393

NIEaufgeben

NIEaufgeben


6033
10
5635
Ich denke einfach das bei dir evtl Medikamenten helfen würden dich aus diesem angststrudel heraus zu bringen...alleine wirst du es nicht mehr schaffen...

03.09.2019 15:58 • #261


Zephyr

Zephyr


270
7
140
Zitat von med:
Allerdings kommt dann immer nur 'ich werde sterben' usw. Das das aber schon so lange geht, dass ein Herzinfarkt oder Schlaganfall ausgeschlossen ist, dass wird nicht realisiert.

Deswegen habe ich mich hier schon lange ausgeklinkt. Wenn jemand auf keinen einzigen von sehr vielen gemachten Ratschlägen eingeht, sondern stattdessen wie es mir erscheint weiter nach allerlei neuen Problemen sucht - egal ob bewusst oder unbewusst, fällt es mir leider schwer, dafür noch irgendwie Verständnis aufbringen zu können.

Sicherlich mag es eine schwere Angststörung sein, die nicht einfach mit rationalem Denken aus der Welt geschafft werden kann. Doch wenn mehrere dazu anraten, sich dringend eine psychologische Hilfe zu suchen, liegt es zumindest in meiner Erwartung, dass jener diesem Rat folgt. Zumal wir nun auf Seite 27 sind.

Auch mit der Gefahr hin, dass ich nun sehr direkt und hart sein mag; dies ist eben meine Meinung dazu.

03.09.2019 16:09 • x 4 #262


med

med


1599
3
1434
Sie ist noch sehr jung und ein wenig unbeholfen, deshalb noch mal einen Versuch, aber Du hast schon recht.

03.09.2019 16:15 • x 1 #263


nicole20


92
1
8
Hallo ja war bei meinem Hausarzt.. Der Hausarzt hat mich zu der Psychologin überwiesen, habe nicht gewusst das es dort unterschiede gibt..

03.09.2019 18:35 • #264


Lara1204

Lara1204


959
1
658
Zitat von nicole20:
Hallo ja war bei meinem Hausarzt.. Der Hausarzt hat mich zu der Psychologin überwiesen, habe nicht gewusst das es dort unterschiede gibt..

Wann musst du denn ins MRT? Bei den Verdacht bestimmt diese Woche?

03.09.2019 19:06 • #265


nicole20


92
1
8
Am Dienstag habe ich das MRT vom Kopf und HWS

04.09.2019 07:43 • #266


Sonnemondstern


42
3
26
Da wird nichts rauskommen...du hast psychischen Stress und umso mehr du dich reinsteigerst,noch mehr

04.09.2019 07:49 • #267


nicole20


92
1
8
Die ärzte wollen es zur sicherheit machen und ich auch..

Habt ihr auch öfter so einen brennenden schmerz in den Beinen oder Armen?

04.09.2019 09:52 • #268


Sonnemondstern


42
3
26
Das ist gut ....dann hast Du ne Basis....zu deinen brennenden Armen: Deine Psyche somatisiert sich so langsam, sprich deine Angst überträgt sich auf den Körper. Ich hatte in meinen schlimmsten Zeiten auch fast jedes Körperleiden, aber das war psychosomatisch....wie bei Dir sicher auch

04.09.2019 10:36 • #269


el-liberty


19
1
12
ich hab jetzt nicht alles gelesen aber wollte mal sagen: ich finde es toll wie bemüht hier viele sind den Usern zu helfen, auch wenn es scheint als würden die gar nicht diese Art von Hilfe wollen. Manchmal kommts einem vor als würden sie gerne hören wollen "ja, Herzinfarkt, schnell ins KH". Ich hab zwar noch keine Hilfe hier im Forum aktiv gesucht aber schon öfter still mitgelesen und merke selbst wie ich manchmal auch ganz gern gehört hätte "ja, ist körperlich, ab ins KH" weils einfach unmöglich was zu glauben dass es harmlos ist.

in der Hoffnung dass die OP doch noch empfänglich ist für rationale Gedanken:
ich hab auch lange und oft Angst vor Herzinfarkt (und bin auch erst 32 und Frauen sind da sowieso "später dran" als Männer in der Regel - auch als Männer wären wir beide zu jung dafür) und dann auch lange Angst vor einem Schlaganfall gehabt und teilweise haben sich die Symptome sehr real angefühlt weil: sie waren real! Die Psyche kann diese Symptome ganz real den Körper spüren lassen, nur glaube ich dass die Intensität bei einem echten Herzinfarkt in der Regel viel stärker ist. Ich glaube einen echten Notfall kann man nicht ignorieren oder übersehen, du spürst wenn es tatsächlich ernst ist.

Den Unterschied zwischen psychischem Herzrasen und "echten" Herzrasen spürst du - Puls von vielleicht 100 ist arg in Ruhe, aber 170 ist deutlich schlimmer und auch das muss nicht vom Herzen kommen, bei mir wars die Schilddrüse (bzw. unabsichtliche Überdosierung der Medis) und absolut nicht lebensbedrohlich, auch wenn ich in dem Moment sicher war dass ich einen Herzinfarkt habe.
Es ist gut sich und seinen Körper ernst zu nehmen, aber wenn man schon weiß dass man etwas übersensibel auf ungewöhnliche Empfindungen reagiert muss man versuchen die Ruhe zu bewahren. Kann ich auch nicht immer aber es gelingt immer häufiger.

Du bist 20, dass du schwer krank bist ist seeehr unwahrscheinlich. Was du tun kannst ist deine persönlichen Risikofaktoren zu verringern, also dich nicht so sehr schonen sondern auch mal Bewegung machen, den Herzschlag spüren und merken dass du davon nicht umkippst oder sogar stirbst. Ich hab auch lange gebraucht mich das wieder zu trauen (bekam dann manchmal Schwindel,aber eindeutig vom Rücken bzw. Halswirbeln und nicht wegen der Belastung) aber dieser Schritt ist sehr sehr wichtig.

Du hast die Wahl: das Leben zu leben oder nichts mehr zu tun was Freude bereitet, da hast du aber nicht viel davon dass du eben nicht Sterbenskrank bist.

04.09.2019 20:34 • x 3 #270


nicole20


92
1
8
Hatte am Mittwoch das MRT vom Kopf und HWS, das Ergebniss bekomme ich erst nächste Woche bei meinem Hausarzt..
Und gestern war ich zum ersten mal bei der Psychologin.. Sie hat mit antii deprrssiva verschrieben.. Musstet ihr das auch nehmen?

06.09.2019 06:24 • #271


Lara1204

Lara1204


959
1
658
Zitat von nicole20:
Hatte am Mittwoch das MRT vom Kopf und HWS, das Ergebniss bekomme ich erst nächste Woche bei meinem Hausarzt.. Und gestern war ich zum ersten mal bei der Psychologin.. Sie hat mit antii deprrssiva verschrieben.. Musstet ihr das auch nehmen?

Okay, dachte Psychologen dürfen nichts verschreiben. Dann lag ich wohl falsch.

06.09.2019 07:11 • x 2 #272


soleil

soleil


430
5
436
Zitat von Lara1204:
Okay, dachte Psychologen dürfen nichts verschreiben. Dann lag ich wohl falsch.

Nee du liegst da schon richtig. Psychologen dürfen keine Psychopharmaka verschreiben. Wunder mich da ehrlich gesagt auch. Vielleicht hat sie was pflanzliches verschrieben.

06.09.2019 07:14 • x 4 #273


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6033
10
5635
Sie sagte doch vor paar tagen das sie erst am Dienstag nächste Woche ins MRT soll....vielleicht liege ich falsch....nein Psychologen dürfen keine medis verschreiben

Nein ich hatte recht,am Mittwoch hatt sie geschrieben das die das MRT am nächsten Dienstag hatt....

06.09.2019 07:22 • x 1 #274


nicole20


92
1
8
ja ich wurde vorgeschoben weil ein Patient ausfiel..

und doch Sie hat mir welche verschrieben also darf Sie das anscheinend schon..

06.09.2019 07:54 • #275


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6033
10
5635
Was hast du denn verschrieben bekommen?also welches medi

06.09.2019 07:56 • #276


nicole20


92
1
8
Escitalopram hat sie mir verschrieben..

06.09.2019 07:57 • #277


Jadala

Jadala


257
11
158
Es gibt durchaus Psychologen, die auch Ärzte sind. Mein erster Psychologe vor 20 Jahren war Allgemeinmediziner und Psychologe.

06.09.2019 08:00 • x 1 #278


Lara1204

Lara1204


959
1
658
Meine ist auch Ärztin. Aber dann ist das wohl so. Wobei ich auch keine wollte.

06.09.2019 08:05 • #279


nicole20


92
1
8
was wolltest du nicht?

06.09.2019 08:06 • #280




Dr. Matthias Nagel

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag