Pfeil rechts

Nelofar
Hallo ihr Lieben,

ich muss meine Angst jetzt einfach mal rauslassen.
Ich habe seit über 4 Wochen eine Erkältung, am Anfang kam sie nie richtig raus. Und dann aufeinmal kam sie endlich raus. Mit starken Halsschmerzen und extremen Gliederschmerzen. Hatte auch eine Nacht Fieber, ich habe immer pflanzliches Zuhause und erst wenn das nicht mehr hilft, gehe ich zum Arzt.

Mit den Medis ging es mir nach 2 Tagen besser, dann hab ich den Fehler gemacht und war beim Frisör. Ich bekam Farbe und ich saß da mit nassen Haaren und ständig wurden die Fenster aufgerissen. Ich sagte danach zu meinen Mann wirst sehen, jetzt kommt die Erkältung zurück. So war es auch, über Nacht husten, Hals hmerzen und wieder diese extremem Gliederschmerzen. Ich bekam mittlerweile Panik, ich dachte es hat sich auf die Lunge oder Herz gesetzt. Also bin ich an 21.12 zum Arzt er verschrieb mit Antibiotika für 3 Tage und ich sollte Blut abnehmen weil ich auch eisenmAngel vermutete. Das Antibiotika half solange ich es genommen habe, und bei der Blutuntersuchung kam heraus das ich starken Eisenmangel habe, geht schon Richtung Anämie und calciummangel. Ich bekam eisentabletten, die leider so auf den Magen schlagen, ich will mir jetzt ne Infusion geben lassen. Ich hatte leider gelesen das man auch durch ne Anämien sterben kann. Ich bekam noch mehr Panik und als jetzt die Erkältung trotz Antibiotika wieder zurück kam, hab ich noch mehr Panik.

Ich bin so extrem schlapp und ich habe einfach total Angst das mein Herz einfach aufhört zu schlagen. Ich fühle mich so schwach. Am Samstag war ich beim Notarzt wegen der Erkältung und ich bekam nur nen nasenspray verschrieben. Gestern Abend und Nacht ging es mir richtig schlecht. So schlapp und so matschig im Hirn und ständig die Angst das, saß Herz versagt vor Schwäche. Natürlich kam noch hinzu das ich stechen in der linken Brust hatte, kaum Luft bekomme, allein schon wegen dem Schnupfen.

Mein Mann kann mir einfach nicht helfen, ich bräuchte mal ne Umarmung und paar aufmunternde Worte aber es kam nichts. Heute nach dem aufwachen, dachte ich vll. Es ist etwas besser, doch leider ist dem nicht so.

Ich drehe echt noch durch, und mein Mann ist wieder nicht für mich da. Dabei bräuchte ich jetzt einfach mal jemand.

Kennt das einer von euch, wenn ja wie seit ihr damit umgegangen?

Es tat schon gut es mal aufzuschreiben.

LG

04.01.2016 13:07 • 06.01.2016 #1


18 Antworten ↓


petrus57
Antibiotika helfen nur gegen Bakterien. Aber nicht gegen eine Grippe oder Erkältung.

An Anämie stirbt man nicht so schnell. Welche Eisentabletten hast du denn bekommen? Ich hatte mal Ferro sanol duodenal 100. Mit denen hatte ich überhaupt keine Magenprobleme.

Ich drücke dich hiermit mal ganz doll und hoffe, dass es dir bald besser geht.

Petrus

04.01.2016 13:40 • #2



Angst das,dass Herz einfach aufhört zu schlagen

x 3


Nelofar
Ich danke dir für deine Antwort.

Ja da hast du eigentlich recht, aber solang ich es eingenommen habe, hat es aber gewirkt.
Als es danach wieder kam, dachte ich, es war nicht stark genug.
Aber vll. Lag es dann doch daran.

Ich nehme Kapseln von ferro Sanol. Immer 45 Minuten nach der Einnahme bekomme ich schlimme Magenschmerzen. Und das mehrmals am Tag, das kann ich einfach nicht. Ich hatte auch schon mal Brausetabletten, die schlugen mir auch auf den Magen. Vll. Ist es über die Infusion besser, soll weniger Nebenwirkungen haben.

04.01.2016 15:34 • #3


Da haben sich vermutlich bei ersten " Rückfall " Bakterien auf den Viralen Infekt gesetzt deswegen hat das AB geholfen. Und möglicherweise hast du dir danach schon wieder den nächsten VirusInfekt eingefangen es ist Winter da ist das leider so.

Versuch doch mal entweder die Kapseln zu einem anderen Zeitpunkt zu nehmen z. B. vor statt nach dem Essen. Oder Steig auf Kräuterblut um gibt es im Reformhaus.

04.01.2016 16:33 • #4


Nelofar
Ja das hat der Notarzt auch gesagt, ich bin durch die Anämien eh schon geschwächt, da hat sich dann der nächste Infekt drauf gesetzt.

Kräuterbuch habe ich zuhause aber bei einem extremen Eisenmangel hilft es leider nicht, da muss was richtiges her. Das hatte ich vorher genommen.
Leider ist es egal ob ich es vorher oder nachher nehme, es schlägt total auf den Magen.

Danke dir übrigens für deine Antwort.

04.01.2016 16:39 • #5


Andreas Rose
Hallo,
An der Anämie wirst du sicherlich nicht so schnel sterben, allerdings wirkt diese sich schon auf das Immunsystem aus und zeigt sich vor allem durch Müdigkeit und Schwäche. Wenn ich das richtig herauslese, bist du eher Fan von pflanzlichen Präparaten. Erkältungen und Grippe sind zu dieser Jahreszeit leider üblich. wichtig ist es, diese richtig auszukurieren. Was mich ein wenig wundert, ist das Antibiotika für nur 3 Tage. Meist werden diese für 7 Tage verschrieben, wichtig ist hier, diese auch bis zum Ende zu nehmen.
Zur Therapie einer Grippe: Viel Flüssigkeit, am besten Tee. Viel Ruhe, ab und an ein kurzer Spaziergang. Wenn dich hier den Mann nicht unterstützen kann, frag mal jemand im Freundes-, Bekannten- oder Familienkreis. Sorge dafür, dass du gut schlafen kannst.
Die negativen Gedanken sorgen für Stress und beeinträchtigen daher das Immunsystem. Such dir positive Aktivitäten (rede mit Leuten, die dir gut tun, nimm ein Bad oder ähnliches). Wenn du eine Virusgrippe haben solltest, kann die auch mal 3 Wochen dauern, bis alles überstanden ist. Das ist normal. Solltest du dir wirklich Sorgen über den Zustand deines Herzens machen, lasse dich einfach mal vom Kardiologen durchchecken. Wenn der nichts findet und die Ängste weiter bestehen bleiben, wäre eine Psychotherapie angeraten. Dann könnte es sich um eine Angsterkrankung handeln (Das ist auch eine ernstzunehmende, abr heilbare Erkrankung und hat nichts mit verrückt oder so zu tun).
Kann es sein, dass dein Mann sich aus Angst, sich auch anzustecken, von dir distanziert? Hast du Ihn mal gefragt, warum er aktuell auf Distanz geht? Ansonsten sag ihm auch, dass seine Zuneigung dir gerade fehlt und diese dir wichtig ist.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

LG, Andi

04.01.2016 16:44 • #6


Nelofar
Andreas ich danke dir für die Antwort.
Das Antibiotika war nur für 3 Tage, mein Arzt sagte aber das der Schutz 10 Tage anhalten würde.
Ich habe halt Angst das durch die Anämie mein Herz schon total geschwächt ist und dann kommt noch der Infekt dazu.

Mit ruhen ist es so eine Sache, mit 3 Kindern echt schwierig. Aber ich mache öfters Pause.

Wegen den Ängsten, ich leide leider schon seit 7 Jahren an Angst- und panikattacken. Ich habe auch schon 2 Therapien hinter mir, leider haben die nichts wirklich gebracht. Mein Mann kommt mit den Attacken nicht klar, deswegen denke ich kann er mir auch nicht helfen.
Mit jemand anderes unterhalten darüber, das kann ich nicht. Deswegen habe ich mich unter anderem auch hier angemeldet.

Und du hast mir geholfen, allein darüber zu schreiben, bringt einiges.

04.01.2016 17:47 • #7


Hallo du arme
Nur kurz wegen dem Eisen. Ich habe auch Eisenmangel und nehme Ferro Sanol duodonal. Die vertrage ich sehr gut und ich habe einen sehr empfindlichen Magen.
Was das Calcium angeht so ist es wichtig, dass du Vitamin D und Vitamin K2 dazu nimmst. Nur so kann das Calcium optimal aufgenommen werden und das D tut und K
tut auch dem Herzen gut. Vitamin B vielleicht auch noch als Komplex.
Ich möchte keine Werbung machen, aber ich kaufe immer die Sachen von Pure encapsulation, weil da keine Zusatzstoffe mit drin sind und D habe ich als Öl ich glaube auch
von denen.
Dein Körper braucht einfach mal ein wenig Aufbau jetzt nach dem ganzen. Unsere Angst frisst halt auch viel Nährstoffe. Mein Mann muss auch momentan mit meiner Herzangst so einiges mitmachen.. bin echt dankbar, dass er so lieb ist.

Lieben Gruß und gute Besserung!
Augusta

04.01.2016 18:54 • #8


Nelofar
Vielen Dank Augusta ich werde mal schauen und es vll. Damit mal versuchen.

Oh ja die Angst frisst einiges an Energie und wenn dann alles aufeinmal kommt ist das echt ätzend.

Wir schaffen das und bald wird es uns bestimmt besser gehen.

04.01.2016 19:05 • #9


Ich hoffe es, weil momentan ist es echt unschön

04.01.2016 19:09 • #10


Nelofar
Seit wann hast du das? Und wie äußert es sich bei dir?

04.01.2016 19:13 • #11


wenn du magst lies mal bei "wie erlebt ihr extrasystolen" da hab ich es beschrieben. ich habe auch schon schwächegefühle dabei gehabt. vor allem bei der arbeit das war beängstigend (bin gymnastiktrainerin) arbeiten geht grad so gut wie gar nicht

04.01.2016 19:43 • #12


Nelofar
Danke ich werde sobald die Kinder im Bett liegen, es mir durchlesen.
Das klingt aufjedenfall nicht schön,ich hoffe das es dir bald wieder besser geht.

04.01.2016 20:05 • #13


ich habe mir vorhin nochmal einen termin beim kardiologen gemacht, auch wenn ich im grunde schon ganz gut untersucht bin. ein belastungs ekg würde ich aber gerade wegen dieser symptome schon gern machen, wobei ich ein langzeit ekg hatte vor zwei monaten und an dem tag so richtig viel stress und belastung und da alles ok war. da waren aber die extrasytolen noch nicht SO schlimm wie jetzt. das ist erst seit weihnachten so. drück die daumen, dass die kinder schnell schlafen

04.01.2016 20:14 • #14


Nelofar
Ich will auch nochmal zum Kardiologen, weniger wegen den Aussetzer sondern, weil ich wieder denke ich habe eine Herzmuskelentzüdnung. Ich habe diese blöde Erkältung schon so lange, ich habe Angst das es sich aufs Herz gesetzt hat. Ein Belastungs-Ekg müsste ich auch mal machen, ich würde gerne ein bissi Sport machen, traue mich aber nicht. Oh Gott wie das klingt.

Das Belastungs-ekg ist bestimmt auch gut, wenn das Langezeit-ekg schon unauffällig war. Es ist einfach unser Kopf, schlimm. Ich hoffe wir bekommen das in den Griff. Gestern hatte ich auch wieder das herzstolpern, Ich wurde wieder unruhig , aber ich hatte es ganz gut unter Kontrolle.

Wie geht es dir heute?

05.01.2016 13:02 • #15


hallo, ich schließe mich an. ich habe ja mit vielen sachen zu kämpfen, aber eine sache ist das herz.. ich habe im sitzen an arbeit bsp. oft einen puls von 56-60! das macht mir total angst. mein arzt meint, ich soll froh sein das es so "gechillt" schlägt.. mein ekg war super laut arzt.. aber iwie finde ich den puls einfach zu niedrig! glg

05.01.2016 14:49 • #16


Schlaflose
Zitat von Angstfee1:
hallo, ich schließe mich an. ich habe ja mit vielen sachen zu kämpfen, aber eine sache ist das herz.. ich habe im sitzen an arbeit bsp. oft einen puls von 56-60! das macht mir total angst. mein arzt meint, ich soll froh sein das es so "gechillt" schlägt.. mein ekg war super laut arzt.. aber iwie finde ich den puls einfach zu niedrig! glg


Im Sitzen ist dieser Puls völlig ok.

05.01.2016 19:51 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ja das weiß ich eig auch selber. Aber weil mir oft so komisch ist und ich morgens absolut nie aus dem Bett komme und immer ne halbe Stunde brauch bis ich richtig wach bin bzw iwas raff, hab ich angst das er zu niedrig is

05.01.2016 21:48 • #18


Nelofar
So heute war der Tag besonders schlimm, ich komme überhaupt nicht klar.
Gestern lief es prima, am Abend ein bissi herzstolpern aber das hatte ich gut im Griff.
Heute schon wieder diese bleiernde Müdigkeit und dieses Gefühl das man jeden Moment umhaut., extremen Schwindel und einfach diese Panik in sich sitzen. Am Nachmittag als mein Mann weg ist mit den Kids und ich allein zu Hause war würde es noch schlimmer, plötzlich starke Kopfschmerzen und mir wurde am Körper richtig heiß, als ob Lava durch mich floss. Ich habe mir immer wieder gesagt, das ich ruhig bleiben soll. Es klappte mehr schlecht als recht aber naja. So schnell wie die Kopfschmerzen kamen, waren sie auch wieder weg. Das wiederum macht mir noch mehr Angst, jetzt denke ich als an ein Gehirnschlag.

Eben habe ich meine kleine angeschaut und hätte heulen können, aus Angst das, wenn ich jetzt Sterbe ich sie nie wieder sehe. Es macht mich momentan fertig.

06.01.2016 21:35 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel