Pfeil rechts

Hallo liebe Foris,

ich weiss nicht, ob jemand heut die BILD schon gelesen hat, aber da stand ja was über die No Angels Frau drinnen die jemanden mit HIV angesteckt haben soll.

Tja das weiss ich schon seit 2006 und im Zuge dessen habe ich mich damals testen lassen, denn den Mann den sie angesteckt haben soll, war VOR ihr mit mir zusammen.

Im Jahr 2006 begannen meine depressionen, im Jahr 2005 bin ich mit meinem jetzigen freund zusammengekommen.
Wir haben immer verhütet, als ich das mit Nadja von den No Angels damals erfuhr, habe ich mich im August 2006 sofort testen lassen und war Gott sei DAnk NEGATIV.

Tja, nun kam das heute in der Presse raus, und mein Alptraum fängt von vorne an.

Obwohl ich NEGATIV getestet wurde und ich somit gesund bin, fing das Kopfkarussel wieder an. ich habe sogar die praxis angerufen, wo ich mich hab testen lassen, hab die arzthelferin gebeten, zu kucken wann ich mich hab testen lassen: 30.08.2006. also ca. ein jahr nachdem ich mit meinem jetzigen freund zusammengekommen bin und ca. 2,5 jahre nachdem ich mich von dem angesteckten getrennt hatte. (wie gesagt, er hatte sich nach unserer Zeit bei der nadja angesteckt)...

ich muss dazu sagen, dass ich momentan in einer ablösungsphase mit meinen eltern stecke, ich ziehe aus (nach neben an, aber eben aus), meine therpeutin ist im urlaub. und ich hatte schon die letzten wochen immer wieder so anwandlungen von hypochondrie (schreibt man das so??).

heute hab ich das einer freundin erzählt, weil ich so angst hatte, sie hat gehört, dass der ex von mir schon vor der nadja hiv hatte.

aber ich wurde ja getestet... kann so ein test falsch sein??
ich habe sooo angst...

ich wurde definitiv negativ getestet... es lässt mir keine ruhe...

bitte, kann mir jemand helfen, hat das jemand schon mal durchgemacht?
warum passiert das gerade mit mir? ich dachte ich hätte die depression überwunden??

aber der negative test beruhigt mich nicht mehr. meine angst ist größer als die logik. einen neuen trau ich mich jedoch nicht machen (werde ich aber wohl müssen)

Der Test war negativ... hab heute sogar mit der Arzthelferin gesprochen, sie sagte, negativ ist negativ... was ist los mit mir... warum kann ich dem nicht glauben??
der haar-ganau-selbe alptraum begint grad wie damals vor fast drei jahren und das nur weil ich die BILD heut aufschlug??
das kann doch nicht sein...

um zahlreiche antworten wäre ich seeeehr dankbar..

lg

14.04.2009 22:51 • 16.04.2009 #1


10 Antworten ↓


Hallo MindMapping, ich würde dir raten, einfach nochmals einen Test machen zu lassen. Dieser wird dann wieder negativ sein, davon bin ich überzeugt.

Also hab den Mut und geh zum Doc oder zum Gesundheitsamt und lass dich testen. Du wirst sonst keine Ruhe finden, das wird sich auch auf deine Partnerschaft auswirken auf Dauer.

Lg von der Brotkrume

14.04.2009 22:57 • #2



Angst vor Aids (etwas lang, sorry) EVTL. TRIGGER!

x 3


wooow....das macht mich grad echt fertig...
mein freund weiss bescheid, schon damals hab ich ihm das erzählt... ich weiss nicht, ich komm heut garnicht mehr klar..
ich habe sooo große angst... aber du hast recht brotkrume... mir wird wohl nichts weiter über bleiben und ich werd ihn nochmal machen lassen müssen. was ist wenn sie sich geirrt haben?? mein leben wäre dann vorbei...

14.04.2009 23:00 • #3


könnte es denn sein, dass ich dise angst wegen schuldgefühlen habe...so plötzlich?
mein verhältnis zur sexualität ist sehr gestört...was denkt ihr?

15.04.2009 01:50 • #4


Schwierig.. Ich habe keine Ahnung, aus welchen Zusammenhängen du heraus das entwickelt hast, aber die Zusammenhänge gibts bestimmt.

Ich würde auch sagen: Mach zur eigenen Beruhigung einfach nochmal einen Test, und dann macht es vielleicht Klick und du bist endgültig überzeugt davon, dass der damalige Test nicht gelogen hat.

Alles Gute!

Wonnie

15.04.2009 06:59 • #5


hallo,

o mann ich glaub ich habwas neues gefunden über das ich angst haben könnte....über dieses thema hab ich schon lang nimmer nachgedacht,wobei ich zwar vor 4 wochen ein baby bekommen habe und mir mal eine arzthelferin gesagt hat das die das mit testen aber ich weis nicht....

o mann o mann

muss mich gleich ablenken hilfe

liebe grüsse kerstin

15.04.2009 07:42 • #6


Zitat von MindMapping:
wooow....das macht mich grad echt fertig...
mein freund weiss bescheid, schon damals hab ich ihm das erzählt... ich weiss nicht, ich komm heut garnicht mehr klar..
ich habe sooo große angst... aber du hast recht brotkrume... mir wird wohl nichts weiter über bleiben und ich werd ihn nochmal machen lassen müssen. was ist wenn sie sich geirrt haben?? mein leben wäre dann vorbei...


Glaube mir, die haben sich nicht geirrt, wenn der damalige Test eine Zeit lang hinter dem Verkehr lag, dann war das Ergebnis auch ok und wird auch so bleiben.

Geh hin, lass den Test machen. Ich denke mal, du machst dich nun auch verrückt wegen der ganzen Meldungen in den Medien, was ich aber vollstens nachvollziehen kann.

Denk an mich, in einigen Tagen wirst du happy sein.

Lg von der Brotkrume

15.04.2009 10:47 • #7


Zitat von kerstin32:
hallo,

o mann ich glaub ich habwas neues gefunden über das ich angst haben könnte....über dieses thema hab ich schon lang nimmer nachgedacht,wobei ich zwar vor 4 wochen ein baby bekommen habe und mir mal eine arzthelferin gesagt hat das die das mit testen aber ich weis nicht....
o mann o mann
muss mich gleich ablenken hilfe
liebe grüsse kerstin


Du bist definitiv nicht krank, liebe kerstin. hast ein baby bekommen und der test WIRD automatisch gemacht, du hättest schon längst bescheid bekommen. geniess den tag mit kind und kegel und mach dich nicht verrückt.

ich habe heute ein langes gespräch gehabt, mit meinem bruder.
insgesamt habe ich schon 3 tests hinter mir...
und alle drei waren negativ.
einer 2002, einer 2004 und einer 2006.
danach etliche bluttests auf grund von hypochondrischen anfällen, und wäre da mein blutbild irgendwie auffällig gewesen, hätte das labor sowieso auf alles getestet. der letzte bluttest war mai 2008. ich werde mich nun nicht mehr verrückt machen, denn das macht keinen sinn. ich habe ein schlechtes gewissen und schuldgefühle.
weil ich 4,5 jahre komplett wider meiner natur gelebt habe. als ich meinen freund kennenlernte änderte sich mein leben schlagartig. das war 2005. 2006 erkrankte ich an depressionen und ich habe immer wieder hypochondrische anfälle, mal lunge, mal brust, mal hiv.
nächste woche kommt meine therapeutin wieder aus dem urlaub. ich werde mich nochmal mit ihr besprechen, und herausfinden, was mich jetzt in dieses seelische loch manövriert hat.
sollte ich dann wieder ängste bekommen lass ich mich halt wieder testen.
aber: das sollte mein leben nicht beherrschen und ich wehre mich dagegen mein leben von ängsten kontrollieren zu lassen.

@ kerstin:
du bist pumperlgesund, hast ein bestimmt ganz entzückendes kind auf die welt gebracht...glückwunsch

15.04.2009 14:12 • #8


woooow, wieder steigt die angst in mir hoch...

15.04.2009 23:18 • #9


Mal was ganz anderes, vielleicht nimmt euch das ja ein wenig die Angst. Gestern war doch Stern TV dran, und zwar ging's da genau um den Fall dieser Nadja sowie einer anderen Frau, die von ihrem Mann wissentlich mit HIV angesteckt wurde. Ein Arzt war mit im Studio und er sagte, wenn man den Virus früh erkennt, dann kann man im Grunde ganz normal weiterleben, und das auch rund 50 Jahre. Klar, Aids bleibt Aids, wenn es mal ausbricht, dann sind die Tage bezählt. Aber mit einer HIV-Infektion und der passenden Medikamentation kann man lange weiterleben. Man hat, so der Arzt, eine fast ganz normale Lebenserwartung. Klar, die Medikamente machen einige Nebenwirkungen, aber damit lässt es sich leben. Und man muss natürlich vorsichtig sein, andere nicht anzustecken. Aber mich hat der Bericht gestern doch echt beruhigt - so ein Todesurteil ist HIV erstmal nicht mehr, wenn man sich richtig behandeln lässt.

16.04.2009 08:17 • #10


@ wonni: sehr lieb von dir dass du mich beruhigen willst, aber das ist leider daneben gegangen.

sorry, aber ich habe ja einen test gemacht 2006 und der war negativ und bin meinem freund seit 2005 immer treu gewesen, ich bin also nicht hiv positiv sondern NEGATIV. ich glaube meine ängste rühren wo anders her und zeigen sicheinfach über die angst vor aids.

meine therapuetin ist am dienstag wieder da... ich halte euch auf dem laufenden.

@wonnie: dankeschön, find ich echt lieb, dss du dir die mühe gemacht hast, ich glaub man kannn da sagen was man will, meine ängst muss ich überwinden.. aber seeeehr lieb von dir.

16.04.2009 17:54 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier