Pfeil rechts

Ich werd bald wahnsinnig.. ich hatte jetzt gut 5 wochen ruhe vor diesen schlimmen Panikattaken... jetzt geht das wieder los...

ich hatte immer Nachts die Probleme. mittlerweile seit tagen hab ich es ununterbrochen... tag und nacht... 24h ich kann langsam nicht mehr. Medis hab ich keine die ich nehmen könnte.
Nur diese Tavor aber die will ich nicht nehmen.

hat jemand nen tip für mich.

08.10.2011 11:44 • 12.10.2011 #1


7 Antworten ↓


Hallo Corina,

ich würde mir keine allzugroßen Sorgen wegen der Risiken von Tavor machen. Nimm es einfach, dann hast Du erstmal Ruhe. Es ist keine Dauerlösung, aber im Moment absolut in Ordnung. Manchmal ist es wichtig, dass man diese Spirale aus Angst durchbricht, egal wie.

Grüße

pc

08.10.2011 14:42 • #2



Und wieder diese verdammte Angst

x 3


Hallo Corina,

machst du denn eine Therapie bzw hast eine gemacht? 24h is ja absolut heftig! Mit Tavor is echt nicht zu spaßen. Du kannst es ja mal mit einer halben probieren, damit du etwas runter kommst. Das ist doch völlig ok. Aber nehme sie aufjedenfall nicht allzu lange regelmäßig, denn sie machen schnell süchtig. Und dann würd ich evtl mal zum Neurologen gehen. Wie hast du es denn das letzte Mal geschafft 'panickfrei' zu werden?

LG

08.10.2011 22:01 • #3


Ich geh zwar zu einem Psychologen.. er will erstmal rausfinden woher das kommt. Therapie nenn ich esjetzt mal nicht.

Gute frage wie ich das letzte mal ruhe fand... ich weiß es nicht.

Es ging kurze zeit weg... plötzlich... so wie es auch das allererste mal kam

Ich hab das seit Mai jede Nacht gehabt bis auf die paar wochen ruhe und nun hab ichs auch tagsüber.

09.10.2011 03:02 • #4


Dann würde ich mich an deiner Stelle schon um einen Therapieplatz kümmern; in der Zwischenzeit kannst du vielleicht selbst einmal ein Buch zum Thema Panickattacken lesen.
Das hört sich jetzt so simpel an und ich weiß, dass man sich bei einer akuten PA bzw. mehreren hintereinander schwer auf sowas konzentrieren kann, aber vielleicht stehen ein paar hilfreiche Tipps drin. Ansonsten ist es wichtig, die PA 'anzunehmen' und nicht dagegen zu kämpfen. Du kannst es auch mal mit Bachblüten probieren; gibts in der Apotheke. Vielleicht kommst du so ein wenig runter. Wie geht es dir denn jetzt?

LG

11.10.2011 10:09 • #5


Als Notfall hilt Tavor gut und wenn man sich der Gefahr im Klaren ist und gleichzeitig eine Therapie macht, dann wird das auch. Was meinst du denn er will erst mal rausfinden, wo das her kommt? Die Ursache zu finden ist die Therapie und dann diese zu verarbeiten. Was hast du dir denn von der Therapie versproch und was glaubst du passiert da?

11.10.2011 23:41 • #6


Bücher les ich schon. Es hat mich auch schon nen stk weiter gebracht.

Therapie muss erst von der Krankenkasse genehmigt werden. fragt sich wie lange das dauert

Ich hab heute nun mal was vom Arzt bekommen das ich mal ne Nacht wieder schlafen kann.
Zopiclon 7,5mg davon soll ich im E-Fall ne halbe nehmen.
und Kytta-Sedativum. das kann ich auch tagsüber nehmen, wenn ich nicht gerade Autofahren muss.

kennt sich jemand mit den Medikamenten aus?

12.10.2011 10:29 • #7


Schlaflose
Zitat von Corina:
Therapie muss erst von der Krankenkasse genehmigt werden. fragt sich wie lange das dauert


Bei mir hat es keine zwei Wochen gedauert, ab der Antragsstellung durch den Therapeuten.
Zopiclon kenne ich, wirkt aber nicht bei allen Leuten gleich. Mir reicht eine halbe nicht, auch wenn ich sie nur ab und zu nehme. Außerdem macht es bei mir einen ganz bitteren Geschmack im Mund, sogar den ganzen nächsten Tag.

12.10.2011 10:41 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky