Ivy78

Hallo,

wer kann ein Gutachten erstellen, auch ein Psychologe oder muss ich zum Psychiater? Ich habe seit 13 Jahren Agoraphobie mit Panikattacken.

Wie macht Ihr das alle? Das Problem ist (die Arge/Jobcenter) glaubt mir auch nicht ... ich gehe nämlich Vollzeit arbeiten (aber schaff es nur, weil die Arbeit gegenüber meiner Wohnung ist). Ich verdiene sehr wenig und bekomme schon "ewig" ALG2 dazu (also bin ein Aufstocker) Nun das Problem: Die Wohnung ist zu gross sagen sie und wollen das ich ausziehe (was ich nicht schaffe, wohne schon mein ganzes Leben lang hier drin) und die ziehen mir nun gewaltig Geld ab Sie wollen ein Gutachten - aber geht es irgendwie das ein Psychiater oder ein Psychologe zu mir nach Haus kommt weil ich es nicht bis zu denen schaffe) (Der nächste ist 30 km entfernt von hier!) Es ist schlimm mit soviel weniger Geld...

Ich weiss auch so nicht wie es weitergeht...der Vollzeitjob ist mir oft zu viel, seit meiner Scheidung habe ich wieder mehr Angst, Blutdruck geht extrem in die Höhe, auch nur bei einer Unterhaltung, Schwindel jeden Tag und dann allein auf der Arbeit....ich schaffe das nicht mehr lang...meine Tante meinte schon Rente versuchen, aber wie wenn man es nirgendwo hinschafft!? Da müsste man sicher durch viele Instanzen gehen? Das würde ich wohl nervlich auch nicht schaffen...

Dem Jobcenter ist es doch egal das ich nun viel weniger Geld hab und die glauben mir die Panik nicht....sie sagen ich schaffe es auch zu arbeiten - ja - aber ich quäle mich täglich (Nieren sind schon angegriffen wegen Blutdruck, OP an Wirbelsäule, Asthma,usw...) und ich sagte ihnen ich schaffe es nur einigermaßen weil es gegenüber ist...ich weinte schon bei denen am Telefon, weil mich das fertig machte....
Vielen Dank....ich hoffe Ihr könnt mir irgendwie helfen...

06.07.2012 19:15 • 08.07.2012 #1


5 Antworten ↓


prinzessin22589


1163
1
2
Das erstgutachten kann im grunde jeder Arzt oder Therapeut schreiben, hält der bei dem du in Behandlung bist und der dich kennt. Ich nehme an, dass die das eh nicht anerkennen werden und dich dann zum amtsarzt schicken werden um ein eigenes Gutachten erstellen zu lassen. Und die werden wissen wollen, was du denn gegen deine Ängste tust. Nimmst du Medis, machst du Therapie oder so was?

06.07.2012 19:58 • #2


Ivy78


Ich will ja hier auch gar nicht ausziehen, weil ich eben schon immer hier wohne.

Also ich hatte das schon mal und da reichte denen ein Schriebs von meiner Hausärztin aus - für 5 Jahre - aber nun wollen sie etwas von einem Facharzt sehen...

Ich bin nicht in Behandlung---ich klappte vor einem halben Jahr auf der Arbeit zusammen, ins KH und Blutdruck war über 200...da im Krankenhaus war ein Psychiater und der fragte mich Sachen....und er war sehr überrascht wie lange ich das schon habe und das ich bestens darüber Bescheid weiss wie man mit umgeht usw...er meinte ich weiss das alles, was die einem da beibringen würden...

...aber eben das durchhalten, ne. Das selber hindurchgehen, au weia...

Erinnert mich immer wieder an den Film "50 erste Dates" mit Drew Barrymore - einen Tag was geschafft und anderen Morgen geht der Mist wieder von vorne los....

Na ja, also meinst Du ein Psychologe kann auch ein Gutachten erstellen? Geht nämlich um 220 Eur, die sie mir schon gekürzt haben, die mir nun pro Monat fehlen Aber ob die nach Hause kommt...

06.07.2012 20:09 • #3


Ivy78


Wegen Tabletten: Der im Krankenhaus meinte bei Bedarf Tavor.

Meine Hausärztin meinte Insidon UND meine Tante die mal bei einem Arzt gearbeitet hatte sagte ich soll von beidem die Finger lassen, wegen Sucht usw...

Meine junggebliebene Oma schwört auf Insidon, weil sie schon ewig Herzrythmusstörungen hat und dann immer Angst bekommt, sie meint die Tabletten helfen...aber man liest im Netz auch viel schlechtes über sowas....

Ich weiss auch nicht was das ist, meine Ärztin meinte ist noch ein Burnout dazu...aber ich beiss mich ja täglich durch...ist die letzten Wochen wieder bissel besser geworden, aber ich kann halt keinen Stress mehr ab - muss auf Arbeit immer mehrere Sachen gleichzeitig machen und dann bekommte ich neuerdings Herzrasen und bei Reiberein geht der Blutdruck hoch..alles komisch...auch als wenn ich keine richtige Kraft oder Puste mehr hab, aber das kommt mir schon so vor, seitdem ich im November eine Lungenentzündung hatte...Hab ja auch nie richtig Urlaub und arbeite sehr viel. Hatte schon überlegt mal eine Mutter Kind Kur zu machen, aber wenn ichs nich aushalte, hau ich dann da ab, was? Geht ja auch nicht

06.07.2012 20:26 • #4


Ivy78


Blutdrucktabletten soll ich nicht bekommen von Hausärztin und die im KH wussten nicht was sie mit mir machen sollte, aber ich kann wohl nix bekommen zum senken, weil der Blutdruck wohl wenn ich schlafe oder sitze halt super ist....und der sonst zu doll runtergehen würde...

Ich fühle mich halt oft wie unter Strom, beim EKG im KH war wohl alles okay, außer der Puls lag so bei 96 --- kennt Ihr Euch mit sowas aus?

Was tun, wenn keine Blutdrucktabletten?

Ach so, bin auch stark übergewichtig....ABER ich tanze schon immer sehr gern trotz Gewicht, aber merke ich halte nicht mehr durch...Schwindel usw.Bin nicht fit irgendwie...schaffe nicht mehr viel.

Hatte auch Entzündungswerte im Blut und hatte öfter Fieber...jetzt ne Weile nicht, aber der Chefarzt wusste auch nicht was er sagen sollte...

Die wollten im KH auch erst ein Belastungs EKG machen, aber haben sie dann doch nicht.
Ich glaub da wäre ich schon vor Panik abgeklappt

06.07.2012 20:37 • #5


prinzessin22589


1163
1
2
Also die Aussage von jemandem der mal bei einem Arzt gearbeitet hat, ganz Super Informationsquelle. Psychophamaka sollten nur von Fachärzten vschrieben werden, also Psychater oder Neurologen und von so jemandem brauchst du dann auch das Gutachten. Eine Therapie würde dir sicherlich gut tun und du solltest sehen, dass du einen Platz bekommst. Selbst mit gutachten wird es schwer die Wohnung zu behalten, gerade wenn du überhaupt nicht in Behandlung bist. Das Amt fordert oft eine Mitwirkung von dir das es dir besser geht und je mehr du da zeigen kannst um so besser.

08.07.2012 13:28 • #6



Dr. Reinhard Pichler