Pfeil rechts

Hallo zusammen,

gerade habe ich im Fernsehen einen Beitrag gesehen, bei dem ein sterbender Mann gezeigt wurde, von dem zunächst nur gesagt wurde, dass er Krebs habe.
Dann dachte ich mir "wenn die jetzt sagen, dass er Darmkrebs hat, dann habe ich auch Darmkrebs".

Und tatsächlich sagte der Sprecher, dass der Mann an Darmkrebs erkrankt ist.

Jetzt schiebe ich Panik, dass ich wegen meines Gedankenganges auch Darmkrebs habe.

Wie kann ich mich da wieder beruhigen?

Viele Grüße

04.10.2015 16:30 • 07.10.2015 #1


29 Antworten ↓


warum solltest du darmkrebs haben

04.10.2015 16:51 • #2



Angst vor Darmkrebs nach TV-Beitrag

x 3


Zitat von mildwild:
warum solltest du darmkrebs haben


Ich habe eine akute Histaminintoleranz und deswegen öfters mal Verdauungsprobleme.
Aktuell ist es deswegen der Darmkrebs, es waren aber auch schon andere Krebsarten, oder ich hatte Angst vor Herzkrankheiten, usw...

04.10.2015 16:54 • #3


willkommen im club...die angst krebs zu bekommen verursacht kein krebs...ist halt sch...mit der angst...ich hab zb.heute einen guten angstfreien tag...und denke jetzt...ja..vieleicht weil es mein letzter ist

04.10.2015 17:00 • #4


Die letzten Tage war ich Gott sei Dank auch angstfrei, aber der TV-Beitrag und mein Gedankengang dazu hat mich wieder aus der Bahn geworfen.

04.10.2015 17:01 • #5


dieser beitrag wird nix ändern..an deiner gesundheit..geniße deine angsfreie zeit und lebe

04.10.2015 17:06 • #6


Ich wurde sehr religiös erzogen und jetzt denke ich mir, mein Gedankengang zu dem Beitrag könnte ein Zeichen von "oben" sein.

04.10.2015 17:08 • #7


es gibt da eine statistik über hypochonder die wirklich ernsthaft erkrankten...finde sie gerade nicht...fällt aber ernüchtern für uns aus;-)

04.10.2015 17:09 • #8


ein zeichen ist das du angst hast und auf dich achten sollst

04.10.2015 17:09 • #9


machst Du eine Therapie?

04.10.2015 17:11 • #10


hatte sehr viele..aber einen blinden sagen er solle sehen...naja

04.10.2015 17:13 • #11


Ich hatte vor zwei Monaten ein paar probatorische Sitzungen und der Therapeut sagte mir, dass es normal sei, dass meine Ängste mit zunehmendem Alter mehr werden, weil ja wegen des Alterns immer mehr Zipperlein kommen und man könne dagegen nichts machen.

Ich habe aber ein gutes Buch gefunden: "Die Angst vor Krankheit verstehen und bewältigen". Das hat mir ein wenig geholfen.

04.10.2015 17:17 • #12


mir hilft immer reden mit "normalen" die gleiche Symptome haben..meine frage ist dann immer..sag mal kennst du das auch?..bin seit 1995 in psychologischer behandlung...hab als einziger bei einem sehr schweren verkehrs unfall überlebt...manschmal denke ich das ist die strafe dafür

04.10.2015 17:23 • #13


Warum Strafe fürs Überleben? Man könnte Dich ja deswegen auch als Glückskind bezeichnen.

04.10.2015 17:26 • #14


ich war beifahrer..und nach dem unfall wurde ich von den angehörigen gemieden...ich konnte in deren augen lesen "warum hat der überlebt"

04.10.2015 17:28 • #15


Du darfst Dich doch von der Missgunst der anderen nicht runterziehen lassen.

04.10.2015 17:30 • #16


ist halt mein charakter...unsicherheit und so...geht es dir etwas besser?

04.10.2015 17:35 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

mir fehlt auch das Urvertrauen

04.10.2015 17:36 • #18


wie bei mir..is echt kacke

04.10.2015 17:37 • #19


Hast Du es mal mit Hypnose versucht?

04.10.2015 17:39 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel