Pfeil rechts
1

Cathy79
Mich würde mal interessieren wie sich eure Attacken anfühlen bzw. Wie ihr sie erlebt. Wie lange dauern sie?
Ich habe bei meinen noch das Glück im Unglück dass sie wirklich extrem kurz sind. Es fühlt sich an wie eine Welle die über mich drüber schwappt. Manchmal wird mir dabei heiss, manchmal übel, manchmal fange ich an zu zittern - alles dabei.

12.03.2016 10:46 • 15.03.2016 #1


36 Antworten ↓


Vanessa91
Hallo Cathy79

anfangs wars bei mir so. Panik, Herzrasen, schwitzen, doof in der gegend rumlaufen, zittern, atemnot, Kloß im Hals, Gefühl aus mir rauszuwollen, wollte nicht allein sein, weinen.
Das hat am anfang zwischen 20 minuten bis zu 7,8 Stunden gedauert.

Mittlerweile hab ich nur noch kurz panik und Herzrasen. dauert so umdie 5 minuten.

12.03.2016 11:15 • #2



Wie fühlen sich eure Attacken an?

x 3


danny85
Ja manchmal wie ne Welle aber an manchem Tagen auch 24 stunden Unruhe ,angst ,herzrasen,Luftnot ,Benommenheit ,taubheitsgefühl,und Todesangst....

12.03.2016 12:27 • #3


Cathy79
Ich bin am Anfang auch null aus der Panik raus gekommen. Bzw hatte Angst vor der Angst ohne Ende. Dann durch Medis gings mir besser und nun seit Herbst wieder Rückfall - siehe meine anderen Beiträge.

Was mich momentan extremst wieder stresst ist die Angst vor der Angst. Gedanken kreisen, Herzklopfen, Unruhe... Momentan nehme ich zur Überbrückung bis zum Arzttermin was pflanzliches nebenbei, das beruhigt mich zumindest etwas!

12.03.2016 12:30 • #4


danny85
Oh es ist wiederlich den ganzen tag diese Unruhe und angst in sich zu haben man wartet ja schon förmlich auf die nächste heftige Attacke....

12.03.2016 12:35 • #5


Lolly83
Bei mir war es am Anfang auch schlimm mit Todesangst Atemnot schweissausbrüche magenkrämpfe usw. Die Attacken haben meist bis zu ner halben Stunde gedauert und das mehrmals täglich. Mittlerweile kommen die 1 bis 3 mal in der Woche und dauern höchstens 5 minuten. Hatte aber auch zwischendurch mal 5 Wochen gar nichts.

12.03.2016 12:37 • #6


Hallo ich bin die Neue

Also bei meiner Erkrankung vor Jahren waren meine Attacken von Herzrasen,schwitzen.Angst,Todesangst begleitet.Die Todesangst hat sich schnell gelegt-danach wars nur starke Angst.
Seit zwei Wochen darf ichs wieder durchleben und ich muss sagen ich wünsch mir die Attacken von vor 12 Jahren zurück.
Sie treffen mich nun meist in der Nacht-na ja vorher oft ein Alptraum und sie sind der blake Horror.Entweder wache ich mit einen starken Ohnmanchtsgefühl auf und krieg die Panik das ich gleich weg bin.Oder ich wache auf und schwitze wie blöd und es steigert sich in eine Mega Panik mit starken Durchdrehgefühlen und Ich kann nicht mehr Gefühlen .
Na ja ich bin erst zwei Wochen wieder im Angsthäschen Club .
Dauer zwischen 20 Minuten und länger.
Mein Rekord -zwei Tage durchgehend Angst und Unruhe-gehetzt wie ein Tiger im Käfig.

es grüßt

Shine

12.03.2016 13:41 • #7


Cathy79
Hallo Shine und alle anderen,
Also ich muss sagen Todesangst und Luftnot hatte ich bisher Gott sei Dank noch nicht! Aber alles andere also Schwitzen, Herzklopfen usw. Kenne ich wie gesagt auch!
LG

12.03.2016 17:05 • #8


Carcass
Zitat von Vanessa91:
Hallo Cathy79

anfangs wars bei mir so. Panik, Herzrasen, schwitzen, doof in der gegend rumlaufen, zittern, atemnot, Kloß im Hals, Gefühl aus mir rauszuwollen, wollte nicht allein sein, weinen.
Das hat am anfang zwischen 20 minuten bis zu 7,8 Stunden gedauert.

Mittlerweile hab ich nur noch kurz panik und Herzrasen. dauert so umdie 5 minuten.


So war es bei mir auch, exakt SO! Jetzt isses so gut wie weg, an und an mal etwas Unruhe, aber geht. Das Schönste war immer, dass ich danach immer hundemüde war

12.03.2016 17:18 • #9


Vanessa91
@Carcass

Is bei mir jetzt auch so mit den panikattacken. bin insgesamt ruhiger. Nehme seit kurzem auch Lasea und fühl mich was besser. Nur dieses schei. Gefühl geht mir auf die nerven.. ich kann nichts dagegen tun. nichts hilft. gar nichts.
Es engt mich so sehr ein... Ich war sooo unglaublich glücklich das ich die panikattacken sogut wie losgeworden bin.. und dann kommt der nächste mist...

Aber man is echt tierisch müde nach ner richtig fetten panikattacke. Das zehrt so an der energie, das is unglaublich. als ob einer einem die kraft aussaugt.

Und mittlerweile hab ich zu nichts mehr lust. esse kaum noch, gehe kaum raus, Emotionen kann ich auch keine mehr empfinden. Alle gedanken sind beim schwindelgefühl, der nicht ma ein richtiger schwindel ist.... ich sehe mich immer nach innen hin an anstatt das außen wahrzunehmen.. weil ich halt mit den augen sehe, geht ja anders nicht, und dadurch kann ich mich nicht ablenken... ich weiß nicht was ich da tun kann. Hab auch schon sämtliche Ärzte abgeklappert. alles postive diagnosen. ich habe rein gar nichts... nichts, woran ich erkennen kann was ich hab.. mittlerweile würde ich den mist gerne gegen körperliche schmerzen umtauschen. so verzweifelt bin ich langsam.

13.03.2016 02:53 • #10


Cathy79
Ich glaub dir dass es dich fertig macht. Wenn ich ne Attacke hatte brauch ich eigentlich auch fast immer meine Ruhe danach. Bloß blöd wenn man dann gerade unterwegs ist. :-/
Ich suche mir dann meistens die nächste Toilette und zieh mich 10 Minuten zurück, dann geht es.
Und diese ständige Angst vorm nächsten Mal kann einen verrückt machen. Morgens ist es wie gesagt am schlimmsten. Gerade auch wieder. Mir ist übel ohne Ende, ich sitze vor zwei mickrigen Toast und Würge wie bescheuert. Was aber komisch ist. Abends kann ich dann essen wie blöd weil es mir dann meist besser geht. So nach dem Motto siehst du Tag überlebt.

13.03.2016 10:38 • #11


petrus57
Zitat von Cathy79:
Ich glaub dir dass es dich fertig macht. Wenn ich ne Attacke hatte brauch ich eigentlich auch fast immer meine Ruhe danach. Bloß blöd wenn man dann gerade unterwegs ist. :-/
Ich suche mir dann meistens die nächste Toilette und zieh mich 10 Minuten zurück, dann geht es.
Und diese ständige Angst vorm nächsten Mal kann einen verrückt machen. Morgens ist es wie gesagt am schlimmsten. Gerade auch wieder. Mir ist übel ohne Ende, ich sitze vor zwei mickrigen Toast und Würge wie bescheuert. Was aber komisch ist. Abends kann ich dann essen wie blöd weil es mir dann meist besser geht. So nach dem Motto siehst du Tag überlebt.



Mir geht es genauso. Morgens und tagsüber keinen Appetit und die Angst hält mich gefangen. Abends ist dann meist alles wieder in Ordnung.

Erinnert mich immer an "Und täglich grüßt das Murmeltier"

13.03.2016 12:45 • #12


Bei mir ist es immer Übelkeit,Zittern und weinen. Bei mir ist es sehr unterschiedlich wie lange sie dauern, als mein Opa gestorben ist, hatte ich teilweise Attacken die 2-3 Stunden gedauert haben, manchmal wieder nur 10-15 Minuten.

13.03.2016 13:43 • #13


andrea71
Hallo,hier ist Andrea. Meine Attacken sind immoment so heftig ,das sie eigentlich den ganzen Tag über da sind. So als ob sie in lauer Stellung sind. Furchtbar. Was macht ihr dagegen? Meine skills die ich erlernt habe,helfen irgendwie nicht mehr.

13.03.2016 14:34 • #14


Zitat von andrea71:
Meine skills die ich erlernt habe,helfen irgendwie nicht mehr.


Was machst du denn was jetzt nicht mehr funktioniert? Was sind deine skills, tricks, hilfen?

13.03.2016 14:40 • #15


Digo
Ich habe das Gefühl die sind bei mir unterschiedlich. Dass womit Ich mich arrangiert habe, kommt natürlich nicht... Im allgemeinen kommt aber herzklopfen, danach herzrasen und schweisausbruch. Ich glühe innerlich. Will aus mir und der Situation raus. Verliere den Verstand... Und muß natürlich auf Toilette.... Wenn ich unterwegs bin und Angst habe dort eine panikattacke zu bekommen, setzt sich zuerst meine Verdauung ein, ich muss auf Toilette, was auch zu herzklopfen führt. Und ich steigere mich rein...

13.03.2016 14:46 • #16


andrea71
Zitat von Digo:
Ich habe das Gefühl die sind bei mir unterschiedlich. Dass womit Ich mich arrangiert habe, kommt natürlich nicht... Im allgemeinen kommt aber herzklopfen, danach herzrasen und schweisausbruch. Ich glühe innerlich. Will aus mir und der Situation raus. Verliere den Verstand... Und muß natürlich auf Toilette.... Wenn ich unterwegs bin und Angst habe dort eine panikattacke zu bekommen, setzt sich zuerst meine Verdauung ein, ich muss auf Toilette, was auch zu herzklopfen führt. Und ich steigere mich rein...

Das mit der Verdauung kennen ich auch. Manchmal echt unpassend. Dadurch geztraue ich mich schon gar nicht aus dem Haus.

13.03.2016 15:02 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

andrea71
Zitat von Marvorius:
Zitat von andrea71:
Meine skills die ich erlernt habe,helfen irgendwie nicht mehr.


Was machst du denn was jetzt nicht mehr funktioniert? Was sind deine skills, tricks, hilfen?

Ein Gummiband am arm,kaltes Wasser ,schnell umher laufen oder im Haus rumlaufen. Manchmal gerade ich bei einer Attacke in einen Streit mit meinem Mann und dann geht es schlagartig besser. Das ist aber auch keine Lösung. Was noch neu dazu gekommen ist,hab das Gefühl nicht richtig Luft holen zu können.

13.03.2016 15:06 • #18


andrea71
Wollte noch fragen was ihr für Medikamente nehmt. Müsst ihr bei den Attacken ein Notfall Medikament nehmen oder schafft ihr es jedes mal so da raus zu kommen. Mir fehlt langsam die kraft dazu.

13.03.2016 15:28 • #19


Digo
Bei der Verdauung hat mir Kijimea reizdarm etwas geholfen... Ist aber teuer...

13.03.2016 16:24 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann