Pfeil rechts
21

Flousen
Einen Guten Abend Wünsche Ich Euch!

Vor ein Paar Wochen entschieden meine Frau und ich uns In eine neue Stadt ziehen zu wollen, wir wollten weg von dem gewohnten Umfeld und etwas neues beginnen. Wir haben 2 Kinder (Mein Sohn ist vor 3 Tagen geboren) wobei er erst Ende November kommen sollte.

Wir hatten sehr viel Stress mit einer neuen Bleibe suchen, dann haben wir endlich (50 KM entfernt) etwas neues gefunden. Es wurden wie üblich Sachen gepackt und heute war der Umzug.
Ich hatte auf der Strecke (wir mussten 4x hin und her fahren) jeweils eine Panikattacke zur neuen Wohnung. Als ich Vor Ort war ging es wieder. Ich stand total unter Stress und wie üblich war ich sehr hektisch und alles musste schnell gehen.
Nun sind wir in unserer neuen wunderschönen Wohnung doch meine Probleme fangen stark an.
Ich habe ständig das Problem mein Herz spinnt, habe den Drang abhauen zu müssen, achte auf alles, und muss dazu sagen ich wäre auf Öffis angewiesen.

Ich weiß es ist alles neu und eine Phase aber dieser Horror ist echt nicht schön und mir grault es vor der Nacht

Habe dies letztes Jahr bereits einmal durch gemacht und geschafft aber diesmal ist es noch weiter und anders

01.11.2021 19:15 • 14.01.2022 #1


31 Antworten ↓


Iris311
@Flousen
Kann Dich gut verstehen. Du trägst auch viel Verantwortung, dein Kopf kommt gerade nicht hinterher. Zuerst mal Herzlichen Glückwunsch zum Sohn. Es gibt nichts schöneres als Kinder.
Du hast in sehr kurzer Zeit viel erlebt. Lass dir jetzt Zeit für die Zukunft. Ankommen. Genieße die Zeit mit der Familie

01.11.2021 19:39 • x 1 #2



Umgezogen mit Angst und Panikattacken

x 3


Flousen
Zitat von Iris311:
@Flousen Kann Dich gut verstehen. Du trägst auch viel Verantwortung, dein Kopf kommt gerade nicht hinterher. Zuerst mal Herzlichen Glückwunsch zum ...

Vielen Lieben Dank!
Stimmt durch den Stress die letzten Wochen über muss ich wieder runter fahren .. und das es Mir aktuell so geht ist denke ich normal. Ich schätze jeder fühlt sich woanders Anfang fremd und unwohl

01.11.2021 19:50 • #3


Flousen
So die erste Nacht ist rum..
Bin Schweißgebadet aufgewacht heute Nacht.
Und ständig total unruhig
Werde gleich mal ne Runde den Ort erkunden gehen ..

02.11.2021 06:38 • #4


@Flousen guten morgen herzlichen Glückwunsch zu eurem Sohn, darf ich dich fragen ob der kleine schon Zuhause ist, wen das ok für dich ist. Weil deine Geschichte erinnert mich an meine

02.11.2021 06:50 • x 1 #5


Flousen
Vielen lieben Dank!
Leider nein er ist noch im Krankenhaus da er zu früh kam.
Gab leider ein wenig Komplikationen aber wir sind guten Gewissens das er zum Wochenende nach Hause darf.

02.11.2021 06:58 • #6


@Flousen ja ich denke das daher auch deine Panik kommt, ich hatte das auch Umzug nach der Geburt sofort meine kleine kam viel zu früh, die Sorgen das alles gut wird und die neue Umgebung haben mir sehr zu gesetzt. Lass dir Zeit zum ankommen und wen der kleine Prinz erstmal Zuhause ist wirst du sehen das sich das ganze wieder beruhigt. Du stehst unter Stress, die Sorge, dann viel zu tun.

02.11.2021 07:02 • x 1 #7


Glückwunsch zum Kind und der neuen Wohnung! Freust Du Dich auch etwas über die neuen Räume, die neue Umgebung?

02.11.2021 07:05 • x 1 #8


Flousen
@1986Chrissy1986 Genau so betrachte ich das ganze auch. Alles eine Frage der Zeit irgendwann ist es normal und die übliche Gewohnheit.

@Fauda Vielen Lieben Dank.
Freue mich sehr sogar nur ist es halt eine Großstadt. Vom ländlichen Weg und direkt dort hin wo viel los ist.
Bin eben mit dem Rad Mal in die Stadt etc ein wenig erkunden hat echt gut getan.

02.11.2021 08:35 • x 1 #9


Feuerschale
@Flousen, ich denke sowas braucht Zeit. Für mich fühlt sich ein Umzug an wie eine Art Entwurzelung
und ich hab auch Stress, alles fremd, unbekannt, vieles muss sich finden, eine endlos lange Todo Liste ect.

Versuch mal Schritt zu Schritt zu machen, was heute noch unbedingt nötig ist und sonst eben etwas abschalten, was Essen, schauen dass ihr einen guten Ruheplatz habt heute Nacht....und mal Umgebung erkunden ist doch auch ein guter Anfang.

Gutes Ankommen!

02.11.2021 16:50 • x 1 #10


Flousen
Zitat von Feuerschale:
@Flousen, ich denke sowas braucht Zeit. Für mich fühlt sich ein Umzug an wie eine Art Entwurzelung und ich hab auch Stress, alles fremd, unbekannt, ...

Genau so machen wir es auch. Für meine Frau ist das alles halb so wild für mich nur leider nicht. Ich war heute mit dem Rad unterwegs dann war ich spazieren und einkaufen. Wir haben die Wohnung weiter gemacht und lecker bestellt. Der Rest kommt denke ich einfach mit der Zeit ..
Das was mich stresst ist dieser Flucht Instinkt das man sich ständig vor hält wie man am schnellsten wieder weg kommt in die alte Heimat ..

02.11.2021 20:18 • x 1 #11


Angsthase7967
Hey @Flousen du bist hier doch auch schon ein alter Hase. Hast vielen hier Zuspruch gegeben, eigentlich weißt du doch was gerade bei Dir los ist, davon lässt du dich doch jetzt nicht unterkriegen. Dieser Fluchtinstinkt ist für uns in slchen Situationen doch nicht ungewöhnlich.
Ich hoffe das es Dir bald besser geht.

02.11.2021 21:27 • x 1 #12


Hallo Ihr Lieben
Auch von mir alles Gute zur Geburt Eures Sohnes.
Wir sind auch vor 10 Tagen umgezogen.
Meine pflegebedürftige Mutter und ich.
Durch die Flut im Juli haben wir unser Haus verloren und waren bis jetzt in einer Übergangslösung.
Fühle mich hier auch fremd, obwohl es dieselbe Stadt ist. Aber eine andere Ecke als vorher .
Kann hier nicht abschalten.
Zwar keine Panik mehr, das habe ich mit Hilfe etwas in den Griff bekommen, aber eine innere Unruhe und nicht abschalten können.

03.11.2021 00:27 • x 2 #13


Flousen
@Angsthase7967 Danke fürs auffrischen. Nein da hast du definitiv recht. Ich kenne das ganze ja nun seit mehreren Jahren aus dem FF. Letztendlich ist es immer das selbe.
Nur manchmal tauscht man sich dann doch gern nochmal aus ..

Diese Nacht habe ich durchgeschlafen das war so herrlich.
Heute werde ich erstmal die Wohnung weiter machen und Spazieren gehen.

@Kimilotta Vielen Lieben Dank.
Das tut mir sehr leid für euch.
Alles Alles Gute Und Ganz viel Kraft!
So geht es mir auch. Aber wir schaffen das!

03.11.2021 07:59 • x 2 #14


Flousen
Guten Morgen Ihr Lieben,

mittlerweile beruhigt sich mein Körper, ich kann relativ gut schlafen und komme besser zurecht. Einzige was mir auffällt, das ich wieder vermehrt ein Unwohlsein "Druck" in der Brust und Lunge habe und wenn ich dann kurz den Puls messe merke ich das mein Herz dann schneller schlägt bzw. anders. Wird denke ich aber an der Unruhe liegen die ab und zu durch kommt.

Ich hoffe euch geht es gut.

Ganz Liebe Grüße

05.11.2021 07:05 • #15


Angsthase7967
Guten Morgen @Flousen,
Schön das es wieder besser wird.
Warum tust du deinen Puls messen?

Mir geht es die letzten drei Wochen auch nicht mehr so gut. Wieder mehr Schmerzen und Symptome.
Versuche es auf die Akupunktur zu schieben die ich seit vier Wochen am ganzen Körper bekomme. Vielleicht sind das zu viele Nadeln. Ist aber nicht so einfach.
Na ja, wird auch wieder besser werden.

Liebe Grüße

05.11.2021 07:55 • x 1 #16


Flousen
Zitat von Angsthase7967:
Guten Morgen @Flousen, Schön das es wieder besser wird. Warum tust du deinen Puls messen? Mir geht es die letzten drei Wochen auch nicht mehr so ...

Ich messe dann um zu sehen das alles i.O ist aber meist haut man sich selbst so nur in eine Spirale rein.

Das kann gut sein, vielleicht mal Pausieren?
Ich kenne das alles zu gut .. immer dieser Fiese Kopf der dann nicht mit spielen möchte ..

Habe auch schmerzen übern hintern denke mir vielleicht ist es die Bandscheibe denn beim aufstehen tut es richtig weh, aber alles andere geht soweit .. vielleicht auch der Ischias

05.11.2021 16:49 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Flousen
Guten Morgen.
Heute Morgen Nachm aufstehen aufs Klo, gemerkt das mir etwas schlecht war, aufeinmal kam Herzrasen, Zittern, und das Gefühl keine Luft zu bekommen..
Eine schöne Saftige Panikattacke nach langem wieder ..

Ich hoffe euch geht es gut ..

09.11.2021 08:38 • #18


Guten Morgen Flousen
Das ist ja bescheiden
Ich habe den Tip von einer Freundin bekommen, mir die Wingwave App aufs Handy zu laden.
Diese Musik mit den Klängen beruhigt sehr .Und von einer anderen Freundin bekam ich das Buch von Kathi Bonet empfohlen, Schmetterling.
Da gibt es auch ein Video auf der Homepage, für Kinder zwar, aber uns Erwachsenen tut das auch sehr gut
Im Moment habe ich keine Ängste, nur eine Wut, auf alles was sich durch die Flut im Sommer verändert hat.

Das Leben wie es war, wird es nicht mehr geben.

09.11.2021 08:59 • #19


Hektix
Hey Flousen, mir geht es wie dir. Ich bin vor einer Woche auch umgezogen. Es war sehr stressig, ist es natürlich immer noch, aber ich sehe es als Art positiver Stress. Ich mache es ja, weil ich es unbedingt wollte und mich bei der Entscheidung gut gefühlt habe. Ich bereue es auch nicht, aber meine Probleme kommen auch immer mehr zurück. Ich denke es ist auf jeden Fall die Gewohnheit was fehlt. Zuhause hatte ich eigentlich so gut wie nie Attacken, aber es ist noch nicht wirklich in meinem Kopf angekommen, dass hier jetzt mein Zuhause ist. Ich wache jede Nacht auf und hab Herzrasen und steh total neben mir und bin gleichzeitig enttäuscht, dass es mir psychisch wieder schlechter geht, aber es wird vorbei gehen. Bleib stark und denk sehr viel positives. Mir hilft auch, wenn ich nicht die ganze Zeit alleine bin. Wenn ich mal alleine bin, dann hilft lesen oder Serie schauen. Was auch hilft, ist tatsächlich schlafen. Versuch in deiner Freizeit viel zu schlafen. Es beruhigt dich und dein Körper und Geist verarbeitet im Schlaf deine Sorgen und Ängste

09.11.2021 14:10 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann