Pfeil rechts

moonlessnights
Bitte um Hilfe. Ich habe so Angst.

20.01.2022 00:38 • 20.01.2022 #1


6 Antworten ↓


nadine6472
hab ich auch, ist nicht gefährlich. wie hoch ist dein puls? wurde es schon aufgezeichnet?

20.01.2022 00:46 • #2



Ist eine Sinustachykardie gefährlich? Hat das noch wer?

x 3


moonlessnights
@nadine6472 Langzeit-EKG mit durchgängigem Sinusrhythmus, min. Frequenz 48/min, max. Frequenz 160/min. Vereinzelte SVES und VES, insgesamt 8 Stück in 24h. Bei dem subjektiven Herzstolpern können keine Rhythmusstörungen aufgezeichnet werden, bei dem Herzrasen zeigt sich ein Sinusrhythmus um die 160/min, dies hält teilweise über 2min, eindeutige Sinustachykardien mit ca. 150/min.

20.01.2022 00:49 • #3


Ich habe eine sehr ausgeprägte Sinustachykardie, seid Kind an. Ich habe seit Kind an mit einem Ruhepuls von ca 150 gelebt, tagtäglich, einen ruhigen Puls kannte ich nicht, dann noch mit Attacken, wo mein Puls auch gerne mal auf fast 200 hochschnellte, inklusive Schweißausbrüche, Benommenheit, Schwindel.

Eine Sinustachykardie ist harmlos, es ist nichts, worüber man sich Sorgen machen sollte, diese sollte aber natürlich abgeklärt sein, Langzeit EKGs, Ultraschall!

Wenn man überlegt, dass ich über 20 Jahre damit gelebt habe und meinem Herzen geht es laut Kardiologen immernoch sehr gut...
Ich habe zwar einige Extrasystolen am Tag, die unangenehm sind und ich sehr deutlich merke, die aber laut Kardiologen normal und ungefährlich sein sollen. Ich habe aber keine Rhythmusstörungen, es ist nur diese Tachykardie.

Eine Sinustachykardie ist nur wahnsinnig unangenehm und kann sehr beängstigend werden.

Wichtig ist, wenn diese Sinustachykardie ausgeprägt ist, also nicht nur hin und wieder mal vorkommt, dass man etwas dagegen unternimmt, um das Herz zu entlasten, für das Herz ist es nämlich eine große Anstrengung, kann irgendwann zur Vergrößerung des Herzens und zu einer Herzschwäche führen, so sagte es mir jedenfalls mein Kardiologe.

Behandeln kann man diese ganz einfach mit Betablockern. Ich nehme nun seit zwei Jahren Betablocker, morgens und abends, seitdem habe ich einen guten Ruhepuls von 50-60. Die Sinustachykardie habe ich damit also gut im Griff und darüber bin ich froh.

Hast du diese denn nur Attackenweise oder permanent? Ich hatte sie die 20 Jahre zB permanent.

20.01.2022 00:56 • #4


nadine6472
Kennst du den Auslöser deiner Tachycardie?

20.01.2022 00:59 • #5


moonlessnights
@nadine6472 ich habe dir eine pn geschrieben

20.01.2022 01:07 • #6


Schlaflose
Das ist nicht gefährlich und eine Menge User im Forum haben es.

20.01.2022 07:51 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann