Pfeil rechts

Carcass
Moin ,


also es ist ja mal wieder Allergiehochzeit und ich bin vor 2 Jahren auf alles negativ getestet worden, Prick und Blut und einfach alles. Bis auf Hausstaub und sowas, da schlug es etwas aus, aber das ist ja nun nicht die Welt.
Gegen Schimmel bin ich allergisch das weiss ich und sonst eigentlich eben nicht.

Jetzt ist meine FRau natürlich voll allergisch und leidet , ich sehr empathisch wie man weiß als Hypochonder, aber ich habe seit Montag extreme Symptome: Brennende Augen, Halskratzen, Müdigkeit und eben so Schnuppen und sogar trockenen Husten, heute morgen Schmerzen am Kehlkopf und Heiserkeit. Das ist alles nicht eingebildet und eben echt und meine Arbeitskollegin hat das GENAU SO: Keine Allergie, nichts, aber genau diese Symptome grade, scheint also doch was dran zu sein.

Habt ihr das auch schon mal so erlebt und was kann das wohl sein, dass man so stark reagiert obwohl man eigentlich keine Allergie hat, oder könnten es Verbindungen sein zwischen mehreren Pollen und Schmutzpartikeln?

Was ein Käse!

11.05.2016 21:35 • 17.05.2016 #1


10 Antworten ↓


Hallo Carcass,
ich habe diese Symtome seit ca. 10 Tagen... ist bei mir so ein komischer viraler Infekt ! Haben hier gerade ganz viele Menschen. Manchmal so ausgeprägt, daß ich fast keine Stimme mehr habe ...aber eben nicht eindeutig als Erkältung erkennbar.
Ganz liebe Grüße

11.05.2016 21:53 • #2



Allergische Reaktion ohne Befund , trptzdem Symptome

x 3


Carcass
Moin, danke für deine Antwort. Also bei einem viralen Infekt liege ich flach und komme nicht mehr hoch. Da es nun einige haben während ausgerechnet der Phase der Allergie ist es so auffällig. Und 10 Tage dauert ein Virus auch nicht, warst du damit beim Doc?

11.05.2016 22:21 • #3


Carcass
Grade die Nase gespült und etwas gelber Schleim, Nase frei und es geht mir besser. Irgendwie eine seltsame Verlaufsperiode, sowas zeigt eher bakterielle Entzündungen, aber da so viele Menschen das grade haben, wir haben ja nicht alle gemeinsam eine unentdeckte Grippe Naja, geht schon wieder und ichhoffe auf Platzregen

12.05.2016 05:44 • #4


Mondkatze
Hallo Carcass

Ich habe auch keine nachgewiesene Pollen/Gräser/ hausstauballergie.
Trotzdem bekomme ich niesanfälle und auch manchmal ein kratzen im Hals wenn draußen viele Pollen unterwegs sind.
Kürzlich waren ja viele von den Dingern in der Luft.
Ich hoffe nicht, dass sich so langsam solch eine Allergie entwickelt.
Ich ignoriere das deshalb.
Klappt sogar, auch ohne dass ich Panik bekomme.

LG
Mondkatze

12.05.2016 12:03 • #5


Angstmaus29
Dieses fürchterliche kratzen im Hals hab ich auch seit Wochen steigere mich dazu dann noch richtig rein
Hab nächste Woche deswegen ein Termin beim HNO

12.05.2016 12:28 • #6


Carcass
Also heute war es so, dass morgens es sehr gut ging als es kühl war, dann wurde es zum Tag hin immer schlimmer. Mittags Kopfschmerzen, total die Nase dicht und nach der Dienstbesprechung wie durch ein Wunder, wieder alles gut und weg. Dann wurd es wieder etwas schlimmer und im Auto wieder besser. Also bei einer Grippe oder Erkältung wäre das nicht so und früher bin ich mit solchen Symptomen beim Arzt versackt und bekam lecker Antibiotikum und ne Woche Schein. Nun habe ich das seit 3 Tagen und irgendwie erhoffe ich mir den Regen. Mal sehen wie es in der Eifel wird über Pfingsten, soll ja Regen geben, ich würde mich so sehr freuen

12.05.2016 19:41 • #7


Mondkatze
Ich hatte heute Nachmittag auch wieder draußen niesanfälle, in den Augen stach es so komisch.
Oh Mann, wird das doch zu einer Allergie mutieren ?
@Carcass
Ja genau, eine Erkältung wechselt nicht , mal gut mal schlecht.
Sie kommt, steigt stetig an bis zu ihrer Höchstleistung. Und dann geht 'se wieder .

12.05.2016 20:09 • #8


christian17
Nabend,

ich habe auch keine Pollenallergie oder sowas ähnliches.
Trotzdem ist die Nase zu. Die ist manchmal richtig verklebt, so das ich kaum Luft kriege.
Habe schon Nasenspülung, Creme und Spray probiert aber es kommt immer wieder. Keine Ahnung woher das kommt.

12.05.2016 20:27 • #9


Carcass
Witzig, nun ist das eine Woche her und ich hatte echt eine heftige Erkältung, nahm aber nur das übliche Homöopathische und unternahm im Urlaub eine Menge, auch wenn ich teilweise total platt war. Aber jetzt geht es mir wieder besser und ich habe es seit Langem mal wieder geschafft, eine Erkältung einfach über mich ergehen zu lassen , denn wie sie kommt, so geht sie auch wieder^^

17.05.2016 18:36 • #10


aldia249
Zitat von christian17:
Nabend,

ich habe auch keine Pollenallergie oder sowas ähnliches.
Trotzdem ist die Nase zu. Die ist manchmal richtig verklebt, so das ich kaum Luft kriege.
Habe schon Nasenspülung, Creme und Spray probiert aber es kommt immer wieder. Keine Ahnung woher das kommt.


Vielleicht von einer Nasenscheidewand-Verkennung. Wäre ne möglichkeit.

17.05.2016 18:49 • #11



x 4





Dr. Matthias Nagel