Pfeil rechts
2

Hallo Ihr mitleidenenden Angsthasen,

hab momentan leider aufgrund einer großen Dummheit von mir riesige Angst vor HIV bzw. Aids, da ich vor 2 Wochen ungeschützen Vaginalsex mit einer Frau hatte, wo sich jetzt durch einen Kumpel von mir rausgestellt hat, daß er sich mal vor Jahren eine Geschlechtskrankheit geholt hat u. ich mir darüber jetzt tierisch verrückt mache, aber eher wg. HIV bzw. Aids, weil sie wohl doch ab und zu mal die Partner wechselt. Ich Idiot habe heilt nicht an das Gummi gedacht u. habe nun ein mega Schiss. Wer kann mir ein wenig die Panik von euch nehmen, denn ich habe gehört, daß ich erst nach ca. 3 Monaten einen Test durchführen kann, der auch repräsentativ ist. Vielen Dank im voraus.

15.10.2009 14:36 • 30.03.2018 #1


21 Antworten ↓


Gehe doch mal zu deinem Arzt des Vertrauens und rede mit ihm!

LG.

16.10.2009 05:13 • #2



Angst vor Aids

x 3


Hallo
am besten du gehst zu einem Arzt und wenn es auch leichter gesagt als getan ist ,versuche nicht daran zu denken .Mache den Test ab wann immer es auch geht und warte ab ,was anderes kannst du jetzt eh nicht mehr machen.Denke nicht daran was die Kumpel über diese Frau sagen ,es wird doch oft mehr erzählt als dran ist .Du kennst das doch ,einer erzählt ,das sich einer den Finger geklempt hat und beim letzten der das weiter erzählt ,ist der Arm ab.lg sorpi

16.10.2009 07:34 • #3


es stimmt, der test ist erst 3 monate nach dem infektionsrisiko aussagekräftig.
deshalb kann dir hier auch niemand die panik wirklich nehmen. da musst du nun leider durch, allerdings bringt es nichts dich jetzt verrückt zu machen (aber das weißt du wohl selbst).

ich hoffe, die dame nimmt wenigstens die pille?

und ich hoffe, es geht alles gut aus, vor allem aber dass es dir eine lehre war. verstehe nicht wie man vergessen kann, sich zu schützen.


den test kann man übrigens auch kostenlos und anonym beim gesundheitsamt machen lassen, als allgemeininfo für alle.

liebe grüße.

16.10.2009 07:42 • #4


es kann jedem passieren das man das Gummi vergisst ,was natürlich nicht klasse ist .Ich hoffe auch für dich das die Frau sonst verhütet hat .Ich denke aber schon .

16.10.2009 07:54 • #5


Kannst du die Frau nicht einfach Fragen, ob sie Aids hat? Wenn sie kein Aids kannst du ungeschützt Sex haben ohne Risiko.

Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit nicht sehr groß, dass man nur weil man einmal ungeschützt Sex hatte gleich Aids bekommt. In Deutschland ist Aids bei heterosexuellen Menschen ja nicht soooo stark verbreitet. Vielleicht beruhigt dich das ein wenig.

Ansonsten sehe die Angst als etwas Gutes an. Durch die Angst lernst du ja auch aus Fehlern und wirst nächstes mal zweimal an Verhütung denken.

16.10.2009 08:12 • #6


Zitat:
Aids bei heterosexuellen Menschen ja nicht soooo stark verbreitet.



Ein trauriger Irrtum!

Aids kann man sich heute bei jedem holen....ein Sicherheitsseil gibt es nicht!


Und eines wird hier vergessen....für Dich gilt in den nächsten 3 Monaten Fairplay...KEIN ungeschützter Sex mit einer anderen Frau!

16.10.2009 08:23 • #7


es stimmt ,man kann es sich bei jedem holen ,man sieht es keinem an ,am besten wäre es natürlich immer daran zudenken ,sich und andere zuschützen

16.10.2009 08:28 • #8


Das ist kein trauriger Irrtum. Das hat mir mein Arzt so gesagt. Bei Heterosexuellen in Deutschland ist Aids nicht sehr weit verbreitet, daher muss man auch für einen Test bezahlen, wenn man keine gute Begründung für den Test hat (beim Hausarzt).

Nicht so stark verbreitet bedeutet ja nicht, dass es kein Risiko gibt und man leichtfertig sein soll, sondern nur, dass die Wahrscheinlichkeit nicht so groß ist und man sich deswegen beruhigen sollte und nicht bei jedem ungeschütze Sex Panik schieben muss. ^^'

16.10.2009 13:50 • #9


Also ich schreib jetzt auch mal was dazu.

Ich leide seit über 3 Jahren an einer HIV-Phobie. Ich war deswegen schon in Therapie, die aber nicht sonderlich geholfen hat.

Ich war früher auch so, dass ich gedacht habe, Aids gibts fast nur bei gleichgeschlechtlich. Dem ist aber nicht so. Das Risiko ist zwar bedeutend höher eben weil insbesonders gleichgeschlechtlich kein Gummi benutzen, da sie ja nicht schwanger werden können. Vergessen aber dabei, dass es ausser Schwangerschaften auch noch Krankenheiten gibt. Daher IST die gleichgeschlechtlich Szene so besiedelt mit HIV. Aber viele vergessen, dass gerade in langjährigen Beziehungen HIV vorkommt, weil viele Paare anfangs noch verhüten und dann irgendwann aus Vertrauensgründen das Gummi weg lassen (wir lieben uns ja, wir sind gesund). Ohne sich vorher testen zu lassen. Daher ist nicht nur die gleichgeschlechtlich Szene mit HIV stark betroffen sondern auch normale Hetero-Beziehungen. Liest man überall und ich war auch schon oft bei der Aidshilfe hier bei uns und hab mich beraten lassen (wegen meiner Phobie).

Also man soll es nicht schönreden. Natürlich weiß ich, dass nicht jeder zweite der mir auf der Gasse übern Weg läuft, HIV hat. Aber man soll eben doch sehr vorsichtig sein. Viele wissen ja nichtmal, dass sie den Virus haben. Und viele werden ja noch nichtmal über Sex angesteckt sondern passiert sowas auch immer wieder durch Bluttransfusionen. Sowas find ich echt schlimm, dass heutzutage sowas noch passiert. Dürfte nicht sein.

Was ich im allgemeinen sagen will, ist, dass man nicht zuuuu ängstlich sein darf (eben weil wir in Deutschland Gott sei Dank nicht so eine hohe HIV-Rate haben wie in anderen Ländern) aber eben auch vorher dran denken soll, zu verhüten. Aber wem ist das schon nicht passiert im Eifer des Gefechts, das Gummi zu vergessen. Will da ja auch niemanden angreifen. Aber viele in meinem Bekanntkreis finden, man braucht nich zu verhüten sooooviele Leute haben doch kein HIV. Ich sag dann immer, wenn alle so denken, sind wir bald Afrika und Asien 2. Traurig

Am Ende, Samuel, kannst du leider nur die 3 Monate abwarten. Was anderes bleibt dir jetzt nicht übrig. Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst aber was anderes kannst du nicht machen. Dir halt höchstens vor Augen halten, dass nicht jeder zweite HIV hat aber ich mit meiner Phobie kann dir da schlecht Tipps geben. Ich arbeite ja selber noch an mir.

Und am Ende holt man sich schneller nen Tripper (möcht ich jetzt nicht schönreden, son Tripper ist auch nicht toll) oder sowas als HIV. Denn HIV ist die Geschlechtskrankheit, die am schwersten übertragbar ist.

Alles Gute.

16.10.2009 14:25 • #10


Zitat von Perlmutt:
Aber wem ist das schon nicht passiert im Eifer des Gefechts, das Gummi zu vergessen.


ganz ehrlich: mir noch nicht. ich möchte ebenfalls niemanden angreifen, ich kann es nur nicht nachvollziehen. spätestens nach dem sexualkundeunterricht in der 6. klasse weiß man doch, dass da was passieren kann.
bei aller romantik/gut, wenn ich mein gegenüber nicht kenne, gibts nix ohne gummi. der u.U. lebenswichtige funken restverstand sollte doch noch vorhanden sein..

in einer beziehung wird ein test gemacht (beide), bevor man dazu übergehen kann, die gummis wegzulassen, wenn sie die pille nimmt.

finde es auch sehr traurig, dass in deinem bekanntenkreis so viele meinen, nicht verhüten zu müssen..


nun ist es passiert, vermute auch dass da nix sein wird @samuel.
sprich mit der frau, wenn es dir hilft.

16.10.2009 15:01 • #11


Mir selber isses schon passiert, dass ich das Ding vergessen habe. Aber da muss ich auch sagen, da war ich noch naiv und sehr jung. Nicht das ich das aufs Alter schieben will. Es wäre nur falsch, jetzt Leute zu verurteilen, die mal Sex ohne Gummi hatten, wenn ich selber schon so blöd war. Aber ich hab aus meinem Fehler gelernt und werd es auch nicht mehr machen. Es ist einfach zu riskant.

Gibt aber genug Leute, die kein Gummi nehmen wollen. Genauso wie es genug gibt, die noch nichtmal wissen, dass HIV bzw. Aids immernoch nicht heilbar ist. Da hatten die letztens im TV mal eine Umfrage gemacht. Da haben mir echt die Ohren geschlackert wie unwissend viele Leute sind.

Und ich geb dir Recht, Lullaby, soviel Restverstand muss man einfach haben..

16.10.2009 15:44 • #12


Ach und Sexualunterricht gabs bei uns erst in der 8. Klasse. Eigentlich schon in der 7. aber die Schulleitung war der Meinung, das ist zu früh und hat einfach den kompletten Biologie-Schulplan von der 7. Klasse mit der 8. ausgetauscht, sodass wir in der 7. Klasse den Stoff von der 8. hatten und umgedreht. Ich finde, man kann nicht früh genug aufklären.

16.10.2009 15:46 • #13


Hi,

ich will mich ganz herzlich für eure netten Kommentare zu diesem blöden Thema bedanken. Mir wird nichts übrigbleiben als mich zu gedulden bis ich den Test machen kann u. falls, was glücklicherweise sehr unwahrscheinlich ist, dann muß ich mit den Konsequenzen leben, denn ändern kann ich es ja nicht mehr u. der Tod, vor dem ich ja besonders Angst habe, gehört nun mal dazu, früher oder später. Mit diesen rationalen Gedanken geht es mir schon deutlich besser. Bis bald. Samuel

17.10.2009 09:04 • #14


hallo zusammen,

ich bin ende 20 und arbeite als Informatiker im Bereich maschinelles Lernen, das ist vereinfacht gesagt die Verbindung von Computern mit Statistik. Ich screibe das, weil ich wirklich extrem gut ausgebildet bin im Bereich Wahrscheinlichkeitstheorie. Man kann sagen, ich verdiene mit der Analyse von Wahrscheinlichkeiten mein Geld.

Vor kurzem hatte ich ein Date. Es gab noch nicht mal richtigen Sex, aber wir haben eng gekuschelt und sie hat es mir mit der Hand gemacht.

In Deutschland sind 80.000 Frauen an Aids erkrankt oder 0.2% der Bevölkerung, nur etwa 20% davon sind nicht in Behandlung, also ansteckend. Nach recht einhelliger Meinung quasi aller Online Foren ist eine Ansteckung bei unserem Szenario quasi ausgeschlossen, aber selbst wenn ich irgendeinen superungünstigen Fall konstruiere, währen es weit unter 0.5% ansteckungswahrscheinlichkeit. Wenn ich das alles zusammennehme habe ich eine Ansteckungswahrscheinlichkeit von etwa 1 zu einer wirklich großen Zahl. Selbst wenn ich unfassbar ungünstig rechne und alles zu meinen ungunsten muss ich mir eigentlich keine Sorgen machen. Ich habe ein intuitives Gefühl für diese Wahrscheinlichkeit, sie ist quasi mein Beruf.

Trotzdem habe ich panische Angst vor Aids.

Das ganze ist nun etwa 11 Tage her und ich komme nun in die Phase, in der man Symptome bekommt und ich sitze quasi den ganzen Tag da, beobachte meinen Körper und bilde mir Dinge ein. Es fällt mir schwer an andere Dinge zu denken. Ich kann mich im Beruf nicht konzentrieren. Ich kann nachts nicht schlafen. Ich habe irgendwo eine Hautunreinheit und denke der Ausschlag geht los. Ich muss husten und denke es ist ein Symptom. Ständig messe ich fieber und checke meinen Mund auf wunde Stellen. Jedes Kratzen, jeder Druckschmerz, alles ist ganz ganz furchtbar.

Bisher hatte ich auch noch keine der wirklichen Symptome.

Jetzt sind es noch vier Wochen bis ich einen Test machen kann, von dem ich im Prinzip das Ergebnis weiß.

Ich weiß eigentlich das ich nichts habe, aber ich kann mich aus Gründen die mir völlig unklar sind nicht beruhigen.

Habt Ihr Ratschläge für mich, was ich tun kann?

28.03.2018 15:22 • #15


Hallo Tim,

eine Therapie solltest du machen. Ich finde dein Text liest sich schon sehr anstrengend.
Warum willst du den Test überhaupt machen? Du weißt es doch.
Oder ist in der Vergangenheit was vorgefallen?
Bevor du Symptome merkst , würde es Jahre dauern.

28.03.2018 15:41 • #16


also nach einer HIV-Infektion hat der Großteil nach etwa, 6 Wochen Symptome, die können ähnlich einem Infekt, Grippe sein, aber auch schon mit unklaren Hautreaktionen einher gehen. Auch wenn die errechnete oder mutmaßliche Wahrscheinlichkeit gering ist, auf einen infizierten 6 - Partner zu treffen - egal wie groß die mathematische Wahrscheinlichkeit da jetzt ist - nützt es wenig, wenn z.B. ein Kond. reißt, eine offene Wunde da ist etc.... da kann man sich hinterher zehn mal die Wahrscheinlichkeiten und statistischen Werte vorrechnen, wenn es denn passiert ist. Was hilft, ist nur safer-6 und Vorsicht. Davon mal ganz abgesehen, gibt es noch eine ganze Reihe von Erkrankungen, die man sich viel schneller holen kann als Aids - z.B. ist die Syphilis wieder auf dem Vormarsch, Hepatitis auch... da reicht schon ein Kuss. Ich will da jetzt nichts dramatisieren, aber die Zeiten, wo man ungeschützt Love-Peace-Se x machen konnte, wie die 68er z.B. sind schon lange vorbei. Man muß die Verantwortung für sich und seine Gesundheit auch hier übernehmen. In Deinem Fall, was Ihr da nun konkret gemacht habt, dürfte allerdings die Wahrscheinlichkeit bei Null liegen, sofern niemand von Euch eine offene Wunde etc... hatte. Es ist also absolut sinnlos, einen Test zu machen. Viel mehr hast Du dann wohl eine Angstproblematik oder Erkrankung vor dieser oder anderen Infektionen, die für Dich das Problem darstellt.

28.03.2018 16:14 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ja das stimmt schon, Symptome wie eines grippalen Infekts können schon auftreten, aber momentan sind ja viele erkältet.
Deswegen solltest du dich nicht reinsteigern.

Es gibt Dinge, die man beachten kann um sich zu schützen, du möchtest ja nicht ewig alleine bleiben, deine Ängste haben eher andere Gründe.

28.03.2018 17:03 • #18


Zuallererst hast Du Angst vor HIV, nicht vor AIDS, das sind zwei verschiedene Paar Schuhe und in jedem Schwerpunktforum zu dem Thema wirst Du erstmal zerpflückt, wenn Du die Begriffe vertauschst.
Zum Zweiten ist in Deiner Situation eine Ansteckung nicht quasi ausgeschlossen, wie Du schreibst, sondern unmöglich. Infektiöse Flüssigkeiten müssen IN Deinen Körper und das geht bei einem Handjob und ein wenig Petting nicht, ganz egal mit wievielen Prozentangaben Du um Dich wirfst.
Das Problem sitzt ausschließlich in Deinem Kopf. Also woher kommt die Angst?

28.03.2018 17:22 • x 2 #19


Danke für eure Antworten. Mein Problem ist, dass ich mir ständig irgendwelche Szenarien im Kopf ausmale (hatte ich eine kleine Wunde, könnte Scheidensekret damit in Verbindung gekommen sein etc), die aber für sich auch eher unbedenklich wären.

Ich möchte auch nicht den Eindruck erwecken, dass ich nicht auf meine Gesundheit achte, wir hatten explizit keinen Sex, weil wir keine Kond. hatten.

Mein Leben läuft gerade sehr gut, ich habe ein Forschungsprojekt bekommen, dass mir beruflich viel bedeutet, bin privat glücklich, weil ich einen tollen Freundeskreis gefunden habe und ich denke meine Angst kommt daher, dass ich fürchte das das alles nun wegbricht.

28.03.2018 19:32 • #20



x 4


Pfeil rechts



Prof. Dr. Heuser-Collier