Pfeil rechts

Charlie
Guten Abend,
Trotz meines jungen Alters leide ich seit mehreren Jahren schon an schlimmen Panikattacken und inzwischen sogar Wahnvorstellungen. Besonders vor dem Einschlafen in meinem Zimmer komme ich kaum zur Ruhe. Dies schränkt mich inzwischen so stark ein, dass ich in manchen Nächten nicht vor dem Sonnenaufgang einschlafen kann. Tagsüber ist es, als ob ich ein vollkommen anderer Mensch wäre, ich bin weder angespannt, nervös oder ähnliches.
Besonders die Wahnvorstellungen, die sich ironischer Weise, meist in Schatten in den Schatten bemerkbar machen, lassen mich leiden.
Da ich nicht weiß, wie ich damit weiter umgehen kann und am Ende meiner Kräfte bin, wollte ich nun euch fragen, was ihr für den nächsten geeigneten Schritt haltet. Vielleicht gibt es ja auch einige unter euch, die das selbe Problem haben oder wissen, woher solch eine extreme Reaktion kommt.
Ich würde mich auf jeden Fall über jeden Kommentar freuen.

24.08.2014 01:02 • 24.08.2014 #1


2 Antworten ↓


Hallo Charlie,
ich empfehle dir auf jeden Fall, einen Psychologen aufzusuchen.
Einerseits ist es ja schön, dass sich die Symptome auf die Nacht beschränken, andererseits kannst du ja auch nicht den Rest deines Lebens kaum schlafen, oder? Irgendwann wirst du einen Beruf haben, zu dem du früh aufstehen musst. Wo bleibt dann der Schlaf? Gehe das Problem an, bevor es noch schlimmer wird und dein Leben noch mehr einnimmt.
Ist denn in deiner Kindheit abends mal irgendetwas schlimmes passiert, an das du dich jetzt unterbewusst erinnerst?

Liebe Grüße,
Kris

24.08.2014 08:59 • #2


Charlie
Hallo Kris,
Ich hatte gehofft, dass es vielleicht noch andere Möglichkeiten gäbe als zum Psychologen zu gehen, aber wenn es keine andere Möglichkeit gibt muss ich mir das wohl wirklich überlegen.
Und soweit ich mich erinnern kann, hatte ich nie ein schlimmes Erlebniss speziell abends oder auf die Nacht bezogen. Eher das Gegenteil, ich habe als Kind die Nacht sehr gemocht und mich dann am wohlsten gefühlt.
Jedoch weiß ich nicht genau, wann sich das geändert hat.

Liebe Grüße,
Charlie

24.08.2014 15:39 • #3




Dr. Reinhard Pichler