Pfeil rechts

Flousen
Guten Tag,
mir selbst ging es Monate lang wieder Richtig gut. ich konnte Fahrten erledigen, und wieder Leben!
Jetzt seit 1 Monat ist es so, das ich vor Jeder Zug Fahrt richtig angespannt/nervös wieder werde und mir richtig Schlecht wird, dieses Gefuehl loest dan Angst/Panik aus weil ich mich nicht uebergeben moechte, was ich bis jetzt noch nie musste!

Desweiteren immer wenn ich ausm Ort fahre und woanders uebernachten will, bin ich total unentspannt, komme schwer zu Ruhe, wenn ich dan mal einschlafe, wache ich Morgens mit uebertriebener Nervosität auf was mir dan wieder Angst bereitet!

Wie soll ich eurer Meinung nach damit umgehen?

15.08.2014 10:33 • 26.08.2014 #1


7 Antworten ↓


manolita13
hallo flousen
warst oder bist du in thera.?nimmst du ein ad?
hattest du bevor das wieder losging etwas erlebt oder stress?
hatte meine ängste vor 19 jahren schonmal u.hatte bis letztes jahr ruhe.hatte aber ein ad u.hab es 8 jahre genommen.dann abgesetzt ohne probleme.
nehme auch jetz wieder ein ad u.es geht mir wieder sehr gut.
liebe grüsse
manolita

15.08.2014 11:04 • #2



Wieder Rückschlag

x 3


Flousen
Zitat von manolita13:
hallo flousen
warst oder bist du in thera.?nimmst du ein ad?
hattest du bevor das wieder losging etwas erlebt oder stress?
hatte meine ängste vor 19 jahren schonmal u.hatte bis letztes jahr ruhe.hatte aber ein ad u.hab es 8 jahre genommen.dann abgesetzt ohne probleme.
nehme auch jetz wieder ein ad u.es geht mir wieder sehr gut.
liebe grüsse
manolita

ich bin seit 1 1/2 Jahren in Therapie, und nein ich nehme dagegen keine Medis, weil sie nur unterdrücken, und sobald man sie absetzt fängt der mist wieder an, wie man es bei den meisten Fällen sieht! Ich mach die Harte Tour ohne sowass!
Nein stress ect hatte ich nebenbei immer mal, aber gerade seit nem monat ging das wieder alles von vorne los!

15.08.2014 11:32 • #3


Hallo flousen, die Zeit geht auch wieder vorbei:) lass dich mal umarmen,
Ich habe sofort nach dem Ich die Symptome gespürt habe einen Termin bei meiner Therapeutin gemacht .Es hat mir geholfen.
Bei mir ist es aus Stress zum Rückschlag gekommen.

15.08.2014 11:42 • #4


wenn du möchtest kann ich dir meinen Thread empfehlen .Dort berichte ich seit über einen Jahr meine Zeit mit meiner Agoraphobie . Wenn ich es könnte würde ich meinen Thread umbennen aber leider ist es hier im Forum nicht möglich.

15.08.2014 11:45 • #5


Olli91
Moin ich hatte jetzt seit Monaten keine Panikattscke jetzt heute fing es wieder an ich hatte meinem Nachbarn geholfen einen Schrank in seinen Keller zu tragen und plötzlich habe ich mega den Adrenalinstoß bekommen hab danach erstmal stark gezittert also meine Hände jetzt meine Frage ist das normal bei Panik so etwas bei Anstrengung zu bekommen ?

LG Olli

15.08.2014 13:47 • #6


Hallo Flousen,

versuche es nicht unbedingt als ein Rückschlag zu sehen. Ich habe mal mit meiner Therapeutin darüber gesprochen, dass ich Angst hätte vor Rückschlägen habe, da wir vor diesen nie gewahrt sind. Sie sagt mir dann, ich soll es mir folgendermaßen vorstellen. Die Interpretation der Dinge ist maßgebend. Z. B ein trockener Alk., der sich plötzlich wieder ein B. gönnt. Es macht einen Unterschied, ob er es bloß als Ausrutscher sieht oder als einen Rückschlag. Es bedeutet ja nicht, dass er weiterhin trinken wird. Es gilt die Dinge zu reflektieren, wieso kam es jetzt dazu?
So kannst du dich fragen, wieso verspüre ich wieder diese Angst, was steckt dahinter? Sorgt mich etwas, meist hat es eine Ursache...
Beim mir ist es genauso, habe einen wunderbaren Urlaub verbracht, bin trotz panischer Angst vor dem Fliegen geflogen, es hat mir so gut getan, ich fühlte mich im Urlaub wie damals, einfach angstfrei. Seit ich wieder zuhause bin holt mich ab und zu die Angst wieder ein, ich verspüre dann ein leichtes Kribbeln in der Lungen, das Gefühl ich kann nicht durchatmen etc. Dann versuche ich das ganze zu reflektieren, und ich habe Gründe gefunden. Befinde mich in den letzten Züge meines Studiums, das Anerkennungspraktikum steht an und ich habe Angst davor.
Sorry, dass der Text so lang geworden ist, denke nicht, dass wenn du jetzt Angst verspürt, dass es jetzt wieder so bleiben wird! Es gibt immer kleine Höhen und Tiefen und das Beste ist diese Tiefen auch anzunehmen, sie gehen vorbei!

21.08.2014 11:15 • #7


Flousen
Zitat von Olli91:
Moin ich hatte jetzt seit Monaten keine Panikattscke jetzt heute fing es wieder an ich hatte meinem Nachbarn geholfen einen Schrank in seinen Keller zu tragen und plötzlich habe ich mega den Adrenalinstoß bekommen hab danach erstmal stark gezittert also meine Hände jetzt meine Frage ist das normal bei Panik so etwas bei Anstrengung zu bekommen ?

LG Olli

Normal ist bei uns nichts, es ist aber so, das wenn du dich anstrengst am anfang sowass passieren kann, als ich anfing mit Fitness ging es mir anfangs auch nicht besonders gut, mittlerweile geht es Problemlos

26.08.2014 22:18 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler