Pfeil rechts
2

Hallo liebes Forum,

ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Ich bin bald 19 Jahre alt und weiblich. Seit ein paar Monaten plagen mich immer wiederkehrende Schmerzen in den Beinen. Manchmal sind sie ein paar Tage da, manchmal auch mal ein paar Tage, eine Weile weg...
Es ist das Linke Bein.
Die Schmerzen sind ums Schienbein mal mehr oben mal mehr unten aber mehr so hinten also hinten am Bein. (Hoffe, Ihr versteht mich.)
Ausserdem schmerzt mein Ruecken auch oft...
(Das beides allerdings eher unabhaengig voneinander.) Nun... Ich habe wahnsinnige Angst davor Knochenkrebs zu haben. Ich gehe weder raus, noch sonstiges, da ich denke, mein Leben ist eh bald vorbei...
Ich habe auf nichts mehr richtig Lust, vermeide bestimmte Situationen...
Ich lese Berichte... Die Menschen haben aehnliche Symptome wie ich...
Eh sich mich einfach schon da mit dem Knochenkrebs...
Wurde wohl vor einem Monat nen Blutbild gemacht, aber das wuerde mir ja auch nichts zeigen.
CRP wurde nicht gemacht dabei.
Ich denke halt, ich habe diese Krankheit war deswegen auch beim Orthopaeden aber der hat nicht geroentgt. Er hat sich das Bein angesehen und er meinte, er koennte nichts feststellen...
Mein HA der erst vor kurzem von meiner Krankenheitsangst erfahren hat, hat das Bein auch untersucht, also er hat es abgetastet, wie xer Orthopaede (allerdings habe ich nicht gesagt, dass ich Angst vor Knochenkrebs habe.)
Er meinte auch es waere ok.
Ich werde nochmal zur mir kommen.
Ich habe eine Muskelschwaeche im Rueckenbereich, bin sehr oft verspannt.
Mir springen auch sehr oft die Wirbel raus...
Und ich habe einen leichten Rundruecken (meinte mein Arzt und mein voheriger Orthopaede.)
Ich kann einfach keinen klaren Gedanken fassen.
Ich hoffe, Ihr koennt mir verzeihen. Ich moechte meine Familie und meinen Umkreis einfach nicht mit meinen Problemen belasten und hier ist vllt jmd dem es genauso geht...

Wenn ich das Bein anspanne, tut es auch weh wenn ich druecke... Beim anderen nicht. Es geht allerdings ueber das ganze Bein obere Bein dann. (Oberschenkel)
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Vielen Dank. Ich bin echt froh es hier zu schreiben...
Lg Im13

07.08.2016 22:01 • 08.08.2016 #1


4 Antworten ↓


Google mal Ischias verlauf. Sehr selten aber die schmerzen können bis ins knie. Das gleiche bei lws Problemen - es zieht runter.

Hast du einen therapeuten ?

Knochenkrebs ist sehr selten und die Symptome ziehen sich aber nicht in die Länge sondern sind nur an einem punkt.
Warum solltest du den Krebs haben ?
Sonst spreche deinen Doc mal an ob er es nicht röntgen kann - nur stell dir bitte vorab die frage " ist das Thema dann vom Tisch oder zweifelst du es dann immernoch an "?
Schmerzen machen madig , ich kann ein Lied davon singen , nur stellt dich die Diagnose dann zufrieden wenn der Arzt röntgt und dir sagt da ist nichts ? Der Schmerz kommt dann immer wieder da die Ursache evtl muskulär ist... kommst du dann damit zurecht?

Nimm mal Magnesium

07.08.2016 22:20 • x 1 #2



Abends immer wieder Schmerzen im Knie - Angst!

x 3


@Jazzzy
Erstmal danke fuer Deine schnelle Antwort.
Ich werde gleich danach googlen.
Ich habe so Magnesium-Tabletten habe mir gerade zwei in einer Tasse aufgeloest.
Mein Arzt hat mich an einen verwiesen, werde da bald vorstellig. Ist allerdings kein so leichter Schritt fuer mich.
Die Angst vor Krebs kommt daher, da mein Vater letztens ein Geschwuer hatte (allerdings ein gutartiges, aber es haette ja auch anders ausgehen koennen und meine Eltern generell nie zum Arzt gehen, ich habe ja gesehen, was dabei passiert) und in meinem Umfeld auch einige Leute an Krebs erkrankt sind. Z.b ein Junge aus meiner Nebenklasse an Leukaemie...
Ich habe einfach wahnsinnige Angst davor, besonders Knochenkrebs, da ja auch einige Symptome aehnlich waren. Aber vllt sollte ich mir echt nicht solche Gedanken machen, oder? Wenn es selten ist, gibt es auch Sachen, die wesentlich haeufiger der Ausloeser sind.
Das Problem ist nur, es wurden letztens erst zwei Roentgenbilder gemacht, allerdings Zaehne (Weissheitszaehne wurden gezogen).
Wenn ich das den Aerzten sage, weiss ich nicht, ob sie es machen, wegen der Strahlung.
Also wenn da nichts ist dann bin eigentlich beruhigt, weil es dann ja was ''harmloses" ist und weiss wenn ich diese Schmerzen wieder habe:
,,Ach, keine Sorge! Da war ja nichts!"
Wegen der Stelle, es faengt immer am selben Punkt an, aber zieht manchmal so komisch. Es ist ganz komisch zu beschreiben.
Weisst du, wie lange es braucht bis das Magnesium wirkt?
Ich Danke Dir nochmal.

Lg Im13

07.08.2016 22:33 • #3


Zitat von Im13:
@Jazzzy
Erstmal danke fuer Deine schnelle Antwort.
Ich werde gleich danach googlen.
Ich habe so Magnesium-Tabletten habe mir gerade zwei in einer Tasse aufgeloest.
Mein Arzt hat mich an einen verwiesen, werde da bald vorstellig. Ist allerdings kein so leichter Schritt fuer mich.
Die Angst vor Krebs kommt daher, da mein Vater letztens ein Geschwuer hatte (allerdings ein gutartiges, aber es haette ja auch anders ausgehen koennen und meine Eltern generell nie zum Arzt gehen, ich habe ja gesehen, was dabei passiert) und in meinem Umfeld auch einige Leute an Krebs erkrankt sind. Z.b ein Junge aus meiner Nebenklasse an Leukaemie...
Ich habe einfach wahnsinnige Angst davor, besonders Knochenkrebs, da ja auch einige Symptome aehnlich waren. Aber vllt sollte ich mir echt nicht solche Gedanken machen, oder? Wenn es selten ist, gibt es auch Sachen, die wesentlich haeufiger der Ausloeser sind.
Das Problem ist nur, es wurden letztens erst zwei Roentgenbilder gemacht, allerdings Zaehne (Weissheitszaehne wurden gezogen).
Wenn ich das den Aerzten sage, weiss ich nicht, ob sie es machen, wegen der Strahlung.
Also wenn da nichts ist dann bin eigentlich beruhigt, weil es dann ja was ''harmloses" ist und weiss wenn ich diese Schmerzen wieder habe:
,,Ach, keine Sorge! Da war ja nichts!"
Wegen der Stelle, es faengt immer am selben Punkt an, aber zieht manchmal so komisch. Es ist ganz komisch zu beschreiben.
Weisst du, wie lange es braucht bis das Magnesium wirkt?
Ich Danke Dir nochmal.

Lg Im13



Magnesium wirkt sehr schnell. Würde aber mal über ein paar tage einnehmen, schaden tut das nicht. Bei zuviel haste Durchfall ich kann bis zu 6 Dragees von verla nehmen und alles gut.

Wenn dich das dann beruhigt ist es super. Ich musste leider die Erfahrung machen das die Ängste sich dann gerne verschieben... aus Thrombose wird darmkrebs dann Herzinfarkt und noch ne lungenembolie oben drauf da man ja eh gacka is

Mein Bruder hat zwei Tumore gehabt , da hab ich derzeit keine angst aber die angst sucht sich immer was.

Google mal , auch die Bandscheiben können da mitwirken , vor allem wenn es an den aussenseiten weh tut.

Lg

07.08.2016 23:47 • x 1 #4


@Jazzzy
Ja, kenn ich.
Problem bei mir ist: Ich fange irgendwann mit was anderen an, allerdings nicht aufgrund der fehlenden Diagnose... Iwann kommen einfach neue "Beschwerden", neue Untersuchungen.
Es sind ja dann auch wirklich symptome da aber naja ich kann das nicht so einschaetzen mehr dann...
Allerdings muesste ich zu einem Orthopaeden, da mein Arzt in seiner Praxis leider nicht roentgen kann. Eigentlich wuerde ich es auch gern ohne roentgen machen, wegen Strahlung aber ich warte mal was der Orthopaede sagt weil will ja auf auch sicher gehen. Also es wurde nen bissl besser fuer ein paar Minuten, allerdings ist es jz wieder da. :'(
Habe auch probleme wenn ich das Bein durchstrecke es fuehlt sich so "steif" an den schmerz an sich wuerde ich als ziehend und stechend bezeichnen (?) Bin echt nicht gut in sowas
Das mit deinem Bruder tut mir leid. Ich waere bestimmt wahnsinnig geworden.
Lg Im13

08.08.2016 00:07 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel