Pfeil rechts

Hallo,
leide schon jahrelang an Ängsten, Hypochondrie, in letzter Zeit auch Panikattacken.
Mein neues Problem: wenn ich mit mehreren Menschen zusammentreffe (Familienfeier, Restaurant, auch am Arbeitsplatz) bekomme ich eine starke Unruhe und Herzrasen mit dem Gefühl: ich will/muss hier weg). Was mich vor allem stört, sind die lauten Stimmen, Gelächter, ach einfach alles). Freunde, Verwandte - ich kann alle plötzlich nicht mehr ertragen. Auch das Einkaufen finde ich total anstrengend und muss mich anschließend gleich hinlegen. Ich war früher sehr kontaktfreudig und jetzt bin ich am liebsten allein für mich und hab meine Ruhe.
Hat sich meine Angsterkrankung weiter ausgeweitet oder bin ich einfach nur überarbeitet? Nächste Woche feiern wir den runden Geburtstag meines Lebensgefährten.
Hat jemand ein paar Tipps für mich? Ich möchte meinem Partner nicht die Feier verderben. LG Lena.

29.04.2012 20:57 • 29.04.2012 #1


3 Antworten ↓


ZZerRburRuSs
Hallo

Tipps wie Es mal eben besser wird gibt es zum Glück nicht so wirklich .
Wenn es sie gäbe könnte man weitermachen wie bisher .

Wenn Du aber auf etwas hinarbeiten möchtest gibts ne menge Möglichkeiten das zu tun.
Wenn es Dir auf der kommenden Geburtstagsparty mal zu viel wird kannst du ja kleine Pausen oder Ablenkungen einbauen , mal ein bisschen vor die türe gehen oder einen anderen Bereich suchen wo Du etwas Ruhe findest z.B. .
Jedenfalls solltest Du nicht von vornherein vermeiden wollen und auch diesen Gedanken gar nicht in den Vordergrund stellen.
Kannst Dir ja immer wieder vorstellen das es bestimmt ein schöner Abend wird und Du ihn ganz ruhig und freundlich geniesst.

lg ZZ

29.04.2012 21:18 • #2



Zu viele Menschen - Herzrasen

x 3


Danke, ZZ
lieben Dank für deine Antwort. Du hast absolut Recht! Ich werde versuchen, ganz entspannt an die Sache ranzugehen. Durch mein krankes Hirn komme ich nicht auf die nahe liegende Lösung. Ein Therapeut hätte mir nicht besser antworten können. Vielen Dank nochmal! LG Lena.

29.04.2012 21:29 • #3


ZZerRburRuSs
Och jaaaa

krankes Hirn klingt so negativ

Überred es doch mal zu ein paar tollen neuen Ideen , vielleicht gefällts ihm ja

ZZ

29.04.2012 22:12 • #4




Dr. Reinhard Pichler