Pfeil rechts

Guten Morgen an alle


Ich bin mal wieder hier. Hatte heute ne schlechte Nacht. Obwohl wenn ich ehr lich bin schlafe ich seid Tagen schlecht Brauche lange bis ich einschlafe und wenn ich schlafe träume ich das so blödes Zeug und wenn ich wach werde ist mir schwindelig und meine adern am handgelenk sind weg, meine brust ist wie zugeschnürt....
ich möchte endlich wieder schlafen ohne ständig zu träumen mir könnte was passieren, weil mein herz und puls nicht mehr mitmachen. das macht mich verrückt
wer erlebt sowas auch neben seinen panikattacken ?

würde mich über antworten sehr freuen !!

GLG TraurigerEngel25

10.03.2008 08:02 • 12.03.2008 #1


12 Antworten ↓


guten morgen ) ich schlafe genauso schlecht..ich denke es ist unsere belastung die mit uns schleppen..deswegen finden wir auch keine richtige ruhe..es ist leider so...die belastung ist zu groß..ich neheme ja abens opipramol,und trotzdem bin ich ständig wach..
liebe grüß

10.03.2008 08:23 • #2



Wieder ne sch Nacht :-(

x 3


Versucht mal folgendes.Ich schlafe besser seitdem ich jeden Morgen früh aufstehe,und Abends relativ zeitig ins bett gehe.Tagsüber bewege ich mich einige zeit immer an der frischen Luft und mache wieder sport.Eine ganze zeitlang hatte ich das auch aber seitdem ich es so mache nicht mehr.wenn ich abends nicht schlafen kann versuche ich aufzuschreiben was mich belastet.Stehe auf und lenke mich ab.Und auch sonst versuche ich mir dann immer zu sagen das dies nur meine Angst ist und nichts weiter...

10.03.2008 09:52 • #3


guten Morgen
Ich schlafe auch schon lange schlecht ,werde ständig wach und schlafe auch mit komischen Anwandlungen wie hochschrecken und wie Schläge im Kopf kann man schlecht erklären ein .bin morgens auch schon sehr früh auf .versuche mich aber damit abzufinden und nix darum zu geben je mehr man sich damit bekloppt macht um so schlimmer wird es.


LG.Tini

10.03.2008 10:00 • #4


Missyou
Ich kann da nur Engel recht geben.
Seit ich Abends etwas zeitiger ins Bett gehe und morgens nicht mehr bis Mittags schlafe geht´s mir viel besser.
Dieses bis tief in die Nacht wach bleiben macht einen ja auch depri und dann kommen schnell Angstgedanken.
Damit das funktioniert sollte man natürlich tagsüber möglichst nicht schlafen und immer schauen,dass man ausgepowert ist.
Seit ich wieder Sport mache falle ich abends in mein Bett

10.03.2008 10:37 • #5


schlafe auch einfach nur beschi****. sorry, aber ein anderes wort gibts echt nicht dafür. ich hab die nase gestrichen voll.

Wie gehts euch tagsüber nach solch schlechten nächten?

Ich hab da nochmehr Angst vor allmöglichen körperlichen Ausfällen weil ich immer denken muss mein Körper hatte zu wenig regenerationszeit.

10.03.2008 11:39 • #6


Hallo.

Ich habe auch ständig diesen Schwindel, mal leicht mal stärker.Aber heute Nacht bin aufgewacht und hatte den Schwindel ganz stark im Bett. Kennt das jemand? Ich hatte auch einen hohen Puls. Vielleicht eine PA im Schlaf? Mache mir wieder Gedanken.

Liebe Grüße Susanne

10.03.2008 12:32 • #7


Gobi76
Hallo zusammen,
Ich mach seit Januar eine Therapie, und meine Therapeutin hat mir gesagt, dass ich während der Therapie viel träumen werde. Das stimmt auch, und es ist jedesmal totaler Schwachsinn .
Damit sagt mir mein Unterbewusstsein, was gerade so schief geht, und in welcher Stimmung ich mich befinde. Vielleicht ist das bei euch auch so.
Ihr träumt irgendwas, was euch belastet, und wacht dann natürlich mit Panik auf.
Seit ich versuche, immer offen über meine Gefühle zu sprechen, ist das besser geworden.
LG Gobi

10.03.2008 19:33 • #8


also bei mir gab es Zeiten da hab ich mich schon gar nicht mehr hingelegt, weil ich angst hatte vorm einschlafen und vor der Nacht. Ist schei........

10.03.2008 20:05 • #9


Ich kenne da auch. Ich wache auch oft mit Schwindel auf oder schrecke mit einem Zucken durch den ganzen Körper hoch.
Super, da startet der Tag schon mit Angst.

Ich muss mich mittags hinlegen, weil mich mein Referendariat so anstrengt. Aber ich brauche schon eien Stunde um ruhig genung zu werden. Heute bin ich dann wieder aufgewacht mit Angst. Habe dann immer wieder die Angst, jeden Moment zu sterben.

Meint ihr, da passiert irgendwas gefährliches in diesen Momenten?

Liebe Grüße

11.03.2008 19:22 • #10


Nein das ist eure Angst die euch nicht zur Ruhe kommen lässt.Ganz besonders hatte ich das bei meinem letzten Rückfall in den Morgenstunden.
Ich glaube wenn man dem nicht zuviel beimisst wird das nach und nach besser!

11.03.2008 19:25 • #11


ich danke euch allen für eure lieben antworten !

hätte nicht gedacht das so viele so schlecht schlafen
naja beim einschlafen wie im schlaf habe ich oft schwindel und dann nachts werde ich wach ich habe tierische angst springe auf und laufe ins bad ... ich habe dann das gefühl ich müßte vor irgendetwas weg laufen und dann bekomme ich angst. manchmal werde ich wach weil es sich im schlaf anfühlt als würden sie mich holen kommen is ziemlich horrormäßig. hoffe das das bald besse wird will wieder ruhig schlafen

danke euch allen für eure anteilsnahme

lg trauriger engel

12.03.2008 00:11 • #12


Auch ich habe diese Schlafprobleme. Mein Psychiater löst sie mit einem Medikament, aber das ist keine Lösung. Ich habe blackouts und finde morgens Lebensmittel, gestern war es sogar Alk., an den ich mich nicht mehr erinnern kann.

Sport ist eine gute Lösung.

Macht nicht abhängig, wie Medikamente.

Ich zünde abends eine Kerze an und lese vor dem Einschlafen. Meistens trinke ich auch noch eine Tasse Schlaf- und Nerventee.

Die Träume habe ich auch. Damit müssen wir leben. Es ist ein Teil der Verarbeitung, der Therapie.

lg
Mona Lisa

12.03.2008 08:50 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky