48

Romulus100
Da sich ja viele Sorgen über ihre Symptome und deren Ernsthaftigkeit machen, will ich mal eine Liste zusammenstellen, welche Symptome man alle durch die Psyche haben kann, welche ich selbst hatte (ich werde es grob nach Körperregionen zusammenstellen, ist leichter für mich):

Arme & Beine:

-) Zittern
-) Brennen (ähnlich einem Sonnenbrand)
-) Stechen an den verschiedensten Stellen
-) weiche Knie
-) Gefühl nicht mehr stehen zu können, weil kraftlos
-) Derealisation der/s Hand/Fußes
-) Kribbeln
-) Muskelzuckungen (zb auch nur die kleine Zehe)
-) Zuckungen (dass man plötzlich das Bein bewegt)
-) Fußheberschwäche
-) Kältegefühl in den Beinen (schwer zu beschreiben)
-) Einschlafen von Armen/Beinen
-) kalte Hände

Bauch:

-) Kältegefühl im Bauch
-) Bauchstechen
-) ziehen in der Leistengegend
-) Blähungen
-) Sodbrennen
-) Übelkeit
-) Verstopfungen (hatte ich nicht)

Kopf:

-) Druck im Kopf
-) Kopfweh (hatte ich nicht)
-) Missempfindungen im Gesicht (Kribbeln, Zucken, Taubheitsgefühle, Brennen, Druckgefühl)
-) Missempfindungen zb auf der Kopfhaut, beim Hinterkopf...
-) Druckschmerzen auf den Zähnen
-) Augenlid zucken
-) Gefühl schlechter zu sehen
-) Brennen im Mundraum/Zunge/Lippen
-) schlechter Geschmack (nach Blut, metallisch etc.)

Rücken:

-) Rückenschmerzen
-) Verspannungen (oft im Genick, dadurch div. Missempfindungen)

Hals:

-) Brennen im Hals (wie bei einer Entzündung)
-) Kloßgefühl
-) Heißerkeit
-) Gefühl eine Atemblockade zu haben
-) Stechen im Hals
-) Aufstoßen

Organe:
Herz:

-) Herzrasen
-) Beklemmungen
-) Herzstechen
-) Gefühl das Herz bleibt stehen
-) Extraschläge
-) kräftigere und weniger kräftige Schläge
-) Vibrationen im Herzbereich

Lunge:

-) gefühlte Atemnot
-) gefühltes Brennen (hatte ich nicht)
-) Gefühl die Luft nicht verwerten zu können, praktisch Sauerstoff süchtig

Hirn:

-) Schwindel
-) Derealisation
-) Depression (hatte ich nicht)
-) Konzentrationsstörungen (zb sich bei jedem 2ten Wort zu verlesen)
-) ständig Versprecher
-) Hitzegefühl
-) Ohnmachtsgefühle
-) häufiges Hochschrecken
-) Gefühl sich nicht mehr bewegen zu können

Bei Männern:

-)ziehen bei den Hoden


Tja, das ist sie, meine Symptomliste. Bis auf die 3 Sachen, wo ich es in Klammern dazu geschrieben hatte, hatte ich alles einmal. Nicht alles gleich intensiv, nicht alles gleich lange und nicht alles davon machte mir Angst. Es soll jedoch zeigen, dass man aufgrund der Psyche fast ALLES haben kann, egal wie seltsam es auch sein mag.
Ich dachte ebenfalls, ich erlebe meinen nächsten Geburtstag nicht mehr, mittlerweile bin ich dahingehend recht optimistisch Und ich war sicher kein leichter Fall. Um ein paar Beisiele zu nennen: Eine Zeit lang kontrollierte ich meine Nägel und die Nägel meiner Mitmenschen, da ich dachte ich hätte Uhrenglasnägel und hinter denen vermutete ich wiederum eine schwere Herzkrankheit. Ein anderes Mal bildete ich mir ein, dass man meine Adern mehr als früher sieht, auch das beunruhigte mich sehr. Eines der blödsten Sachen war, dass ich, wieso auch immer, drauf gekommen bin, dass die Haut in meiner linken Gesichtshälfte dehnbarer ist, als in der rechten. Eigentlich eine ganz absurde Sache, aber auch das machte mich hochgradig nervös.
Ich möchte nicht sagen, dass ich komplett Angst frei bin, hin und wieder kommt schon noch leichte Angst hoch, aber ich kann damit umgehen und auch diese Restangst wird bald verschwinden. Kleinigkeiten beschäftigen mich immer wieder einmal, aber diese versuche ich zu ignorieren, meine Lebensqualität hat sich jedenfalls total verbessert, ich kann wieder wo hingehen, ohne alle Zustände zu bekommen

In Wahrheit ist jeder Ängstler viel mutiger als all die anderen Menschen, denn das Ende vor sich zu sehen, die Gewissheit dass man schwer krank ist und dennoch jeden Tag aufs neue zu ertragen, das ist wahrer Mut!

Abschließend ein Abschnitt aus einem Lied, welcher mir gut gefällt:

"wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder"

Also, nur Mut!

21.11.2014 11:25 • 19.10.2019 x 10 #1


51 Antworten ↓


Romulus100
Ach ja, Grund für die Auflistung soll Beruhigung sein. Also mich hat es immer beruhigt von anderen Personen zu lesen, welche die gleichen Symptome und auch keinen Befund vorliegen hatten, die auch weitergelebt haben

21.11.2014 11:55 • x 1 #2


Vielen Danke für die Liste ,finde sie sehr hilfreich Da ist man etwas beruhigter , das andere auch diese Symptome haben .

21.11.2014 13:29 • #3


Und wie oder durch was wurde es bei Dir besser ?

21.11.2014 18:17 • #4


nanetou
Danke für deine Liste, da erkennt man sich doch in einigen Sachen wieder . Da kann man echt mal sehen was die Psyche mit einem anstellen kann.

21.11.2014 18:30 • #5


Manuela80
Danke für die Liste... ich erkenne sehr viel davon bei mir wieder und finde es immer wieder erschreckend was die Psyche bei einem auslösen kann!
Andererseits ist es auch etwas beruhigend, da nicht jedes Symptom automatisch was schlimmes sein muss!
Bei mir setzt sich der Fokus zur Zeit aufs Herz... das ist mit das schrecklichste wie ich finde!

22.11.2014 09:31 • #6


chrissyMpunkt
vielen dank auch von mir! ich kenne fast alles!
wie hast du das in den griff bekommen?

17.01.2015 10:08 • #7


Zazazu
Hören die Symptome denn auf wenn die Seele geheilt ist? Ich meine speziell Herzrasen und Sehstörungen. Es ist lästig und erschwert einem das loslassen wenn an dauernd wie benebelt ist. Das treibt einem wieder Angst ein. Ich hab das Gefühl ich werde es nie los

13.01.2016 23:42 • #8


Cassiopeia

12.03.2019 22:07 • x 6 #9


Das trifft 100% auf mich zu!

14.03.2019 15:28 • #10


Cassiopeia
Ich habe das gepostet, weil wenn man sich die Themen alle durchschaut ist es immer das Gleiche, was kommt. Dachte das könnte etwas beruhigen.

14.03.2019 15:34 • #11


Ja vielen Dank

Es sind wirklich viele Symptome dabei - die sich bei mir wiederfinden. Wirklich erschreckend..

Wie geht es dir denn? Was ist deine Leidensgeschichte?

14.03.2019 15:43 • #12


Genau so geht es mir auch ...

16.03.2019 20:35 • #13


Lea2311
Kennt jemand das mit der Atemnot? Habt ihr dann dieses Gefühl durchgehend oder nur bei Panikattacken?

Lg Lea

16.03.2019 20:50 • #14


Zitat von Lea2311:
ennt jemand das mit der Atemnot? Habt ihr dann dieses Gefühl durchgehend oder nur bei Panikattacken?


Ich habe es leider fast durchgehend .. und du ?

17.03.2019 18:51 • x 2 #15


MausMaus
Ich habe seit 1,5 Jahren Diese ZUSTÄNDE und Täglich kommt immer was neues dazu.

Aktuell habe ich zu den täglichen, mehreren Symptomen, 8,12 verschiedene Dinge am Tach, zusätzlich plötzlich auftretende Schmerzen unterm rechten Schulterblatt großflächig bis in die Seite der Brustwirbelsäule Schmerzen beim tiefen Einatmen,

sowie ein Dauerschmerz ansich unter beiden Schulterblättern, welche mich massiv einschränken vor allem mit der Luft. Jeden Tag mehrmals Wärmflasche drauf, Mass. gemacht. Nichts hilft.

Meine NEUESTEN Gedankengänge:
Lungenkrebs.

Da man bei Lungenkrebs lokalisationswechselnde Schmerzen im Rücken hat Plus Atemeinschränkungen denke ich mir, dass ist jetzt so. Ich bin jetzt, mal wieder, schwer Krank.

Und keiner entdeckt es. Letztes CT Brustkorb und lungentests vor 14 Monaten.
Weil ich genau weiss, das Ärzte das leider immer erst entdecken wenn es zu spät ist.
Ich schei. mir jeden Tag fast in die Hose vor Schiss, Angst und Bange das bald alles vorbei sein wird.
Therapie aktuell. Bei Paychologin. TK bereits hinter mir. Mama gestorben an Pankreas CA , KEIN Alk. !, ich selbst 2 Laparaskopien gehabt, massive Adhäsionen Dickdarm zur Bauchdecke , SUBILLEUS gehabt ! KEINER DER schei. WEISSKITTELARSCHÖCHER HAT MIR GEGLAUBT DAS ETWAS NICHT STIMMT MIT MIR, bis se mich aufgeschnitten haben, kleene Löcherleins Gott sei dank, und dann miteinmal hieß es...

huuuuuuch da war ja alles verklebt in ihnen drin. Das war aber knapp, seien sie froh das wir sie nun wieder heile machen konnten. gut SATZ WA !
entschuldigt für die eckeligen Formulierungen (Tonart) aber mein Vertrauen in Ärzte ist soviel wie ich Dreck unter DEN Fingernägeln habe, nämlich gar keinen!

Ich kann die Schwelle zwischen Wahrer Angst haben zu müssen vor echten bedrohlichen Pathologischen Zuständen des menschlichen Körpers und den nooooormalen Angstzuständen NICHT MEHR VONEINANDER trennen.
Da BEIDES bei mir geschehen ist und geschieht .

Mein Ziel ist es nicht nur Angstfrei zu werden , sondern einfach nur keine totbringende Krankheit zu haben. Vor mir aus MS soll kommen. (Bin ich auf dem besten Wege hin aufgrund von unerklärlichen Läsionen im Kopf und HWS , durch mrt festgestellt durch Zuuuuufall ) von mir aus sämtliche Nervenschmerzen. Ich habe eine echt hohe Schmerzschwelle mittlerweile.
Hauuuuptsache kein Krebs... (typische Krebsangst) ! Plus wegen meiner Mama !

Verdammt ich möchte einfach nur wieder NORMAL SEIN. ohne während einer Zugfahrt eine Angstattake bzw. Zustand von mehreren Stunden zubekommen mit gefühlten 20 verschiedenen Symptomen zugleich.

Und dabei andere Menschen sehen zu müssen wie sie völlig chillig ein Buch lesen oder am iPad zocken, so wie unser eins früher auch. Und du selbst bist in deiner ganz eigenen Angstspirale stuuuuundenlang drin. !

Und auch wenn Zugfahrt zu Ende geht, neiiiiin dann ist es auch nicht sofort wech.
schei. alles verdammt und schön zu wissen das man nicht die einzige ist. Klingt schei. ja. Ist aber so.

17.03.2019 20:44 • x 2 #16


Lea2311
Zitat von Nini0023:

Ich habe es leider fast durchgehend .. und du ?


Ich habe es auch fast durchgehend, kann mir manchmal kaum vorstellen, dass es wirklich von der Psyche kommen soll

18.03.2019 13:00 • x 1 #17


nadine185
Sehr viele von den Symptomen hab ich auch.
Wie geht ihr damit um?

18.03.2019 13:32 • x 1 #18


Soulfighter
Kenn ich auch fast alles

18.03.2019 13:48 • x 1 #19


NIEaufgeben
Sehr vieles kenne ich sehr gut...einige Symptome habe oder hatte ich monatelang fast jeden Tag....besonders schlimm ist für mich Druck im Kopf....und Magenschmerzen und brennen im Magen ...

18.03.2019 13:55 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler