Pfeil rechts
343

Zitat von Meermädchen07:
Bin leider auch voll in der Hirntumor Panik... Ich hatte schon immer oft Kopfschmerzen, manchmal Wochen am Stück. Aber wie das immer so ist, wenn es besser wird gerät die Sache wieder in Vergessenheit.Mir ging es viel besser mit dem Kopf die letzten Monate nur noch ein Tag alle drei Wochen.Vor 10 Tagen hatte ich dann Migräne und dachte auf einmal so, dass hoffentlich nun nicht wieder die Kopfschmerzen anfangen und ich Angst entwickele- Zack seit 10 Tagen quasi täglich Schmerzen. Mal weniger schlimm, mal heftig, mal links mal rechts oder überall. Und ich habe tierische Angst.Ich war 2009,13 und 17 im Schädel MRT, Gott sei Dank war alles gut. Ich will das nicht wieder... Zumal ich damit die Angst immer weiter füttere.Aber wie ich sonst rauskommen soll, weiß ich auch nicht



Könnte ich geschrieben haben. Außer mir den MRT. Ich hatte ein Schädel MRT bisher.
Trotzdem immer wieder dasselbe. Dann ist es mal besser, fängt es irgendwann wieder an. Nun auch wieder seit einigen Tagen Kopfschmerzen... Keine Ahnung ; wie man da "raus kommt". Frage ich mich auch immer.

21.06.2020 20:15 • #1141


NIEaufgeben
Aushalten...
Augen zu und durch

Anders geht es nicht leider

21.06.2020 20:56 • x 2 #1142



Angst vor Hirntumor

x 3


Ich habe auch Angst.
Seit längerer Zeit habe ich ständig Kopfschmerzen, solche Kopfschmerzen kenne ich nicht, habe ich noch nie gehabt. Ich gehe mit Kopfschmerzen schlafen, wache mit Kopfschmerzen auf. Sie begleiten mich fast immer.
Zusätzlich fühle ich mich ständig benommen/betrunken, null Konzentration, Gefühl wie Watte im Kopf, leicht schwindelig.
Meine Ohren piepsen immer wieder, von jetzt auf gleich.
Seit vorgestern tut mir auch noch mein linkes Auge bei Bewegung weh.
Meine Pupillen sind oft unterschiedlich groß.
Ich habe immer wieder Panik und denke mir mittlerweile, dass da etwas sein muss
Mein Arzt schiebt es auf meine Verspannungen und auf meinen Verschleiß im Nacken, der Verschleiß wurde vor zwei Jahren beim MRT festgestellt. Ich werde einfach nicht erneut zum MRT geschickt, es ist zwei Jahre her, diese Beschwerden hatte ich vor einigen Monaten noch nicht, mein Hausarzt ist sich sicher, dass es vom Nacken kommt. Ich werde verrückt. Wie komme ich zum MRT? Ich möchte einfach endlich Gewissheit haben. Habe schon oft überlegt, einfach in ein Krankenhaus zu gehen.

21.06.2020 21:05 • #1143


Meermädchen07
Zitat von NIEaufgeben:
Aushalten...Augen zu und durchAnders geht es nicht leider


Ich fürchte, da hast Du hundertprozentig recht.. Es ist vom Verstand her absolut klar- die Angst schreit allerdings permanent was anderes.
Ich versuche natürlich stark zu bleiben, nicht zum Arzt zu rennen. Ich will diesen Kreislauf nicht mehr. Allerdings wenn ich hier so liege und vor Weh nicht schlafen kann, ist es schwer. Ich hoffe so sehr, das zu packen.

21.06.2020 22:59 • x 1 #1144


AsperaAdAstra
Mein MRT Ergebnis war heute ohne Befund. Und ich hab mir 2 Monate jeden Tag ein Kopf gemacht und Angst vor einen Tumor gehabt. Ich könnte mich echt ärgern das ich mir 2 Monate total verdorben habe .. ich hoffe das jeder von euch auf den richtigen Weg findet .. Ängste sind manchmal so extrem ..

22.06.2020 15:03 • x 1 #1145


Zitat von AsperaAdAstra:
Mein MRT Ergebnis war heute ohne Befund. Und ich hab mir 2 Monate jeden Tag ein Kopf gemacht und Angst vor einen Tumor gehabt. Ich könnte mich echt ärgern das ich mir 2 Monate total durchtrieben habe .. ich hoffe das jeder von euch auf den richtigen Weg findet .. Ängste sind manchmal so extrem ..



Das freut mich für dich! Was hattest du alles für symptome?

22.06.2020 15:35 • x 1 #1146


Zitat von Dianna:
Ich habe auch Angst.Seit längerer Zeit habe ich ständig Kopfschmerzen, solche Kopfschmerzen kenne ich nicht, habe ich noch nie gehabt. Ich gehe mit Kopfschmerzen schlafen, wache mit Kopfschmerzen auf. Sie begleiten mich fast immer. Zusätzlich fühle ich mich ständig benommen/betrunken, null Konzentration, Gefühl wie Watte im Kopf, leicht schwindelig.Meine Ohren piepsen immer wieder, von jetzt auf gleich. Seit vorgestern tut mir auch noch mein linkes Auge bei Bewegung weh. Meine Pupillen sind oft unterschiedlich groß. Ich habe immer wieder Panik und denke mir mittlerweile, dass da etwas sein muss Mein Arzt schiebt es auf meine Verspannungen und auf meinen Verschleiß im Nacken, der Verschleiß wurde vor zwei Jahren beim MRT festgestellt. Ich werde einfach nicht erneut zum MRT geschickt, es ist zwei Jahre her, diese Beschwerden hatte ich vor einigen Monaten noch nicht, mein Hausarzt ist sich sicher, dass es vom Nacken kommt. Ich werde verrückt. Wie komme ich zum MRT? Ich möchte einfach endlich Gewissheit haben. Habe schon oft überlegt, einfach in ein Krankenhaus zu gehen.



Wow, krass. 1:1 ich. Außer mit dem Verschleiß. Aber von den Symptomen erkenne ich mich 100% wieder, könnte ich geschrieben haben. Irre.

22.06.2020 19:56 • #1147


Meermädchen07
Ich bin heute auch zum ersten Mal vor Schmerzen aufgewacht. Den ganzen Tag quält es mich seitdem und ich habe Auch vor der Nacht.
Ich weiß diesmal echt nicht, wie ich mich beruhigen soll

22.06.2020 21:12 • x 1 #1148


Zitat von Meermädchen07:
Ich bin heute auch zum ersten Mal vor Schmerzen aufgewacht. Den ganzen Tag quält es mich seitdem und ich habe Auch vor der Nacht.Ich weiß diesmal echt nicht, wie ich mich beruhigen soll


Hab auch oft Angst vor der Nacht, weil man eben nie weiß, was einen erwartet und wie der nächste Tag so wird. Allein das ist schon immer Stress. Diese ganzen Gedanken eben. Aber abstellen kann man sie ja auch nicht..

22.06.2020 22:45 • #1149


AsperaAdAstra
Zitat von Kik:
Das freut mich für dich! Was hattest du alles für symptome?


Ach im Grunde das volle Programm .. schwindelattacken, das Gefühl verschwommen zu sehen, Kopfschmerzen, gangunsicherheiten etc. Das wurde jetzt langsam besser auch weil meine Neurologin gesagt hat bei ernsthaften Erkrankungen ist es selten da dann wieder weg und kommt.. meistens ist es dann durchgängig da ..

24.06.2020 15:51 • x 1 #1150


Zitat von AsperaAdAstra:
Ach im Grunde das volle Programm .. schwindelattacken, das Gefühl verschwommen zu sehen, Kopfschmerzen, gangunsicherheiten etc. Das wurde jetzt langsam besser auch weil meine Neurologin gesagt hat bei ernsthaften Erkrankungen ist es selten da dann wieder weg und kommt.. meistens ist es dann durchgängig da ..



An was liegt das dann bei dir?

24.06.2020 16:57 • #1151


AsperaAdAstra
Hauptsächlich Psyche und Nacken.. sehr nervig. Aber man kann es besser händeln

02.07.2020 08:16 • #1152


Hallo Ihr Lieben,

hatte ja lange Ruhe vor meiner Angst vor einem Hirntumor (dafür hatte ich andere Ängste). Nun ist sie wieder da. Und das, obwohl ich letztes Jahr August im MRT war und da alles gut war.
Habe starke (ich würde denken bewegungsabhängige) Schmerzen im Hinterkopf, dort wo der Übergang vom Nacken zum Kopf ist. Bei mancher Bewegung wird es besser. Manchmal auch schlimmer. Dazu kommt ein Stechen im Hinterkopf. Außen am Ansatz zwischen Nacken und Hinterkopf ist auch eine Stelle, die sehr schmerzt, wenn man drauf kommt. Diesen unangenehmen Schmerz hatte ich am Montag abend schon einmal. Habe mir da mit dem TENS-Gerät helfen können. Jetzt ist der Schmerz wieder da und ich habe Angst. Kennt das jemand so? Was könnte das sein?

02.07.2020 14:58 • #1153


NIEaufgeben
Zitat von Rinchen75:
Hallo Ihr Lieben, hatte ja lange Ruhe vor meiner Angst vor einem Hirntumor (dafür hatte ich andere Ängste). Nun ist sie wieder da. Und das, obwohl ich letztes Jahr August im MRT war und da alles gut war. Habe starke (ich würde denken bewegungsabhängige) Schmerzen im Hinterkopf, dort wo der Übergang vom Nacken zum Kopf ist. Bei mancher Bewegung wird es besser. Manchmal auch schlimmer. Dazu kommt ein Stechen im Hinterkopf. Außen am Ansatz zwischen Nacken und Hinterkopf ist auch eine Stelle, die sehr schmerzt, wenn man drauf kommt. Diesen unangenehmen Schmerz hatte ich am Montag abend schon einmal. Habe mir da mit dem TENS-Gerät helfen können. Jetzt ist der Schmerz wieder da und ich habe Angst. Kennt das jemand so? Was könnte das sein?

Naja,mal ganz sicher kein Tumor im Kopf....
Der wäre nicht bewegungsabhängig.....
Also hab keine Angst..

Du wirst total verspannt sein...

02.07.2020 15:03 • x 2 #1154


Zitat von Rinchen75:
Hallo Ihr Lieben, hatte ja lange Ruhe vor meiner Angst vor einem Hirntumor (dafür hatte ich andere Ängste). Nun ist sie wieder da. Und das, obwohl ich letztes Jahr August im MRT war und da alles gut war. Habe starke (ich würde denken bewegungsabhängige) Schmerzen im Hinterkopf, dort wo der Übergang vom Nacken zum Kopf ist. Bei mancher Bewegung wird es besser. Manchmal auch schlimmer. Dazu kommt ein Stechen im Hinterkopf. Außen am Ansatz zwischen Nacken und Hinterkopf ist auch eine Stelle, die sehr schmerzt, wenn man drauf kommt. Diesen unangenehmen Schmerz hatte ich am Montag abend schon einmal. Habe mir da mit dem TENS-Gerät helfen können. Jetzt ist der Schmerz wieder da und ich habe Angst. Kennt das jemand so? Was könnte das sein?



Wenns vom Hinterkopf und Nacken ausgeht ist es sehr wahrscheinlich das es vom nacken kommt. Würde zum Orthopäden gehen oder Osteopathen

02.07.2020 15:04 • x 1 #1155

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von NIEaufgeben:
Naja,mal ganz sicher kein Tumor im Kopf....Der wäre nicht bewegungsabhängig.....Also hab keine Angst..Du wirst total verspannt sein...


Ja verspannt kann schon sein. Hatte am Montag diese argen Probleme schon mal. Das ging aber mit dem TENS Gerät und Wärme dann besser und war Dienstag weg. Der Osteopath hat mir am Dienstag auch einige Blockaden in der HWS/BWS gelöst. Nur hat das wohl nicht lange angehalten. Heute ists echt wieder schlimm.

02.07.2020 15:11 • #1156


NIEaufgeben
Zitat von Rinchen75:
Ja verspannt kann schon sein. Hatte am Montag diese argen Probleme schon mal. Das ging aber mit dem TENS Gerät und Wärme dann besser und war Dienstag weg. Der Osteopath hat mir am Dienstag auch einige Blockaden in der HWS/BWS gelöst. Nur hat das wohl nicht lange angehalten. Heute ists echt wieder schlimm.

Bitte hab keine Angst...
Ein Tumor im Kopf würde ganz andere Symptome machen...und nicht nur Schmerzen.....
Schmerzen alleine sind kein Symptom....

Versuch dich zu entspannen und denke immer daran...
In deinem Kopf ist alles gut

02.07.2020 15:14 • x 1 #1157


Zitat von NIEaufgeben:
Bitte hab keine Angst...Ein Tumor im Kopf würde ganz andere Symptome machen...und nicht nur Schmerzen.....Schmerzen alleine sind kein Symptom....Versuch dich zu entspannen und denke immer daran...In deinem Kopf ist alles gut

Ich versuche es dann nochmal mit dem TENS Gerät, wenn ich zu Hause bin. Vielleicht hilft das ja. Mir ist auch schwindlig und mir zieht es einseitig das Auge zu.

Danke für Deine Antwort.

02.07.2020 15:31 • x 1 #1158


NIEaufgeben
Zitat von Rinchen75:
Ich versuche es dann nochmal mit dem TENS Gerät, wenn ich zu Hause bin. Vielleicht hilft das ja. Mir ist auch schwindlig und mir zieht es einseitig das Auge zu. Danke für Deine Antwort.

Ich denke jetzt spielt dir deine Angst massiv einen Streich...
Du hast Kopfschmerzen,und durch die Angst kommen jetzt andere Sachen dazu..

Was ich bei verspannungen immer mache ist Nacken einreiben mit zum Beispiel Perskindol Creme...und oder heiss duschen schön lange das warme Wasser über den Nacken fliessen lassen...

02.07.2020 15:41 • #1159


Zitat von NIEaufgeben:
Ich denke jetzt spielt dir deine Angst massiv einen Streich...Du hast Kopfschmerzen,und durch die Angst kommen jetzt andere Sachen dazu..Was ich bei verspannungen immer mache ist Nacken einreiben mit zum Beispiel Perskindol Creme...und oder heiss duschen schön lange das warme Wasser über den Nacken fliessen lassen...


Was ist denn Perskindol Creme? Bekomme ich die in der Dro..oder Apotheke?

03.07.2020 08:33 • x 1 #1160



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier