Pfeil rechts

Hallo,

hat vielleicht jemand das gleiche Problem wie ich und kann nicht genau sagen was zuerst da war. Die Angst oder die körperlichen Symptome?
Ich war lange felsenfest überzeugt das es mit meinen körperlichen Symptomen angenfangen hat. Kopfdruck, schlimme Nackenschmerzen, Verspannungen, Schwindel, ....
auch jetzt kann ich mir noch nicht eingestehen das das alles von meiner Angststörung kommen soll. Hab immer das Gefühl das die Schmerzen und der Schwindel anfängt und ich dadurch die extreme Angst bekomme. Z.B. Umkippen oder andere peinliche Sachen.
Es ist einfach sehr schwer zu glauben das das alles nur die Psyche ist, denn ich hab auch hin und wieder Momente wo es mir ganz gut geht. Doch dann bekomm ich wieder die Schmerzen und den Schwindel und schwupps ist auch wieder diese schreckliche Angst da und ich trau mich kaum vors Haus.

Würd mich über antworten sehr freuen
LG Nadine

25.04.2008 08:31 • 28.04.2008 #1


3 Antworten ↓


Hallo. Bei mir hat auch alles mit den Schemrzen angefangen, die im Moment alltäglich auftreten. Die Panik kam dazu. Denke aber trotzdem das es Zeit gleich einher geht.

Nur man denkt ja erst an eine andere Krankheit.

Sonja

25.04.2008 09:47 • #2



Was war zuerst da, Huhn oder Ei?

x 3


Hallo Nadine,

diese Frage hat mich auch lange beschäftigt. Und ich denke, in manchen Fällen war tatsächlich zuerst ein wirkliches Symptom da. Aaaabbbeerr WIE man damit in dem Moment umgeht, zeigt doch, dass etwas anderes nicht stimmt. Überlege mal wie viele Menschen es gibt, die ganz heftige, chronische Erkrankungen haben und KEINE Angsterkrankung entwickeln!! Das ist wohl der ausschlaggebende Aspekt oder?
Demnach ist die Frage hinfällig. Es ist egal, was zuerst da war. Du hast eine Angsterkrankung und ich versichere, wenn Deine Nackenprobleme morgen verschwinden würden, würde sich der Körper etwas anderes ausdenken, wovor Du Angst haben könntest. Sofern Du Deine Angststörung nicht bearbeitest.

Liebe Grüße
Lilly

26.04.2008 11:52 • #3


Ja - die Frage stelle ich mir auch oft. Ob es anders gelaufen wäre, wenn ich die ersten Symptome eines Herzinfarktes anders angegangen hätte und nicht so überbewertet.......

28.04.2008 16:56 • #4




Dr. Hans Morschitzky