anscheinend biste nicht gut aufgeklärt.
Ich kenne einige die HIv posetiv sind und bei allen wurde die infektion monate später diagnostiziert ohne sichtliche symthome , war reiner Zufall , da in meinem bekanntenkreis einige gleichgeschlechtlich sind .

Der älteste den ich kenne ist jetzt 52 und er hat Hiv schon seit 20 jahren und kein Aids .
er ist nur infiziert und hat bis heute kaum sympthome.

Ich denke ehr das du sowas wie ein pilz oder sowas wie mundfäulnis ( herpes erreger sowas in der art hast..

Ich hoffe sehr das es dir eine Lehre war mit fremden menschen in die Kiste zu hüpfen und man sollte bei fremden menschen nicht unbedingt oralverkehren.

12.10.2011 15:46 • #8


Ich kann dem Vorschreiber nur zustimmen, selbst wenn du dich mit HIV angesteckt hättest, was sehr unwarscheinlich wäre, diese Symotome kommen nicht davon. Das kann Pilz oder Herpes sein oder sonst was. Das du dir eine Infektion beim Ov. eingehandelt hast ist nicht unwahrscheinlich, beim ONS gefährliche Sexpraktiken zu betreiben ist auch ziemlich risikobehaftet. Ein Hautarzt kann dir Aufschluss geben wenn du von dem Kontakt erzählst und die Infektionen gezielt ausschließen läßt. Ist mir echt ein Rätsel warum man heute noch solche Risiken eingeht, für Sex

12.10.2011 15:52 • #9


Danke für die vielen Antworten! Ich hab mich seit gestern schon etwas beruhigt....eine Pilzerkrankung oder Herpes könnten wohl tatsächlich des Rätsels Lösung sein. Wenn ich genau überlege....würde die Ärztin mich doch gewiss nicht heim schicken und mir raten erstmal abzuwarten wenn Sie einen Verdacht hätte. Dann hätte sie doch wahrscheinlich gleich einen Abstrich gemacht....

Und zum anderen Thema: Ich weiß wohl, dass die Aktion einfach nur dumm war.... bin vor kurzem von meinem langjährigen Partner sitzen gelassen worden und dachte dass ich mich durch diese Sache besser fühlen würde. Das war die erste (und wohl auch letzt) Aktion in dieser Art. Ich habs schon unmittelbar danach bereut und das wird nun dank dieser Symptome von Tag zu Tag schlimmer.


Ich hoffe ja, dass die Mundspüllösung etwas bringen wird.... aber einen HIV Test werde ich wohl so und so machen lassen nach den 12 Wochen. Sonst find ich keine Ruhe mehr.

12.10.2011 17:23 • #10


Es wäre mir neu, dass HIV schon nach 1 Woche irgendwelche Symptome zeigt!

12.10.2011 21:35 • #11


09.08.2013 23:36 • #12


Hallo Phobos

ich musste vor ein paar Jahren auch einen machen, weil ich eine Bluttransfusion bekomme hatte, als verseuchte Konserven im Umlauf waren. Weiß nicht, wie lange das heute dauert, ich musste damals noch 2 Wochen auf das Ergebnis warten. War negativ auch ausgefallen. So schnell bekommt man kein HIV. Kenne aber die Angst mit dem Warten aufs Ergebnis. Ich habe, wie geschrieben in den letzten 2 Jahren 6 Krebsfehldiagnosen bekommen und ich kenne diese Warterei auf ein Ergebnis soooo gut und kann Dir total nachfühlen! Versuche Dich abzulenken, etwas tun, was Deine volle Aufmerksamkeit erfordert. Mein Therapeut hat zu mir gesagt das Gehirn ist nicht in der LAge sich auf 2 Dinge gleichzeitig zu konzentrieren, also etwas tun auf was man sich konzentrieren muss. Sonst fällt mir leider auch nix anderes ein. Wie gesagt, HIV bekommt man nicht so schnell und wenn die schon mit Hotlines gesprochen hast, die Dich beruhigt haben, kann ich mich dem nur anschließen, dass da bestimmt nix schlimmes rauskommt!

10.08.2013 00:20 • #13


Danke für deine Antwort.Habe es gestern Abend einigermaßen hinbekommen.

10.08.2013 08:46 • #14


05.07.2014 10:48 • #15


HeikoEN
Nunja, wer sollte das besser beantworten können, als Du?

Wenn Du aber mit dem Gedanken an mikroskopisch kleinen Verletzungen rangehst, dürfte man einem HIV Erkrankten nicht einmal die Hand schütteln.

Von daher...

05.07.2014 16:02 • #16


Bin kein Mediziner, aber ich denke die Wahrscheinlichkeit einer Infektion geht gegen Null,

05.07.2014 18:49 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich glaube nicht dass man sich durch Mikrorisse anstecken kann, sonst würde es ja nicht immer heißen dass Händeschütteln ungefährlich ist.

Schliesslich sind die Erreger auf der Haut nicht sichtbar, so dass man sich auf solche Empfehlungen verlassen muss.

05.07.2014 19:37 • #18


Die Möglichkeit der Ansteckung ist in dem Fall gleich Null. Kann aber verstehen das Du sehr erschrocken bist als Du von der HIV Infektion erfahren hast. Ist schon ein mulmiges Gefühl. Nicht reinsteigern, da ist mit Sicherheit nichts passiert.

LG

05.07.2014 19:57 • #19


Aber wenn sich so ein Gedanke erstmal festgesetzt hat..........wir wissen ja, wie daß ist

05.07.2014 20:23 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel