Pfeil rechts
1

Lysira
Ich dachte, es wäre vielleicht mal interessant zu sehen, vor was man eigentlich Angst hat.

Also fang ich mal an:

Ich habe Angst vor:

Dunkelheit (immer wenn es dunkel wird, kriecht in mir das Gefühl hoch, ich könnte nie wieder Tageslicht sehen. Im Winter ganz schlimm)

Fahrstühlen (weniger schlimm, es gibt ja Treppen )

Krankheiten (wenn die Symptome kommen, bin ich sicher ich sterbe bald, ganz schlimm)

vor dem Tod (wobei die Angst, mein Partner könnte sterben, grösser ist als die um mein eigenes Leben, wohl am Schlimmsten von allen Ängsten)

Menschenmengen (da bekomme ich grosse Beklemmungsgefühle, weniger schlimm kann ich vermeiden )

Autofahren (bin seid fast 2 Jahren nicht mehr selber gefahren, momentan nicht so schlimm denn ich muss nicht unbedingt mit dem Auto irgendwohin fahren)

Das sind so die Hauptdinge. Würde mich interessieren, wie es Euch geht und wie schlimm Ihr die einzelnen Sachen einstuft bei Euch.

LG Lysira

28.06.2008 16:11 • 24.02.2020 #1


21 Antworten ↓


uh, ich fürchte die liste wird lang, wenn ich darübe nachdenke. ich habe angst vor

- dem erbrechen oder damit konfrontiert zu werden (extrem stark)
- angst vor öffentlichen verkehrsmitteln, aber auch vor autobahnen (extrem stark)
- dem kontrollverlust, mich vor anderen (auch vertrauten leuten) lächerlich zu machen (extrem stark)
- angst vor spitälern (extrem stark)
- flugangst (extrem stark)
- klaustrophobie (stark - aufzug fahren geht, wenn ich nicht alleine bin)
- angst vor der erstickung (stark)
- angst vor einem gewitter (weniger stark, aber ich geh trotzdem nicht raus, wenn's blitzt)

bis vor kurzem angst vor dem zahnarzt, was ich aber zu einem kleinen teil überwunden habe.

28.06.2008 17:04 • #2



Wovor habt Ihr Angst?

x 3


aiM
Wovor habe ich Angst? Vor der Angst!


Vor dem Autofahren: vor Staus, vor Tunneln.
Vor Schlangen an Kassen. Ich komme da nicht weg.
Vor Fahrstühlen. Ich komme da nicht raus.
Vor vielen Menschen: Kino, Events, Parties. Kontrollverlust, es könnte mir etwas peinliches passieren.

Ich habe versucht es zu bewerten, doch das habe ich nicht geschafft. An guten Tagen sind die Sachen nur manchmal schlimm. An schlechten Tagen ist jede Sache der Horror.

Wenn ich es mir recht überlege und noch einmal lese, dann ist es die Angst aus Situationen nicht wegzukönnen! Und das aus dem Grund, dass mir etwas peinliches passieren könnte.

LG
Mia

28.06.2008 17:16 • #3


Zitat:
Wenn ich es mir recht überlege und noch einmal lese, dann ist es die Angst aus Situationen nicht wegzukönnen! Und das aus dem Grund, dass mir etwas peinliches passieren könnte.


wenn ich meine ängste unter diesem zusammenhang nochmal durchlese, läuft es wahrscheinlich genau auf das gleich hinaus.

mit zwei ausnahmen:
beim erbrechen habe ich auch mausbeinalleine ein problem und schiebe panik, natürlich wäre es in der öffentlichkeit erst recht ein alptraum. und das gewitter. da macht mir die elektrizität angst.

28.06.2008 17:20 • #4


Ich hab angst vor

Krankheiten
zu ersticken bei einer Attacke
Durchfall/erbrechen
irgendwo aufs Klo zu müssen ( Stuhlgang)
Zahnarzt
Bus/Straßenbahn fahren
Flugangst
angst mich zu blamieren
angst was falsches zu sagen
Menschenmengen

und und und .....

bis vor ein paar Monaten wars dann noch an der Kasse stehen und und und

28.06.2008 20:29 • #5


Hallo,
ich habe Angst
- wenn ich als Beifahrer auf der Autobahn unterwegs bin, selbst fahren ist mir auf der Autobahn gar nicht möglich
- im Stau, im Tunnel
- im Fahrstuhl (Treppe geht manchmal, aber die meisten Treppenhäuser sind ja leider mit Fenster bis auf den Boden)
- U-Bahn (nicht aussteigen können wann ich will)
- ICE (hält ja eher selten, fühle mich eingesperrt, hinzu kommt die Geschwingkeit)
- vor Höhe, ab 4. Etage, z.B. im Haus, aber auch Brücken
- im Kino (viele Menschen, aber auch Lautstärke macht mir Angst, höre oft meinen eigenen Atem nicht mehr)
- Konzert, Menschenansammlungen

Ich bekomme dann Atemnot, diese steigert sich bis zum Hyperventilieren, ich habe panische Angst nicht genug Luft zu bekommen, zu ersticken.

Diese Ängste sind so schlimm, dass ich sie nicht erleben möchte, sodass ich ihnen aus dem Weg gehe.

Maja

28.06.2008 20:34 • #6


Melanie29
Hallo
Ich muss sagen ich habe noch keine genaue Ahnung wovor ich Angst habe,ich glaube das wir zumindest ein zwei gefunden haben.

Angst vor lauten Menschen-weil meine Mutter/Brüder/Exfreund/e immer erst laut wurden bevor sie mich schlugen oder bedrohten

Ich habe Angst davor nicht gut genug zu sein und versuche daher alles perfekt zu machen,wenn es nicht klappt fühle ich mich als versagerin und ein Niemand.

Ich hatte durch die Symtome der Angst angst -das ich einen Herzinfarkt/Gehirntumor/Nierenversagen oder ähnliches habe,das hat sich aber gelegt.

Es wird bestimmt noch einiges dazu kommen wenn ich in miich reinhorche ,beobachte und lese.
Ich darf das ich bin erst knapp nen jahr Panikerin und hab deswegen noch nichts genaues ,weil wir uns langsam rantasten

28.06.2008 20:50 • #7


Ich leide wohl an sozialenphobien darunter eben platzangst oder vorsprechangst aber momentan extrem an existenz angst.. die mich richtig mit nimmt.....

28.06.2008 20:56 • #8


Bus/Strassenbahan zu fahren[sehr stark]
Allein aus dem Haus zu gehn[sehr stark]
Gewitter[nicht ganz so schlimm]
Ohnmächtig zu werden[sehr stark]

29.06.2008 12:40 • #9


hallo
ich habe angst vor fehlern die ich vielleicht machen könnte
angst vor krankheiten
angst vorm schlafengehen heute ist bestimmt die letzte nacht denk ich mir immer
angst das dem kleinen etwas passiert
medikamentenangst die ist extrem
angst das die wohnung zu wenig geputzt ist bin ein Skla. in meinen zuhause
angst das jemand merkt wie es mir wirklich geht
und am schlimmsten die sterbeangst
lg.isabella

29.06.2008 13:20 • x 1 #10


Ich hhab angst vor Fahrstühlen und Tunnels

02.07.2008 19:11 • #11


Zitat von Leaina:
uh, ich fürchte die liste wird lang, wenn ich darübe nachdenke. ich habe angst vor

- dem erbrechen oder damit konfrontiert zu werden (extrem stark)
- angst vor öffentlichen verkehrsmitteln, aber auch vor autobahnen (extrem stark)
- dem kontrollverlust, mich vor anderen (auch vertrauten leuten) lächerlich zu machen (extrem stark)
- angst vor spitälern (extrem stark)
- flugangst (extrem stark)
- klaustrophobie (stark - aufzug fahren geht, wenn ich nicht alleine bin)
- angst vor der erstickung (stark)
- angst vor einem gewitter (weniger stark, aber ich geh trotzdem nicht raus, wenn's blitzt)

bis vor kurzem angst vor dem zahnarzt, was ich aber zu einem kleinen teil überwunden habe.


Ich hab fast das gleiche wie du.
-Dem Erbrechen und damit konfrontriert zu werden(Das Höchste)
-Zug/Busfahren
-Genau wie bei dir, mich lächerlich zu machen vor Leuten oder Freunden
-Ebenfalls Flugangst
-Klaustrophobie auch
-Zahnarzt

02.07.2008 20:56 • #12


Autobahn fahren lange stecken

Menschenmassen inSupermärkte

Einkaufen

Sonst gehts das reicht mir auch schon lach.

02.07.2008 21:07 • #13


24.02.2020 16:53 • #14


.....krank werde und mich reinsteiger

24.02.2020 17:05 • #15


Orangia
...das mein Mann vor mir stirbt
...wie @flame, daß ich abrutschen könnte und wieder in die Psychiatrie muss

24.02.2020 17:34 • #16


Davor hab ich auch Angst,dass mein Mann vor mir geht.
Aber er lebt vergleichsweise gesund und deswegen wird er hoffentlich sehr alt...

24.02.2020 18:15 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mondkatze
Toller Thread

Das ist auch meine größte Angst. Ich mag das gar nicht aussprechen.
Dass meinem Hund was passiert.
Dass ich meine Arthrose nicht in den Griff bekomme und ich mich immer schlechter bewegen kann.

24.02.2020 19:31 • x 1 #18


Dass meiner Mama oder unserem Hund etwas passiert

...Und aktuell, dass wir unseren Infekt den wir seit 7 Wochen haben nicht mehr loswerden und dieses furchtbare Piepsen im Ohr für immer bleibt

24.02.2020 19:36 • #19


kyra96
An einem Herzinfarkt zu sterben

24.02.2020 19:37 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky