Pfeil rechts
1

Ich werde immer mal von mir hören lassen... Wie es mir ergeht. Ich habe morgen meinen ersten Tag

13.01.2015 20:17 • #61


Alles Gute!

13.01.2015 20:19 • #62



Angst an Darmkrebs erkrankt zu sein, HILFE

x 3


Zitat von Phobienchen:
Ich werde immer mal von mir hören lassen... Wie es mir ergeht. Ich habe morgen meinen ersten Tag



mach das, und viel erfolg, und melde dich

13.01.2015 20:22 • #63


alles gute!

13.01.2015 21:05 • #64


Mariposa56
Zitat von Phobienchen:
Ich werde immer mal von mir hören lassen... Wie es mir ergeht. Ich habe morgen meinen ersten Tag


Ich wünsche Dir viel Erfolg und daß DU von Deinen trüben Gedanken los kommst. Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan. Freue Dch doch über das gute Ergebnis beim Arzt.
Du hast es jetzt in der Hand,aus dem Teufelskreis wieder auszubrechen.

Alles Gute

14.01.2015 21:08 • #65


Das ist schwer wenn man jeden Tag Blähungen und Bauchschmerzen hat...

14.01.2015 21:42 • #66


Muss man deswegen nicht nochmal zum Arzt? Oder zu ner Spiegelung? Bin bisher ja nur abgetastet wurden u der Hämocult Test war negativ. ... Meine letzte Spiegelung war Oktober 2005. Soll ich warten ob die Beschwerden doch noch weggehen? Sorry Leute ich hoffe ihr verzweifelt nicht an mir aber ich mach mir weiter sorgen wegen dem verdammten Darmkrebs...

14.01.2015 22:01 • #67


kitty79
Hallo Phobinchen

ich kann deine Sorgen verstehen, meine Krankheitsangst hat vor ca. sieben Jahren mit Darmkrebs begonnen, zwischenzeitlich bin ich wieder dort gelandet. Eine Darmspiegelung habe ich auch schon gemacht und im Februar hab ich einen erneuten Termin zur Beratung für eine Spiegelung........Ich kontrolliere ständig meinen Stuhlgang bzw. wiege mich jeden Tag, total verrückt oder?

Aber ich glaube auch, dass es bei dir nur die Angst ist. Die Psyche geht ja ganz arg auf den Darm. Und deine Stuhlproben waren ja auch ohne Befund. Bist du denn jetzt beruhigt?

Wie lange hast du die Ängste schon?

LG Kitty

14.01.2015 22:20 • #68


Hallo Kitty. Nein ich bin null beruhigt. Hab gegooglet und da stand dass diese Tests nicht zuverlässig sind weil viele Tumore nicht bluten. Seitdem geht es mir wieder beschissen. I wurde heute in der tagesklinik gewogen. Hatte solcje Angst aber mein Gewicht verändert sich nicht. Wenigstens was... Ich pupse den ganzen Tag vor micb hin, dazu kommen wechselnd Magen oder darmkrämpfe. Ich kontrolliere jetzt auch meinen Stuhlgang. Ist alles nicht mehr lustig. Vorhin war Blut dran aber hab meine Tage. Und hab echt an mir gezweifelt... Was das nun für Blut ist... Aber dann hab i mich bissel damit abgefunden dass es wohl von der Regel ist. Wie alt bist du? Was hast du für Beschwerden

15.01.2015 18:32 • #69


Hallo Phobienchen,
was hast du die letzten Tage von den Ratschlägen, die wir dir erteilt haben versucht?
Sag mal!

15.01.2015 19:14 • #70


Der Ratschlag mich abzulenken? Ja das versuche ich aber es funktioniert nur sehr kurz und wenn abends besser als tagsüber. Schlafen kann ich gut und ohne Beschwerden. Oder worauf wolltest du hinaus Gerd

15.01.2015 19:29 • #71


Ich wollte auf das hinaus, ob du täglich spazieren warst, ob du die Simeticon Tropfen genommen hast, ob du dir die Fenchel- Kümmelteemischung gemacht hast, waren alles Ratschläge von uns

15.01.2015 19:32 • #72


Ich gehe viel spazieren... Aber nach der Klinik ist es dunkel. Aber i war auch heute noch spazieren... Ich war sogar Dienstag u gestern beim Sport. An die Tropfen erinnere ich mich nicht. Ich nehme Espumisan oder wie das heißt..

15.01.2015 19:35 • #73


Ja, das ist auch so ein Entschäumungsmittel.

Nun dann kann ich dir nur noch einen Weg empfehlen, gehe zu einem Facharzt für innere Medizin und schildere ihm deine Beschwerden, mach ihm auch eine Aufstellung, was du schon versucht hast.
Bei einem Internisten oder Gastroenterologen bist du dann an der richtigen Stelle. Ich denke, die machen dann eine Oberbauchsonographie und wenn die es für notwendig erachten eine Darmspiegelung.

Das ist im Prinzip jetzt noch das einzige, was ich dir raten kann, ansonsten sind über das Forum alles Möglichkeiten ausgeschöpft.

Ich wünsche dir alles Gute und ich würde dir wirklich diesen Weg ans Herz legen!

LG

Gerd

15.01.2015 19:46 • #74


Kathi15
Also ich kann mich Gerd nur anschließen.

Ich war auch beim Gastrologen.Es wurde ULtraschall und ein Darmspiegelung gemacht. Seit dem negativen Befund, sind die Symptome weg. Natürlich habe ich ab und zu Blähung und vielleicht wieder Durchfall, aber nicht mehr täglich wie damals. Dafür habe ich eine neue Baustelle aufgemacht. Also alles nur eine Kopfsache, ich muss auch lernen erst lernen,dass es alles psychisch bedingt ist. Die Angst sitzt fest bei uns und möchte zurzeit unser Leben bestimmen. Dagegen müssen wir was tun. Ich probiere es gerade mit Yoga.

Wie schon öfters geschrieben, dass googlen hilft uns nicht weiter. Halte jetzt auch schon 2 Tage durch
Schönen Abend euch

Kathrin

15.01.2015 19:59 • #75


Genau Kathi,
zuerst alles abklären lassen und dann an sich arbeiten, dann sind auch die Zweifel weg, dass es etwas Organisches sein kann.

LG

Gerd

15.01.2015 20:05 • #76


Klingt als kann es jetzt doch wieder Darmkrebs sein... verstehe ich das richtig?

15.01.2015 20:17 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

Phobienchen, es klingt immer so, wie du es aufnehmen willst.
Blähungen sind kein Anzeichen auf Darmkrebs.
Du hast sonst keine Anzeichen für Darmkrebs.


Eine 99,9% ige Sicherheit wirst du nur bei einer Darmspiegelung durch den Facharzt haben.

Hier über das Internet ist es unmöglich und unseriös zu sagen, du hast oder du hast nicht, das geht nicht!

Also bitte konsultiere einen Arzt und besprich mit ihm die weitere Vorgangsweise!

LG

Gerd

15.01.2015 20:23 • #78


Das ist nicht böse gemeint aber ich frage mich weshalb du plötzlich deine Meinung geändert hast. Weil vor ein paar Tagen warst du dir sicher dass ich keinen K. habe. Jetzt ist alles anders. Ich habe in 2 Wochen einen Termin beim Gastroenterologen. Aber muss sehen dass es die Tagesklinik erlaubt.

15.01.2015 20:31 • #79


Zitat von Gerd49:
Phobienchen, es klingt immer so, wie du es aufnehmen willst.
Blähungen sind kein Anzeichen auf Darmkrebs.
Du hast sonst keine Anzeichen für Darmkrebs.


Eine 99,9% ige Sicherheit wirst du nur bei einer Darmspiegelung durch den Facharzt haben.

Hier über das Internet ist es unmöglich und unseriös zu sagen, du hast oder du hast nicht, das geht nicht!

Also bitte konsultiere einen Arzt und besprich mit ihm die weitere Vorgangsweise!

LG

Gerd


Phobienchen, mehr antworten wie du sie von Gerd bekommen hast, wirst du auch hir nicht mehr finden. Ich habe auch ständig leichte Blähungen und hatte heute eine Darmspiegelung.

Und ich kann dir nur sagen, es ist auch bei mir kein Darmkrebs festgestellt wurden und ich hatte mehr Symptome als du sie hast.

LG

15.01.2015 20:35 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel