Pfeil rechts
135

Nora5
Zitat von Drummerin:
Wer kennt solche Ängste?

Liebe Drummerin,

das kenne ich. Ich hatte 2002 die Diagnose Colitis Ulcerosa, eine chronisch entzündliche Darmerkrankung, und danach folgten zwei wirklich schlimme Jahre. Ich konnte gar nicht mehr aus dem Haus, hatte so viel Schmerzen und die Entzündung ging einfach nicht zurück, immer mehr Nebenwirkungen von Kortison und immer mehr psychischer Stress. Ich wollte auf keinen Fall ins Krankenhaus, weil ich vor allem nur noch Angst hatte, habe dann Astronautenkost in der Apotheke geholt und zwei Wochen nur dieses zu mir genommen, weil ich rein gar nichts mehr bei mir behalten konnte.

Heute bin ich ganz gesund. Ich war 17 Jahre beschwerdefrei. Ein Psychotherapie hat mir sehr geholfen. Ich habe keine Bauchschmerzen mehr und keine Migräne. Ich wünsche Dir, dass Dir das auch passiert und dass Du Dir mit Unterstützung etwas erarbeiten kannst, was für Dich hilft, dass es bald passiert und dass Du wieder ganz gesund werden kannst

23.08.2021 22:38 • x 1 #161


l80lAdMiN
Guten Tag,

Ich habe seit ca. 2 Jahren durchgehend 24/7 körperliche Symptome.
- Benommenheit
- Schwäche
- Erschöpfung
- Herzrasen
- Kribbeln, Stechen ganzer Körper
- Zittern
- Gefühl von Verkrampfung ganzer Körper
- Atemprobleme
- Schwitzen
- heftiges Nervös sein (ohne Grund)
- Schmerzen ( wie Gliederschmerzen)
- Panikattacken ( mehrmals am Tag durch die Symptome verursacht)
Da ist noch einiges mehr , diese sind aber immer da.
Laut Ärzten bin ich Organisch gesund.
Habe 3 mal Stationäre Psychosomatische Klinik besucht. Ohne Erfolg.
Medikamente ADs habe ich fast alle durch, auch diese haben überhaupt nicht gewirkt.
Sogar Tavor wirkt nicht.
Ich habe auch wirklich nichts schlimmes erlebt bzw durchlebt. Da denke ich mir wieso wenn es Psyche ist ich nicht weiß woher es kommt.
Meine Lebensqualität ist bei 0 angelangt.

Ich hoffe hier gibt es Menschen die gleiches Durchleben und mir helfen könnten.
Bin 40 Jahre jung Männlich, Rauche nicht, trinke keinen Alk. und hab nie Dro. genommen.

LG
Damian

19.11.2021 17:47 • x 4 #162


A


Symptome psychosomatisch

x 3


Tabe77
Zitat von l80lAdMiN:
Guten Tag, Ich habe seit ca. 2 Jahren durchgehend 24/7 körperliche Symptome. - Benommenheit - Schwäche - Erschöpfung - Herzrasen - Kribbeln, ...

Bei mir genauso, schwindel und magen darm Beschwerden noch dazu. Keine Lösung. Viele Ärzte, Therapien, Tagesklink 2x,.... keine Änderung der Symptome. Panikattacken aber nur phasenweise, der Rest wirklich täglich, Lebensqualität auch null so

19.11.2021 19:55 • x 2 #163


L
Leute ich schreibe morgen bin zu kaputt , Symptome sehr ähnlich.

19.11.2021 20:33 • x 3 #164


kosta
@l80lAdMiN bei mir genau so 24/7 durchgehend Symptome. Medikamente wirken auch 0.
Meine neurologin sagte es gibt Menschen die reagieren auf keine ADs
War auch 3 mal in der Klinik 1 Reha Tagesklinik usw.
Und es ist sehr sehr anstrengend wie du weißt. Nach aussen sieht man gesund aus und innerlich geht man kaputt.
Ich würde dir gern Tipps geben aber ich hab selber keine Ahnung was man noch machen soll.
Ich merke nur das stillstand alles verschlimmert, also in Bewegung bleiben.

20.11.2021 06:39 • x 2 #165


l80lAdMiN
Guten Morgen,

Ja zum Teil sehe ich aber Krank aus , sehe immer Müde bzw. Ausgelaugt aus.
Ja das Problem ist ja auch noch wenn ich Sport mache geht es mir schlechter. Und das ist doch ein Anzeichen das körperlich was nicht stimmt oder?Lg Damian

20.11.2021 07:02 • x 1 #166


l80lAdMiN
Angst habe ich nur das ich an einer seltenen Erkrankung leide.
Weil ich wirklich nichts schlimmes erlebt habe . Und ab und an Stress oder so hat jeder im Leben .

20.11.2021 07:05 • x 1 #167


kosta
@l80lAdMiN wenn ich sport mache oder etwas anstrengendes geht es mir auch schlecht. Sehr schnell bleibt die Puste weg.
Muß aber nicht was körperliches sein,die psyche kann so ziemlich alles anstellen.
Ich gebe dir aber da recht das es schwierig ist zu verstehen. Ich kann das alles auch nicht verstehen, wenn man eigentlich alles hat erst recht nicht.
Aber es gab einen Auslöser!
Den du auch bestimmt hast.

20.11.2021 08:02 • x 2 #168


l80lAdMiN
Zitat von kosta:
@l80lAdMiN wenn ich sport mache oder etwas anstrengendes geht es mir auch schlecht. Sehr schnell bleibt die Puste weg. Muß aber nicht was ...

Ja wenn ich das nur wüsste dann wäre ich echt froh

20.11.2021 08:24 • x 1 #169


C
@l80lAdMiN

Hallo, mir ging es auch sehr lange so. 24/7 Symptome. Auch jetzt habe ich viele Symptome aber ich bewerte sie anders.

Deine Angst an einer Krankheit zu leiden ist der Schlüssel des Kreislaufs. Angst erzeugt Angst vor der Angst, erzeugt Symptome, erzeugt wieder Angst und neue Symptome.

Deine Symptome sind wenn sie ärztlich Abgeklärt sind, psychisch. Das ist der 1. Schritt der Erkenntnis. Hör auf zu googeln. Hör auf zu grübeln. Versuch dieses Gedankenkarusell zu stoppen.

Stress macht extrem viel mit unserem Körper. Klar hat jeder Stress aber wie viel ist eine andere Sache und wie man mit dem Stress umgeht noch eine andere.

Ich habe zur Zeit auch wieder viel Stress und meine Symptome nehmen zu.

Ich wünsche euch alles Gute.

Clementine

20.11.2021 11:55 • x 3 #170


Tabe77
Zitat von l80lAdMiN:
Guten Morgen, Ja zum Teil sehe ich aber Krank aus , sehe immer Müde bzw. Ausgelaugt aus. Ja das Problem ist ja auch noch wenn ich Sport mache geht ...

Bei mir ist es meist nach ,viel Bewegung schlimmer

20.11.2021 12:07 • x 1 #171


l80lAdMiN
Zitat von Clementine:
@l80lAdMiN Hallo, mir ging es auch sehr lange so. 24/7 Symptome. Auch jetzt habe ich viele Symptome aber ich bewerte sie anders. Deine Angst an einer ...

Vielen Lieben Dank erstmal.
Eine Frage hätte ich nimmst du Medikamente? Wenn ja welche? Lg Damian

20.11.2021 15:41 • x 1 #172


kosta
Hab mal eine Frage wie ihr das seht. Wie kann die Psyche Symptome auslösen, also solche an die man gar nicht denkt.
Mein Kopf kribbelt und dieser blöde Schwindel wieder der mich schon Jahre begleitet.
Dann benommen und natürlich Angst.
Ach...es sind so viele symptome

24.11.2021 21:10 • x 1 #173


C
Hallo Damian,

ich nehme ab und zu Medikamente gegen Schwindel, ich habe sie immer als Notfall dabei. Sonst nur ab und zu eine halbe Paracetamol gegen Kopfschmerzen.

@kosta ich erkläre es mir so, der Körper produziert bei Stress zuviel Stresshormone, diese lösen Symptome aus. Angst löst auch Stresshormone aus, dass verursacht wieder Symptome. Das ist ein Kreislauf.

Den muss man durchbrechen. Erkenne deine Symptome als psychisch. Das war bei mir ein ganz wichtiger Schritt. Ich habe immer gegoogelt, bin von Arzt zu Arzt gegangen. Ich dachte immer ich bin krank. Wenn jetzt Symptome kommen, weiß ich, dass ich zuviel Stress habe. Ich bewerte die Symptome nicht mehr negativ und sie machen mir keine Angst mehr.

2. Schritt Stress reduzieren oder anders damit umgehen. Mir haben YouTube Videos von Andre Herrmann mindeed und Eckhart Tolle sehr geholfen.

Mein Kopf war ständig im was wäre wenn Modus. Ständig im Morgen oder in der Vergangenheit. Das stoppe ich ganz bewußt.

Alles Liebe Clementine

25.11.2021 21:33 • x 3 #174


Drummerin
Zitat von Clementine:
Guten Morgen, das kenne ich auch. Im Körper ist durch den vielen Stress zu viel Adrenalin. Mein Tipp Stress reduzieren. Auch der Stress den wir ...


hallo wie baut man stress ab wenn laufen nicht geht und sport? Hab zur zeit einen harnwegsinfektion...schönen Abend euch

27.11.2021 18:43 • x 1 #175


C
@Drummerin Harnwegsinfekte kenne ich. Gute Besserung.

Mir hilft, ein Bad nehmen. Zeit für mich alleine schaffen. Ein Film schauen. Heiße Schokolade trinken und Kekse essen. Musik hören. Zeit mit meiner kleinen Tochter verbringen.

Viele Stress Faktoren können wir nicht vermeiden aber Auszeiten schaffen und anders damit umgehen können wir. Wir schaffen das.

Liebe Grüße Clementine

27.11.2021 20:02 • x 3 #176


l80lAdMiN
Guten Tag,

Muss mich wieder ausheulen bei euch.
Hab folgendes Problem, aktuelle Symptome.
Beide Beine Schmerzen, Waden Schmerzen , und Krämpfe, Kribbeln.
Ausserdem paar mal am Tag Darm Krämpfe, und im Oberbauch so eine Art wenn man Achterbahn fährt ( Kribbeln ) aber negativ. Dieses habe ich auch kurz vorm Einschlafen dann Schrecke ich auf es kribbelt im ganzen Körper und kriege direkt Herzrasen .
Ausserdem fühle ich mich durchgehend Schlapp, Erschöpft und sehe alles als ob ich gleich umkippe.
Ich verstehe es nicht es kommen immer mehr Symptome dazu. Habe auch ein Gefühl nicht richtig Atmen zu können sowie schnell aus der Puste .
Hab auch wenn es richtig extrem ist eine Tavor genommen aber auch diese Hilft nicht Symptome bleiben . Wären es Angst Symptome müsste die Tavor doch wirken oder nicht

LG

27.11.2021 23:32 • x 1 #177

Sponsor-Mitgliedschaft

C
Guten Morgen,

Vielleicht hilft es dir, wenn ich dir sage, dass auch ich täglich Symptome habe.

Kribbeln, Schmerzen, ziehen in den Beinen habe ich auch. Es ist alles ärztlich abgeklärt worden. Restless Legs sind die Ursache, harmlos aber extrem unangenehm. Somit machen mir diese Symptome keine Angst mehr.

Magen Darm Probleme hatte ich auch. Alle Untersuchungen ohne Befund. Ich habe selbst bemerkt, dass ich Lactose und zuviel Obst nicht vertrage. Seitdem ich darauf achte, ist es besser.

Ich bin auch oft müde, erschöpft und kraftlos. Eisenmangel kann die Ursache sein aber auch eine Depression. Versuch ausreichend zu schlafen. Ich geh oft schon 20 Uhr ins Bett. Ab und zu leg ich mich auch tagsüber hin. Aber wichtig ist auch aktiv zu sein, vielleicht Sport oder Spaziergang durch die Natur.

Hast du stressfaktoren die du ändern kannst? Ich schau z. B. kein TV, nur meine Lieblingssendungen online. Ich schau keine Nachrichten mehr. Im Auto hör ich kein Radio, sondern meine Lieblingsmusik. Versuche gesund zu kochen. Wie sieht deine Ernährung aus? Mach ganz bewußt Dinge nur für DICH. Versuche herauszufinden was dir gut tut? Lenke deine Aufmerksamkeit nicht auf deine Symptome sondern auf eine Aufgabe oder ein Ziel in deinem Leben. Lerne Gitarre spielen, geh regelmäßig joggen, male Bilder, entdecke die Fotografie.

Ich sitze z. B. nach der Arbeit noch gut 30 Minuten im Auto, geh den Arbeitstag nochmal durch, schreib mir wichtige Infos auf und komme kurz runter. Erst dann geh ich ins Familienleben. Ich habe viele Aufgaben abgegeben, mein Mann übernimmt einiges und das ist gut so. Ich habe meine Mittagspause von 30
Minuten auf 1 Stunde erhöht.

Bitte lasst eure Symptome immer ärztlich abklären aber wenn dies passiert ist, dann muss man akzeptieren, dass es psychisch ist.

Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent. Heute backen wir Plätzchen und schauen Märchenfilme.

Liebe Grüße Clementine

28.11.2021 07:48 • x 2 #178


Drummerin
Hallo ich weiß nicht ob es etwas körperliches ist. Also ich hab ja einen Harnwegsinfekt der leider ohne Amtibiotika behandelt wird. So dann hab ich ja immer ziehende Schmerzen im Darm und vorher war das voll krampfartig. Kennt sowas jmd? Ich möchte eine Darmspieglung aber ed wird in Corona Zeit nicht s gemacht wie halte ich es dann aus wenn ich nichtd mehr essen kann ?
Danke im Voraus

28.11.2021 14:58 • #179


J
Also eine Darmspiegelung müsste eigentlich schon gemacht werden. Die wird ja nicht zwingend im KH durchgeführt. Ich habe Mitte Januar einen Termin und der besteht noch .

29.11.2021 21:31 • #180


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann