Pfeil rechts
2

Guten Abend in die Runde!
Ja wie soll ich sagen ich habe schmerzen wenn ich etwas druck auf mein Inneres brustgewebe gebe, oder ich liege komisch oder kind kommt blöd dran!
Jetzt hört man ja seit gestern nur Brustkrebs im TV habe es heut schon weggeschaltet,
Naja aber jetzt hab ich Angst davor war ja klar hänge gleich wieder in meinem Teufelskreis fest!
Seit ich das opipramol von 150 mg tägl. auf 50 mg tägl. Reduziert habe kommt die Angst schleller

Lg Sunny

13.11.2013 20:29 • 20.12.2013 #1


37 Antworten ↓


Hey Sunny,

seit wann hast Du das ungefähr? Bekommst Du vielleicht Deine Tage?

Lg Nancy

13.11.2013 20:46 • #2



An die Frauen in der Runde

x 3


Hab das schon länger ja nächste Woche!
Das ist auch genau wenn ich auf die Brustwarzen drücke da hinter im inneren der Brust!
Sorry weiß nicht wie ich es beschreiben soll!

Lg Sunny

13.11.2013 20:49 • #3


...ich hatte das auch gehabt. Die Brust hat richtig geschmerzt...besonders am Abend, wenn ich den BH ausgezogen habe.

...und zack paar Tage später hatte ich meine Menstruation.

Mach Dir mal keinen Kopf!

Lg Nancy

13.11.2013 20:54 • #4


Ja aber hab das irgendwie denn ganzen Monat das beunruhigt mich so!
Ach man ist doch blöd

13.11.2013 20:56 • #5


dann geh doch zu deinem gyn und lass es abklären. hat man schonmal, dass das empfindlicher ist als sonst. lg abra

13.11.2013 21:15 • #6


Ich denke werde mir da auch morgen nen Termin machen sonst nimmt die Angst ja kein Ende!
Im Moment ist die Krebs Angst auch so präsent da mein Bruder daran erkrankt ist
Jetzt ist die Angst davor noch größer

Lg

13.11.2013 21:20 • #7


versuch ruhig zu bleiben nicht reinsteigern und mach morgen einen termin. alles gute! lg abra

13.11.2013 21:54 • #8


Ja das ist so leicht gesagt:) ich versuche es!
Ich frag mich auch als ob es nach 6 Monaten scho so gut war die Tabletten fast abzusetzen seit dem merke ich das die Ängste wieder mehr werden!
Will aber auch nicht mein leben lang die Pillen nehmen

Lg

13.11.2013 22:38 • #9


ich weiß, dass das leicht gesagt ist. hab ja selbst meine probleme. mal klappt es und mal nicht wollte nicht klugschei...isch rüberkommen, tut mir leid. mach morgen einen termin, das wird dir sicherlich erleichterung verschaffen. und nicht googlen! ich hab auch immer mal wieder beschwerden mit der brust, periodenunabhängig. meine gyn hat mal festgestellt, dass ich wohl recht kompaktes drüsengewebe habe und die beschwerden typisch dafür sind. teilweise ist es halt auch etwas verhärtet, gedanklich hab ich da auch sämtliche möglichen diagnosen durch. da ist aber nichts. lass es bei dir abklären, zahl evtl. nen ultraschall der brust selber, wenn dein gyn das nicht auf kasse machen will.

hast du die tabletten denn im wissen deines arztes niedriger dosiert oder war das nach deinem eigenen empfinden?

lg abra

13.11.2013 22:52 • #10


Hey ich weiß das es nicht böse gemeint war, wie du schreibst mal so mal so!
Mein Hausarzt wäre nicht begeistert davon er weiß es auch nicht! Meine Therapeutin weiß es und meinte auch beim letzten Versuch wo ich absetzen wollte ich Solls versuchen!
Will aber unbedingt weg davon und es ohne schaffen weil wir für nächstes Jahr nachwuchs planen!

Lg

13.11.2013 23:03 • #11


die meinung deiner therapeutin ist da bestimmt wertvoller, als die deines hausarztes (denke ich). deine therapeutin weiß auch von der akuten situation mit deinem bruder? kann schon verstehen, dass du mit kinderwunsch davon weg möchtest. fragt sich halt nur, ob das jetzt der richtige zeitpunkt ist (ich möchte das nicht beurteilen)

lg abra

13.11.2013 23:07 • #12


Ja das weiß sie und auch mein Hausarzt er hat mir auch die Pillen verschrieben!
Das ist auch immer Thema in der Therapie, ich denke ich werde die erste SS sonst nie verarbeiten, der wünsch ist halt schon sehr groß vorallem weil ich nicht will das mein Sonnenschein allein aufwächst!
Aber gibt es einen richtigen Zeitpunkt für ein Kind?

Lg

13.11.2013 23:14 • #13


ich denke der richtige zeitpunkt für ein kind ist dann, wenn du es möchtest! ich meinte das allerdings auch bezogen auf das medikamente reduzieren in deiner akuten situation mit deinem bruder, nicht auf den kinderwunsch. lg

13.11.2013 23:19 • #14


Ja sie weiß das auch das mein Bruder Krebs hat und auch das mein Schwiegervater letztes Jahr daran gestorben ist

13.11.2013 23:23 • #15


dann zieh es durch mit der reduktion und nimm die tiefs in kauf, auch wenn es schwer fällt; sprich deine therapeutin nochmal direkt auf deine akuten ängste an beim nächsten termin. trotzdem ab zum gyn, sicher ist sicher. lg

13.11.2013 23:33 • #16


Ja das mach ich danke fürs zuhören!

13.11.2013 23:36 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

nicht dafür

13.11.2013 23:39 • x 1 #18


kyra96
Hallo Sunny,
Ich hatte das auch mal mit den Schmerzen in der Brust.
Da meine Mum Brustkrebs hatte ist man eh sensibler.
Mein Gyn hat dann festgestellt, dass ich Wassereinlagerungen hatte.
Das ging dann nach 2 Wochen wieder weg.
Viel Glück beim Gyn und mach Dich bitte nicht verrückt.

14.11.2013 06:22 • #19


Schlaflose
Beim Brustkrebs hat man keine Schmerzen, deshalb wird er oft nur durch Zufall oder durch die Mammographie entdeckt.
Ich habe seit über 10 Jahren eine Zyste, die bei Druck ziemlich wehtut, so ähnlich, wie wenn man einen Pickel ausdrückt.

14.11.2013 07:17 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel