Pfeil rechts

MileyHannah86
Hallo ihr lieben,

Ich mal wieder

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich habe mit so extremen Psychosomatische Störung und Panickattaken zu kämpfen.
Ich leide zur Zeit an extreme Muskelschmerzen am ganzen Rücken und Waden. Dann die gesammte Wirbelsäule tut weh und sticht so kommisch das ich angst habe das es auf Lähmung hindeudet. Mit der Wirbelsäule hatte ich schon fast immer etwas probleme nur nicht so wie jetzt. Dann immer dieses stechen in der Brust ich war aber schon bei Herzärzten und Kliniken da ist alles super. Auch der berreich der Lunge tut mir weh und Athmenbeschwerden aber auch sei alles ok. Da zu kommt das ich ständig Halsweh habe in der gegend der Schilddrüsse aber laut Hormonarzt wer da alles im normalen berreich außer leichte Vitamin D Mangel dagegen nehm ich ja zur Zeit Tabletten. Meine Knochen tun weh vorallem das linke Knie kann kaum noch in Schneidersitz sitzen wenn ich mit meinem Kind auf dem Teppich spielen möchte.
Und ich klemm mir oft ein Nerv ein.

Ich war schon bei allen möglichen Ärzten. Und suche nach wie vor ein Psychologen oder Therapeuten nur diese schein wohl sehr überfüllt zu sein.
Ich halte nur die schmerzen auf dauer nicht mehr aus. Ich bin nur noch gereizt gestresst genervt und wünsch mir echt mitlerweile nur noch eines morgens nicht mehr auf zu wachen. Ich kann mir nicht vorstellen den rest meines Lebends mit diesen schmerzen und täglichen Arzt und Klinikgänge und Panicken verbringen zu müssen.
Ich hatte sogar schon ein paar mal den Gedanken die Kinder weg zu geben weil ih nicht weiß wie ich mich um sie kümmern soll wenn ich mich kaun noch vor schmerzen bewegen kann. Gerade der kleinste 18 Monate alt rauch mich ja. Und beides sind geplannte Wunschkinder.
Ich bin nur noch Depressiv ich freu mich auf nichts mehr kann bald kaum noch Arbeiten und nur noch müde und schlapp.

Was soll ich denn noch machen? Das ist doch kein Leben mer oder?
Gibt es echt nichts dagegen? Ich mein es leiden doch angeblich Jährlich zich Mensch unter Psychosomatischen stress Panikattacken oder Burn Out.
Nur ein gesprech mit einem Psychologen heilt sicher nicht alle wunden da muss es doch sicher mehr geben das es aufhört sonst weren ja alle Krank und gar geferdet.

18.01.2014 12:00 • 18.01.2014 #1


6 Antworten ↓


wer bin ich?
Hallo erstmal,
Du schreibst, Probleme mit der Wirbelsäule hattest du immer schon. Also diese Symptome können tatsächlich von deiner Wirbelsäule kommen. Ich spreche aus Erfahrung. Lass das mal untersuchen. Eine Skoliose also eine Krümmung der Wirbelsäule könnte die Ursache dafür sein, oder ein Wirbel ist etwas rausgesprungen. Das zweite war bei mir der Fall. Das kann man dann manuel behandeln. Keine Sorge keine OP. Schreib mir bitte wie es bei dir aussieht. Vielleicht hast du das ja schon abchecken lassen? Ich hoffe ich konnte dir zumindest etwas die Angst nehmen?

18.01.2014 13:01 • #2



Totalle Panick mich zu vergessen

x 3


MileyHannah86
Hi habe dir eine PN geschrieben

18.01.2014 13:20 • #3


nostromo
Hallo, was meist du mit mich zu vergessen ? Hast du Probleme, die Dinge um dich wahrzunehmen und zu erinnern ?

Zitat von MileyHannah86:
Ich hatte sogar schon ein paar mal den Gedanken die Kinder weg zu geben weil ih nicht weiß wie ich mich um sie kümmern soll wenn ich mich kaun noch vor schmerzen bewegen kann. Gerade der kleinste 18 Monate alt rauch mich ja. Und beides sind geplannte Wunschkinder.


Meine Intuition dabei ist, dass du das nur im äußersten Fall tun solltest, also wenn du wirklich die Versorgung der Kinder nicht mehr leisten kannst. Wenn du Jemand hast, dem du solche Sorgen anvertrauen kannst, dann rede mit ihm und hole dir regelmäßig Rat. Für viele wird der Alltag dadurch leichter, dass sie Jemanden zum Reden haben.

Ich wünsche dir eine baldige Besserung und auch deinen Kindern alles Gute.

18.01.2014 17:30 • #4


MileyHannah86
mit mich zu vergessen mein ich was anderes. ic kann mir nur einfach nicht vor stellen mit 27 jahren den rest meines lenends mit diesen schmerzen zu leben. weil das kein leben sondern nur eine unnötige qual ist und ich je wieder arbeiten noch mich um meine kinder kümmern könnte.
ich habe niemamanden bis auf die patentante mene sohnes. nur die schiebt ja auch alles auf psychosomatik kommt zumindest nahe da ich all die schmerzen nach und nach mehr bekam als die angststörungen heftiger anfingen und der stress kurz nach der geburt.

ein leben ohne meine kinder wer ebenfals kein leben und ich brauch sie und sie mich.

18.01.2014 18:12 • #5


nostromo
Zitat von MileyHannah86:
... ein leben ohne meine kinder wer ebenfals kein leben und ich brauch sie und sie mich.


Damit hast du schon so viel mehr, als mach Andere, die ganz alleine sind und du bist mit 27 auch noch relativ jung. Kopf hoch.

18.01.2014 18:51 • #6


MileyHannah86
Ja ich weiß. Und ich würde auch gern wieder mein Kopf hoch nehmen nur bei so viel schmerzen kann man leider kaum noch klar oder an was gutes denken. Und freun tuh ich mich auch auf nichts mehr weil ich jeden Tag angst vorm neuen Tag und schmerzen habe.

18.01.2014 22:16 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler