» »


201201.02




47
11
Berlin
1
Liebes Expertenteam,

ich bin jetzt 47 Jahre, habe 3 Kinder, und leide seit meinem 19. Lebensjahr an einer Panikstörung mit Agoraphobie.

Vorgeschichte:
Da ich mir über die Jahre ein stark ausgeprägtes Vermeidungsverhalten angeeignet habe, d.h., dass ich alleine kaum vor die Tür gehen kann, ausgenommen ein sehr kleiner Radius um meine Wohung herum, um zum Beispiel Einkäufe zu erledigen, Laufweg höchstens 5 Minuten und nur in belebten Gegenden und Zeiten, habe ich über den gesamten Zeitraum meiner langjährigen Erkrankung noch nicht häufig stark ausgeprägte Panikattacken erlebt.

Dazu muss ich sagen, dass mir in Begleitung oder unter Druck (Krankheitsfall usw.) fast alles möglich ist.

Die Panikstörung hat seit ihrem 1. Auftreten mein gesamtes weiteres Leben bestimmt (Studium abgebrochen, keine Ausbildung, inzw. Frührente). Nach den Geburten meiner Kinder (zw. meinem 25. und 33. Lebensjahr etwa) war ich sehr gefordert und meine Angststörung trat deutlich in den Hintergrund.

Dennoch habe ich im Laufe der Jahre eine sehr starke Benzodiazepin-Abhängigkeit entwickelt, doch seit einem stationären Entzug vor 3einhalb Jahren bin ich gänzlich von den Medikamenten weg.

Ich weiss, ich darf die Benzos NIE wieder nehmen, da ich sonst sofort wieder in diese gefährliche Sucht stürze. Dies hindert mich heute noch zusätzlich zu der eigentlichen Angststörung daran, mich in angstbesetzte Situationen (Konfrontationen) zu begeben, da ich Angst habe, rückfällig zu werden.

Im Laufe der Jahre habe ich verschiedene Therapien gemacht (Analyse, Verhaltens- und Gesprächstherapie), die mir alle jedoch keinen nennenswerten Erfolg brachten.


Jetzt zum Eigentlichen:
Bis zum heutigen Tag hat sich im Grunde keine Besserung meiner Angststörung ergeben, im Gegenteil, durch immer Informationen und Lektüre dessen, bin ich nur noch verunsicherter und sensibilisierter auf erste Anzeichen einer Panikattacke und steigere mich noch schneller hinein.

Ich trete gerade auf der Stelle und möchte mich nochmals aktiv in Behandlung begeben und möglichst schnell große Vorschritte machen. Da ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit meinen Therapeuten gemacht habe, möchte ich sie darum bitten, mir Tipps bezüglich einer erfolgsversprechenden Therapiewahl und vor allem guter Therapeuten in Berlin zu geben.
Ich wünsche mir einen Therapeuten, der sich auch auf mich einlassen kann, der mein Tempo geht und mich bei meinen Konfrontationsübungen unterstützt.

Vielleicht könnten Sie mir Adressen/Namen geben von guten Therapien bzw. Therapeuten in Berlin, an welche ich mich wenden kann?

Können Sie mir sonst noch etwas raten?

Ich danke Ihnen schon mal ganz herzlich im Voraus!



  07.02.2012 21:49  
Hallo Rael,

da wir nicht aus Berlin kommen, kann ich Dir leider keine persönlichen Empfehlungen hinsichtlich Therapeuten geben. Ich denke aber, Du solltest in erster Linie nach Verhaltenstherapeuten suchen, die mit Dir Angstkonfrontationsübungen - auch außerhalb der Praxis - durchführen, damit Dein Vermeidungsverhalten abgebaut wird.

Vielleicht schaust Du mal hier in unserer Psychotherapeutenliste, ob Du in Berlin jemanden findest: http://www.psychic.de/psychotherapeuten.php

Dann mußt Du Dich leider durchfragen.

Zusätzlich solltest Du auch Selbsthilfemöglichkeiten nutzen:

http://www.expertenrat.info/agoraphobie.html sowie

http://www.expertenrat.info/panikstoerung-panikattacken.html

Danach kannst Du konkrete Selbsthilfematerialien hier finden:

http://www.expertenrat.info/ratgeber-agoraphobie.html sowie

http://www.expertenrat.info/ratgeber-panikstoerung.html

Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute


Bernd Remelius

« Schreckliche Gedanken Nach 3 Wochen immernoch Nebenwirkungen von zoloft? » 

Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  2 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst und Panik Hilfe von Experten



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Therapien in Berlin?

» Agoraphobie & Panikattacken

9

863

01.03.2012

Therapien

» Einsamkeit & Alleinsein

9

1123

23.10.2008

Welche Therapien helfen?

» Agoraphobie & Panikattacken

2

609

18.01.2008

Qualität von Therapien und Therapeuten!?

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

5

409

02.03.2015

Mein Best Of aus 2 Therapien, 25 Büchern und 12 Jahren

» Agoraphobie & Panikattacken

3

455

22.07.2013










Angst & Panikattacken Forum