Pfeil rechts

Ihr müsst mir UNBEDINGT helfen! Ich weiß nicht mehr weiter! Ich bin so verzweifelt! Könnte heulen! Wohne seit drei Wochen nicht mehr zu Hause bei meinen Eltern/Geschwistern. (Sondern fast 200km entfernt, was mein Therapeut meinte das es mir auch gut tun wird und wichtig ist, auszuziehen u mit fast 30 mein eigenes Leben zu führen!)
Da ich aufgrund meiner Panikattacken (schlimme Symptome u dadurch dolle Ängste!) nicht mal mehr arbeiten konnte , habe ich mich entschlossen noch eine 2. Ausbildung zu machen! (Da der alte Beruf mir auch kein spass machte!) Diese Ausbildung mache ich seit ein paar Wochen, wie gesagt 2Std von zu Hause weg u eigentlich ist es recht gut! Wohne vorrübergehend beim Freund u hab jetzt ne tolle Whg. gefunden, wo ich bald einziehe! Nun aber so ein schei.....fangen heftige Symptome an! So dolle wie zuletzt vor 5 Jahren! Unwirklichkeitsgefühle , Taubes Gefühl im Körper, vor allem in den Beinen...die fühlen sich an wie Gummi....trau mich teilweise nicht zu laufen, aus Angst so umzugehen, weil ich dann glaube die Beine nicht zu spüren....richtig heftig! Und es ist teilweise so, als wäre ich nicht ganz da!
Was kann ich tun?!? Wovon kann das kommen und was kann das sein?!

22.09.2011 18:52 • 28.12.2013 #1


43 Antworten ↓




Ist doch ganz logisch. Du hast Angst alleine ohne dein gewohntes Umfeld zurecht zu kommen. Wohnung einrichten-neuer Bekanntenkreis neue Umgebung neue Freunde . Aber erstmal alleine. das ist ganz notmal. (und wird auch endlich mal Zeit Kann man ja verstehen.

Das sind ganz normale Ängste die jeder hat. Nur weil Du gleich wieder an wunderwas denkst steigerst Du Dich da rein bis in Panik oder suchst nach Krankheitsymtomen, damit Du eine Entschuldigung hast nicht selbständig zu werden weil Hotel Mama so bequem war. Und es war ja immer jemand da der auf Dich aufgepasst hat. Doch da mußte jetzt durch.

Wie lange willste denn Mama noch am Rockzippfel hängen ??

Nimms mal wie eine erwachsene Frau und hör nicht auif die Zipperlein . Krank biste nicht . Das weißte ja nun .



Freu Dich mal über die neue Chance in deinem Leben. Es kann Dir keiner mehr reinquatschen, Du kannst Dir einladen wen Du willst, Keiner schreibt Dir vor was de zu tun und zu lassen hast. Du mußt selber aufräumen und alles machen. Und Dein eigenes Leben führen.

Dadurch wirste aber auch selbständiger und Dein Selbstwertfgefühl steigt wieder dadurch bekommste Erfolgserlebnisse die Dich aufbauen und die Ängste werden wieder weniger

Kopf hoch --immer von Verantwortung wegrennen geht auch nicht oder ?? Also auf in den Kampf. Wenn de das schaffst bin ich mächtig stolz auf Dich


Es passiert nix. Du bist gesund. das ist nur Einbildung mehr nicht. Träume lieber davon wie Du die Wohnung einrichtest. Wo was hinkommt. Wer den Umzug macht. Welche Kisten zuerst und in welcher Rheienfolge in den Bus oder LKW eingepackt werden müssen.

Haste schon Deinen Festnetzanschluß beantragt zum wechsel zum soundsovielten ?

Es gibt so viel worüber Du nachdenken könntest um Dich abzulenken. Tu es !

22.09.2011 19:13 • #2



Taubes Gefühl im Körper/Beine, Unwirklichkeitsgefühl! Angst!

x 3




Wenn de Fragen zum Umzug hast oder das Geld nicht reicht -es gibt Überbrückungshilfen usw. Mal fragen. Bin ja da

22.09.2011 19:15 • #3


Schattenbinder
Hallo Qashqaimaus,

ich kenne diese Symptome bei mir nicht in solcher Heftigkeit, aber durch deine aktuellen Lebensumstände bedingt kann ich mir vorstellen, dass sich die Angst bei dir gerade wieder einen Weg sucht. Du bist weit weg von daheim und von allem, was dir vertraut ist. Du nimmst gerade dein Leben wieder in die Hand mit neuer Ausbildung und eigener Wohnung und musst nun wieder auf eigenen Beinen stehen. Ich denke mir, dass das sicherlich dazu führen kann, dass du die Angst wieder vermehrt spürst. Mit diesen Symptomen.

Ich bin sicher kein Arzt, aber durch meine eigenen Erfahrungen kann ich dir sagen, dass gerade bei Situationen, in denen viel auf einmal kommt, die Angst gern wieder zuschlägt, egal wie wohl wir uns eigentlich gerade fühlen.

Lieben Gruß
Schabi

22.09.2011 19:15 • #4


Vilen lieben Dank für Eure ausführlichen Antworten!! Vielleicht habt ihr recht u das hat mit der ganzen Situation zutun. Obwohl ich mich wirklich eigentlich freue das es bisher so gut geklappt hat.....und dann so krasse Symptome, dass ich echt am liebsten alles wieder hinschmeissen und nach Hause gehen würde! Obwohl ich weiss, das genau das ein Fehler wäre! 2006 hat es ja schon nicht geklappt- mit meinem Traum (Traumjob in einem Urlaubsort, eigene kleine Whg., allerdings auch weiter weg von zu Hause....nur ein paar Monate hab ich es aufgrund der Symptome u starker Angst ausgehalten)

22.09.2011 19:25 • #5


Vilen lieben Dank für Eure ausführlichen Antworten!! Vielleicht habt ihr recht u das hat mit der ganzen Situation zutun. Obwohl ich mich wirklich eigentlich freue das es bisher so gut geklappt hat.....und dann so krasse Symptome, dass ich echt am liebsten alles wieder hinschmeissen und nach Hause gehen würde! Obwohl ich weiss, das genau das ein Fehler wäre! 2006 hat es ja schon nicht geklappt- mit meinem Traum (Traumjob in einem Urlaubsort, eigene kleine Whg., allerdings auch weiter weg von zu Hause....nur ein paar Monate hab ich es aufgrund der Symptome u starker Angst ausgehalten)

22.09.2011 19:25 • #6




Dann such Dir doch da wo Du jetzt bist nen Therapeuten geh in einen verein wo Du nette Menschen kennenlersnst. Stell Dich bei den Nachbarn vor und knüpf Kontakte. das gibt Sicherheit. Kein Mensch verlangt das Du alles alleine machst.

Schau im Netz obs in deiner Nähe eine Angst und Panik Selbsthilfegruppe gibt und geh hin tausch Telefonummern aus und ruf an wenn s Dir nicht gut geht so hast Du immer Leute die sich gegenseitig aufangen und auch mal kommen wenn Not am Mann ist . Entwickel Ideen und setze sie um

Aber warte nicht bis jemand an die Tür klopft. Es kennt Dich ja noch niemand.

22.09.2011 19:58 • #7


Hab grad all meinen letzten Mut zusammen genommen u bin zu Bekannten gegangen um Ablenkung zu kriegen....und nun?!? Hab ich Mega Symptome...taubheit! Voll unsicher auf den Beinen usw! Hab extreme angst

22.09.2011 20:37 • #8


Schattenbinder
Wissen deine Bekannten von deinen Problemen?
Kannst du dich da anvertrauen?

22.09.2011 20:53 • #9


Neeein....kenne die erst seit n paar Tagen u weiß nicht genau wie die überhaupt drauf sind....

22.09.2011 20:57 • #10




Dann lerne sie besser kennen. Bring mal ein Lächeln und einen Spass an

Die fressen Dich doch nicht

Die beißen nicht

22.09.2011 21:04 • #11




Was sollen sie denn tun ? Lachen oder Luftsprünge vor Freude ? Also hör mal. Macht doch keiner

Nur nicht den ganzen Abend über Dein Taubheitsgefühl reden.

22.09.2011 21:06 • #12


Von wo schreibst Du eigentlivh ?? Von ihrem Pc ? Oder auf Toilette vom Handy aus ??

Find es ganz toll das Du da hingegangen bist. Halte es durch

22.09.2011 21:08 • #13


Das kann ich nicht...will nach Hause...fahre glaub ich jetzt....

22.09.2011 21:08 • #14


Schattenbinder
Dann wundert mich das nicht.
Du hast da noch kein Vertrauen und versuchst vermutlich, dir dann auch nichts anmerken zu lassen. Damit verschiebst du alles nur nach hinten auf die Entspannungsphase. Hast du sonst jemanden, den du anrufen kannst?

22.09.2011 21:21 • #15


Ja, habe eine Freundin angerufen die weiter weg wohnt....und selbst teilweise solche Beschwerden hat.

22.09.2011 22:18 • #16


Iwie hat das aber nicht viel geholfen:-( Es ist immernoch da....

22.09.2011 22:19 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft



Ist ja vollkommen klar. Denen wo Du Dich hättest mal anvertrauen können,damit Du merkst das Du trotzdem noch für voll genommen wirst und die Leute Dir helfen wollen statt Dich als bescheuert zu erklären was Du ja vermutest, haste Dich ja nicht anvertraut.. Ergo kannste nicht stolz auf Dich sein weil de Dich nicht getraut hast und fühlst Dich als Versager , was in Dir wiederum das Selbstbewußsein knickt und die somit die Ängste verstärkt. Siehe Schattenbinder. nach hinten verschoben.

So und wenn es Dir nicht gut geht und Du rufst eine an, der es auch nicht gut geht und ihr jammert Euch gegenseitig eure Beschwerden vor , davon wirds doch eher schlimmer als besser.

Und da fragst Du Dich ,warum Du Dich immer noch nicht wohl fühlst ??




Pluspunkt jedoch dafürt das Du überhaupt dahin gegangen bist Trotz der eingebildeten Beschwerden.

22.09.2011 22:27 • #18




Nu biste von Dir entäuscht und magst Dich noch weniger , und genau das schürt wieder das gedankenkarussel und die Angst.

Die meisten Selbstbewußten Leute haben keine Panikattacken oder sind auch keine Hypochonder . Woran das wohl liegt ?

22.09.2011 22:30 • #19


Danke für die recht harten, aber ehrlichen Worte! Das regt mich zum Nachdenken an. Ich weiß nicht warum, aber ich kann anderen nicht davon erzählen, vor allem nicht welchen, die ich nicht gut kenne. Die würden es nicht verstehen und mich direkt für bekloppt halten oder sagen: Oh Gott, was? Dann geh mal zum Arzt usw! Und dann krieg ich noch mehr schiss!!

22.09.2011 22:36 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky