Pfeil rechts

Hallo zusammen!
Nach meiner Panickattacke vorgestern in der Nacht war ich dann gestern wieder zur Ärztin. Sie hat mir jetzt Doxepin verschrieben und ich soll den Betablocker auch abends nehmen, damit mein ständiges Herzrasen besser wird. Hat einer Erfahrung mit Doxepin? Ich habe es noch nicht genommen und weiß auch nicht, ob ich es überhaupt nehmen soll.
Ja, und dann hat sie mir noch eine Überweisung für eine Psychotherapie mitgegeben. Sie meint, es wäre besser.
Heute Morgen habe ich dann mal bei einer Therapeutin angerufen, die hier auch angegeben ist. Sie war eigentlich sehr nett am Telefon und ich kann schon am 4.11. kommen zum Gespräch.
Wie läuft so ein Gespräch denn ab? Ich bin etwas ängstlich dorthin zu gehen. Könnt Ihr mir mal Eure Erfahrungen berichten? Das wäre nett.
Viele Grüße, Sylvia!

23.10.2008 17:15 • 24.10.2008 #1


2 Antworten ↓


hallo sylvia,

das reste gespräch ist zum kennenlernen und beschnuppern. du musst dich ja auch gut fühlen bei dieser person und deshalb bezahlt dir die krankenkasse auch mehrere erstgespräche damit du den für dich passenden therapeuten finden kannst.
ich habe beim ersten gespräch nur geheult weil mein allgemein zusatnd echt heftig war. dies ist nun etwas mehr als ein jahr her und wenn ich gewusst hätte wie mir diese gespräche helfen hätte ich den weg schon viel eher eingeschlagen!
hoffe ich konnte dich ein wenig beruhigen

24.10.2008 07:08 • #2


Huhu,

da brauchst du keine Angst haben - wie meine Vorrednerin schon sagte, es ist erstmal ein kennenlernen und du musst dann grob erzählen worum es geht.
Die lassen dich erst mal erzählen oder stellen auch Fragen.
Sie erzählen Dir auch über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten.

Wenn Ihr dann überein kommen solltet, dann gibts wohl einen Fragebogen und diverse Unterlagen für die KK zum ausfüllen und unterschreiben.

Also ganz harmlos.

LG
gabi

24.10.2008 08:56 • #3




Dr. Hans Morschitzky