9

Hey ihr, ich hab vor einer Weile die Diagnose Sinustachykardie bekommen. Ich hab ein EKG machen lassen weil mir immer Schwindelig ist und ich Drehschwindel Attacken habe. Mein Arzt meinte das kommt wahrscheinlich von der Sinustachykardie (ist sowas möglich?) Jedenfalls hab ich einen Betablocker bekommen der schon sehr niedrig Dossiert war, aber das funktionierte überhaupt nicht mir war nur noch Schwindeliger und da ich sehr jung bin wollte ich eh auf Betablocker verzichten. Ich sollte es jetzt langsam ausschleichen lassen und hab heute seit langem keine Tablette eingenommen, ich hab sofort starken Schwindel und das Gefühl mir ziehts fast die Beine weg. Mein Arzt ist leider sehr desinteressiert und drängt auf den Betablocker ich würde aber wissen wollen ob es da noch andere Methoden gibt als ein solchs Medikamente da ich im Moment seit Monaten Tag täglich 24/7 mit Schwindel lebe und kaum Mal eine Minute hab wo mir nicht schwindelig ist. Ich hab im Internet gelesen das bei so einer Erkrankung auch eine Bewusstlosigkeit möglich ist und vor sowas hab ich extrem Angst wie hoch ist den die Wahrscheinlichkeit dass sowas passiert? Ich bin in der Hinsicht ein extremer Angsthase und geh immer vom schlimmsten aus, alleine schon die Diagnose war für mich ein kleiner Weltzusammenbruch da ich extrem Angst vor einem Herzinfarkt oder Herztod hab und generell Angst vorm Umfallen

17.05.2020 16:43 • 27.05.2020 #1


16 Antworten ↓


Lottaluft
Ich würde den Arzt wechseln für eine zweite Meinung der der Schwindel muss nicht zwingend davon kommen sondern kann auch einfach ein Symptom der Angst sein

17.05.2020 16:45 • x 1 #2



Andere Methode außer Betablocker bei Sinustachykardie

x 3


Zitat von Lottaluft:
Ich würde den Arzt wechseln für eine zweite Meinung der der Schwindel muss nicht zwingend davon kommen sondern kann auch einfach ein Symptom der Angst sein

Ist es den Überhaupt möglich das der Schwindel von sowas kommt und dann steht's und ständig da ist ich hab jetzt 3 Mal eine Drehschwindel Attacke gehabt

17.05.2020 16:48 • #3


Lottaluft
Zitat von _line:
Ist es den Überhaupt möglich das der Schwindel von sowas kommt und dann steht's und ständig da ist ich hab jetzt 3 Mal eine Drehschwindel Attacke gehabt



Ich kenne nur Dauer Schwindel durch die Angst
Mit Herzproblemen kenne ich mich überhaupt nicht aus

17.05.2020 16:51 • #4


Aequitas
DREHschwindel kommt meist (!) aus dem Innenohr, kann aber durchaus auch bei Rhythmusstörungen auftreten, wobei ich das tatsächlich auch in die Psychosomatik stecken würde

Das zweite versteh ich nicht. Du hast Angst, dass die Rhythmusstörung so schlimm wird, dass du bewusstlos wirst (und ja, natürlich is das möglich, je nach dem) möchtest aber andererseits keine Betablocker nehmen weil du zu jung (?) bist?.
Ich mein, man kann die Medikation durchprobieren und anpassen, aber symptomatische Behandlung wär schon garnicht so verkehrt. Wenn die Pumpe ständig grundlos auf Hochlast läuft, ist das nicht zwingend gesund

17.05.2020 17:10 • x 2 #5


Zitat von Aequitas:
DREHschwindel kommt meist (!) aus dem Innenohr, kann aber durchaus auch bei Rhythmusstörungen auftreten, wobei ich das tatsächlich auch in die Psychosomatik stecken würdeDas zweite versteh ich nicht. Du hast Angst, dass die Rhythmusstörung so schlimm wird, dass du bewusstlos wirst (und ja, natürlich is das möglich, je nach dem) möchtest aber andererseits keine Betablocker nehmen weil du zu jung (?) bist?.Ich mein, man kann die Medikation durchprobieren und anpassen, aber symptomatische Behandlung wär schon garnicht so verkehrt. Wenn die Pumpe ständig grundlos auf Hochlast läuft, ist das nicht zwingend gesund


Beim HNO war ich bereits der konnte nix feststellen, das Einzigste was gefunden worden ist, ist die Sinustachykardie, ich hab die Betablocker auf 1,25 reduzieren können aber täglich fast durchgehend Schwindel und ich hoffe das kommt nicht vom Herz

Gestern 00:32 • #6


Soulfighter
Hi Du
Hast du ein langzeit EKG machen lassen oder nur ein normales EKG? Wie hoch ist denn dein ruhepuls?
Lg

Gestern 07:23 • #7


Zitat von Soulfighter:
Hi DuHast du ein langzeit EKG machen lassen oder nur ein normales EKG? Wie hoch ist denn dein ruhepuls?Lg

Ein 24h EKG ...mein Ruhepuls liegt bei ca. 80

Gestern 08:55 • #8


Soulfighter
Das ist völlig okay. Herzstolpern oder so hast du nicht oder?

Gestern 09:05 • #9


Zitat von Soulfighter:
Das ist völlig okay. Herzstolpern oder so hast du nicht oder?

Ab und an mal aber sehr selten

Gestern 21:05 • x 1 #10


Lilly41
Aber bei so einem Puls Betablocker ? Ich nehme auch Betablocker also sehr niedrig dosiert und auch nur weil ich immer Herzrasen hatte ist schon zig Jahre her seit dem nehme ich sie und Extrasystolen kenn ich auch ....mir haben und helfen sie wunderbar weil sie mein Herz nicht ganz so hochpeitschen lassen ich hatte zu spitzen zeiten ein Ruhepuls von 120 und das habe ich persönlich gar nicht gut vertragen das hat mir immer Mega Angst gemacht ....Ich würde einen anderen Arzt nochmal besuchen, weil ist schon merkwürdig warum er darauf besteht bei so einem Puls

Gestern 21:39 • x 2 #11


Soulfighter
Mein Puls war mit Betablocker auch deutlich niedriger

Gestern 21:45 • #12


Lilly41
Ja so soll es ja auch sein . Mittlerweile habe ich wenn ich völlig entspannt bin einen Puls von 74 und der Blutdruck ist auch niedriger. Wie gesagt WENN uch völlig entspannt bin

Gestern 21:47 • x 1 #13


@Lilly41 @Soulfighter der Arzt meinte das die Betablocker gegen die Sinustachykardie helfen würde, auf Nachfrage dann das die Betablocker meinen Puls senken sollen, der Arzt weiß aber das ist unter Panikattacken leide, erst hieß es das der Schwindel den ich immer hab psychisch ist da ich Drehschwindel Attacken hatte bin ich erneut zum Arzt der dann auch die Auswertung vom EKG hatte, da hieß es dann plötzlich die Schwindel Attacken und der Schwindel kommt von der Sinustachykardie. Mittlerweile begleitet mich der Schwindel Tag täglich

Vor 10 Stunden • #14


Vendetta1981
Zitat von _line:
Hey ihr, ich hab vor einer Weile die Diagnose Sinustachykardie bekommen.


Eine Sinustachykardie ist einfach nur die Fachbezeichnung für Herzschlag > 100 pro Minute. Dahinter steckt eigentlich keine weitere Aussage, weder über Gefährlichkeit, noch als Krankheitsbild. So gesehen hat jeder der gerade Sport macht und einen Puls von mehr als 100 hat bereits eine Sinustachykardie.

Ich denke eher, dass dein hoher Puls durch die Angst wegen dem Schwindel kommt und nichts mit deinem Herzen zu tun hat. Hast du denn mal konventionelle Methoden ausprobiert um den Schwindel in den Griff zu bekommen?

- Beim HNO Arzt wegen dem Schwindel vorstellig werden
- Orthopäde (Nackenmuskulatur)
- Rezeptfreie Medis? (Vertigo Heel z.B.)

Der Schwindel kann auch vom Betablocker selbst kommen.

Vor 9 Stunden • x 2 #15


Zitat von Vendetta1981:
Eine Sinustachykardie ist einfach nur die Fachbezeichnung für Herzschlag > 100 pro Minute. Dahinter steckt eigentlich keine weitere Aussage, weder über Gefährlichkeit, noch als Krankheitsbild. So gesehen hat jeder der gerade Sport macht und einen Puls von mehr als 100 hat bereits eine Sinustachykardie.Ich denke eher, dass dein hoher Puls durch die Angst wegen dem Schwindel kommt und nichts mit deinem Herzen zu tun hat. Hast du denn mal konventionelle Methoden ausprobiert um den Schwindel in den Griff zu bekommen?- Beim HNO Arzt wegen dem Schwindel vorstellig werden- Orthopäde (Nackenmuskulatur)- Rezeptfreie Medis? (Vertigo Heel z.B.)Der Schwindel kann auch vom Betablocker selbst kommen.


Hab ich alles schon hinter mir, HNO konnte nix finden, Nackenmuskulatur ist nur ein wenig verspannt mehr nicht, Vertigo Heel hab ich immer dabei, kann mir den Schwindel langsam nicht mehr erklären da er täglich ist

Vor 4 Stunden • #16


Soulfighter
Vielleicht kommt der Schwindel von deinen Panikattacken. So eine Angststörung ist sehr komplex und kann diverse Symptome auslösen.
Lg

Vor 2 Minuten • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel