Pfeil rechts

Hallo!

Ich leide seit einigen Jahren an Depressionen und Angststörungen. Alles fing damit an, dass ich urplötzlich Herzrasen bekam, was mind. eine halbe Stunde anhielt.
Danach trat das ständig auf. Ich hatte Herzrasen, Schwindel, Übelkeit. Umgekippt bin ich dabei nie und erbrochen habe ich auch nicht. Ich war nahezu bei jedem Facharzt. Überall war alles in Ordnung. (Manchmal wünsche ich mir schon regelrecht irgendeine Krankheit zu haben, damit ich endlich eine Ursache für die Symptome habe und weiss, was ich dagegen tun kann.)

Seit über einem jahr bin ich in Behandlung und bekomme Citalopram(20mg) und Opipramol(50mg). Besser geworden sind meine Ängste dadurch auf jeden Fall, aber leider habe ich ständig Rückfälle, besonders in letzter Zeit. Das Citalopram hat auch nicht die gewünschte Wirkung (in Bezug auf meine Laune) und deshalb soll ich mich jetzt auf Solvex umstellen.

Leider habe ich auch vor neuen Medikamenten nahezu panische Angst, dass die Nebenwirkungen zu schlimm sind, dass mir davon etwas passieren könnte, etc..

Cymbalta habe ich aus diesem Grund nicht ein einziges mal genommen (was ich statt Citalopram ausprobieren sollte).

Hat jemand hier Erfahrung mit Solvex? Nebenwirkungen, sonstiges?
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

Stern

03.02.2007 13:19 • 21.02.2007 #1


3 Antworten ↓


habe nicht unbedingt Probleme mit Ängsten aber mit Depressionen und Antriebslosigkeit.
Nehme jetzt also gerade seit einer woche solvex.

Habe nicht unbedingt die besten Erfahrungen damit, auch wenns grad nur eine Woche ist :/

ca 80% aller nebenwirkungen treffen bei mir zu

hatte davor schon
Fluoxetin ( gut vertragen, aber bissl schwach für mich)
Mirtazapin (abgesetzt wegen nebenwirkungen)
Johanniskraut dragees ( in 900mg dosen), auch zu schwach, aber sehr gut verträglich find ich

das solvex jetzt verursacht bei mir dauerndes herzklopfen und ich fühl mich so als wenn gerade etwas schlimmes passiert (ist).
und das dauernd.
dann noch dieses schwächegefühl, von Sport ist gar nicht zu reden wegen dem Bluthochdruck und der auf einmal fehlenden Ausdauer ( bin ansonsten sehr sportlich!)

klar, während der ersten woche sind nebenwirkungen am wahrscheinlichsten, aber bei mir wars schon etwas heftig. ( beruhigt sich jetzt wieder, wenn man vom ständigen stressgefühl absieht)

wenns nächste woche noch so ist, werd ichs nach Absprache absetzen.

jedenfalls hab ich mich n bisschen informiert.
Da solvex die Nor-Adrenalin Aufnahme hemmt wird damit der dis-stress erhöht ( eu-stress gut, dis-stress böse..)
inwiefern das nun in abhängigkeit von Eustress etc steht weiss ich nicht, ich erkläre mir jedenfalls so meine jetzige Stresssituation!!

werd in ner woche dann schreiben ob ichs abgesetzt habe oder es besser wurde. (wenn ich es nicht vergesse )

12.02.2007 20:06 • #2



Umstellung auf Solvex

x 3


Hallo!

Danke erstmal für deine Antwort.
Ich habe beschlossen, die tabletten nicht zunehmen. (Schon bevor ich deine Antwort gelesen habe.) Ich habe einfach zuviel Angst davor. Und da ich so schon ständig mit Herzklopfen (in Verb. mit Angst) zu tun habe, kommt das für mich jetzt gar nichtmehr in Frage. Ich kenne mich, wenn ich Herzklopfen(bzw Herzrasen) bekomme, wird die Angst wieder stärker und es wird schlimmer.

Mich würde dann in einer Woche trotzdem interessieren, wie es dir ergangen ist

17.02.2007 23:13 • #3


Hallo ich bin auch neu hier und mir gehts genauso...
Mittlerweile is mir schon egal was ich nehme, hauptsache dieser Stress hört auf!
Ich nehm jetzt Opipramol und damit gehts eigentlich ganz gut. Bei meiner Freundin die das schon 1,5 Jahre nimmt is damit alles gut.
Deshalb vertrau ich mal drauf.
Gehe aber zusätzlich nun wieder zur Therapie, siehe obigen Beitrag von mir, da steht alles über mich.
Helfen kann ich dir auch nicht, bin ja selbst beschissen dran...ich hoffe nur immer noch das es bald vorbei geht...man kann ja nix mehr machen...so kann man doch nicht leben!
Seid ihr berufstätig oder alle zu hause?

lg

21.02.2007 14:05 • #4




Dr. Hans Morschitzky