Pfeil rechts
34

Angor
Fiebersenkende Mittel sollte man erst ab 39,5 Grad nehmen. Fieber ist wichtig, es unterstützt das Immunsystem, um Viren und Bakterien abzutöten.
Wichtig ist auch viel trinken.

Gute Besserung!

24.03.2018 22:11 • x 1 #101


31.07.2018 10:08 • #102



Angst an Grippe zu sterben

x 3


Carcass
Moin,

klingt nach einer handfesten Depression, genauso hatte ich das auch. Also die Symptome sprechen alle dafür und DANKE, dass esnoch wen gibt der auch Grippesymptome hat. Eine Erkältung kann man immer haben, aber die Symptome brechen dann gerne in schlechten Phasen wieder auf und wenn du dir richtig einen getrommelt hast mit den Kollegen ist das nun die Nachsuffdepression und die ist dann megaheftig, mit allen Mängeln die man sich nur vorstellen kann.

Ein Beispiel: ich hatte mich morgens mit einem Freund zum Essen und Trinken verabredet, mittags sagte ich das schriftlich dann ab und am Abend stand ich plötzlich im Proberaum und alle schauten mich dumm an. Was ist passiert? Ich war morgens total euphorisch und hatte Bock auf Menschen, dann mittags ging es mir immer schlechter mit allen Symptomen. Grippe, Fieber, Kopf, Rücken, Hals und was es alles gibt. War dann auf dem Klo und frag nicht nach Sonnenschein was da los war! Der Darm war wieder leer, ich aß zu mittag, raffelte mir Paar Pilsken rein und siehe da ich war wieder voll auf der Höhe. Diese Höhe hilet dann aber nicht lange, weil ich dann wieder 3 Tage nichts mehr machen konnte . Dies war während der Burn Out Phase ständig so.

Empfehlung kann dir niemand geben, aber ich sage dir was ich gemacht habe: Ich machte eine Verhaltenstherapie, bzw. 2 und dann habe ich mich mit allem konfrontiert was so möglich war, u.a. eben sich etwas vornehmen und das durchziehen egal wie ich mich fühle. Das war eine harte Nuss , aber es ging.

Jetzt habe ich das nur noch punktuell und kommen diese Symptome, erstmal auf den Klogang warten, viel Wasser trinken und einfach mal abwarten was so passiert. Meistens passiert nichts und es wird wieder. Die Psychosomatik kann schon dolle Dinge mit dem Menschen anstellen und du bist mitten drin statt nur dabei!


Und darüber zu sprechen ist das A und O, vielleicht nur dann mit einem Chef wenn du einen Festvertrag hast. Leider ist das Krankheitsbild Depression immer noch sehr verpönt, aber ich spreche da offen drüber, auch über meine Hypochondrie und Angst. So ist so heute schon, dass die Arbeitskollegen mich fragen , wenn sie ein Symptom haben und was sie dagegen machen sollen. Heute wieder 2 "Diagnosen" gestellt, beide vom Arzt abgesegnet. Ich wäre ein super Arzt geworden, der zwar kein Blut sehen kann, aber Diagnostiker als Guru hätte gereicht.

Berichte mal weiter wie es dir in der Folge so geht, vor allem nachdem du das hier gelesen hast. Ich wette du hast gelacht und das tue ich auch, viel Lachen entspannt das Zwerchfell

31.07.2018 12:25 • #103


kalina
Ich glaub zur Zeit ist jeder schlapp und abgeschlagen alleine schon durch die Hitze. Man ist dadurch einfach erschöpft und sollte sich auch viel Ruhe gönnen. Umso mehr wenn Du gerade erst krank warst.

Hat für mich erstmal nichts mit Depression zu tun.

31.07.2018 15:04 • #104


Larina

29.11.2019 18:52 • x 1 #105


Hallo Larina,habe mich auch impfen lassen und mir ging's auch eine Woche nicht so gut.Wenn du solche Angst hast und Probleme mit den Nasennebenhöhlen dann kann ich dir dazu raten. Es gibt viele Gegner das weiß ich doch ich fandes für mich den besseren Weg. Liebe Grüße

29.11.2019 20:24 • x 1 #106


Larina
Ich werde mal mit meiner Ärztin drüber reden
Danke

29.11.2019 20:40 • x 1 #107


Auch mit einer impfung kann man sich nicht voll schützen, den der virus mutiert. Eine Impfung kann aber dazu beitragen das die Erkrankung schwächer auftritt. Wer sich im Auto anschnallt ist auch gesichert bis zu einer Geschwindigkeit von ca. 50 km/h, oder nicht

29.11.2019 20:44 • x 2 #108


Die Impfungen sollten auch nur für ältere schwache Menschen sein oder für Krankenschw. . Bin kein impfgegner, aber bei Grippe hört es bei mir auf.
Gesunde Menschen sterben nicht einfach so an Grippe. Es sind meistens die älteren. Jetzt bei der Jahreszeit ist es wichtig Hände waschen und Schleimhäute wässrig halten.

29.11.2019 20:48 • x 3 #109


Es kommt immer darauf an mit wem du in Kontakt kommst,ob du dich selber gefährdest oder du andere Menschen.
Mein Immunsystem ist sehr schlecht und ich komme auch immer mit alten und kranken Menschen in Kontakt..auch zu ihrem Schutz habe ich mich impfen lassen. Liebe Grüße

29.11.2019 20:51 • #110


Larina
Zitat von Akinom:
Es kommt immer darauf an mit wem du in Kontakt kommst,ob du dich selber gefährdest oder du andere Menschen.Mein Immunsystem ist sehr schlecht und ich komme auch immer mit alten und kranken Menschen in Kontakt..auch zu ihrem Schutz habe ich mich impfen lassen. Liebe Grüße

Finde ich gut , dass du auch an andere denkst
RESPEKT

29.11.2019 22:28 • x 1 #111


Minkalinchen

25.01.2020 14:49 • #112


Angor
Hallo

Meditonsin enthält Alk.. Husten reizt die Atemwege und Schleimhäute, das Brennen wird wohl durch den Kontakt mit dem Alk. gekommen sein.

Ich bin ja sonst nicht so für Homöopathie, aber das Meditonsin ist wirklich gut.

Gute Besserung!

LG Angor

25.01.2020 18:46 • x 1 #113


Lillibeth
Ich nehme Meditonsin als Globulis. Kann die Tropfen auch nicht gut haben

25.01.2020 18:48 • x 2 #114


Minkalinchen
Zitat von Angor:
Hallo

Meditonsin enthält Alk.. Husten reizt die Atemwege und Schleimhäute, das Brennen wird wohl durch den Kontakt mit dem Alk. gekommen sein.

Ich bin ja sonst nicht so für Homöopathie, aber das Meditonsin ist wirklich gut.

Gute Besserung!

LG Angor


danke Angor,

ich bin auch nicht so mit homöopathischen Mitteln, aber das Meditonsin empfahl mir eine Freundin, und es half sonst gut.
Inzwischen geht es mir wieder besser, es lag vielleicht wirklich am Alk.. Man ist ja nicht immer gleich drauf.

LG

Zitat von Lillibeth:
Ich nehme Meditonsin als Globulis. Kann die Tropfen auch nicht gut haben


danke Lillibeth,
ich werde mir wohl auch mal die Globulis kaufen.

LG

25.01.2020 20:37 • x 2 #115



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel